Umfrage

Dirndl, Lederhosn und viele Sonnenbrillen: die Fans auf dem Weg zum Konzert von Andreas Gabalier im Olympiastadion.

Die einen lieben es, die anderen sind strikt dagegen: Dirndl und Lederhosen auf dem Oktoberfest.

Gehen Sie in Tracht auf die Wiesn?

Ergebnis anzeigen
loading

Social Media

Termin und Öffnungszeiten

 

Das 185. Oktoberfest in München beginnt am 22. September 2018 und dauert bis zum 7. Oktober 2018. Der traditionelle Anstich zur Wiesn findet somit um 12 Uhr am 22. September statt. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter verkündet im Schottenhamel-Festzelt das berühmte "O zapft is". Die Öffnungszeiten der Bierzelte auf dem Oktoberfest: Montag bis Freitag 10 Uhr bis 23:30 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag 9 Uhr bis 22:30 Uhr. Die Oide Wiesn ist täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet.

Deshalb heißt es Oktoberfest

 

Der Ursprung des größten Volksfests der Welt war eine adelige Hochzeit. Im Oktober 1810 feierte ganz München die Hochzeit von Kronprinz Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Der Name Oktoberfest bürgerte sich ein. Später haben die Münchner das Fest verlängert und den Beginn in den September (besseres Wiesn-Wetter) vorverlegt. Traditionell aber liegt das letzte Oktoberfest-Wochenende auch heute noch im Monat Oktober.

Lageplan: Alle Wiesn-Zelte

 

Das Oktoberfest in München findet auf der Theresienwiese statt. Auf dem 42 Hektar großen Wiesn-Gelände stehen zahlreiche Festzelte, Würstl-Stände, Fahrgeschäfte, Geldautomaten und WC-Anlagen. Alle Bierzelte von Armbrustschützen-Festzelt über Hofbräu-Festzelt, Ochsenbraterei, Paulaner Winzerer-Fähndl bis zum Schützen-Festzelt -  hier finden Sie den Oktoberfest-Lageplan (auch zum Download).

Bierpreis: Das kostet die Maß

 

Auf dem Oktoberfest 2018 kostet die teuerste Maß Bier 11,50 Euro. Dieser Preis gilt in: Käfer-Schenke, Löwenbräu-Festzelt und Marstall. Das günstigste der großen Zelte ist das Augustiner mit einem Maß-Preis von 11,10 Euro. In den kleineren Zelten ist der Bierpreis zumeist niedriger. Neu ist eine Reservierungsgebühr in großen Zelten (meist 1 Euro pro Person und Reservierung - zusätzlich zum Mindestverzehr). Alle Preise lesen Sie hier.