Update

Weitere Spieltage des TSV 1860 terminiert: Drittliga-Topspiel gegen Dresden am Montagabend

Der DFB hat die Spieltage 27 bis 31 in der 3. Liga terminiert. Für das Topspiel gegen Dynamo Dresden wird im Grünwalder Stadion das Flutlicht angeworfen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare Artikel empfehlen
Derzeit finden die Heimspiele des TSV 1860 freilich ohne Zuschauer statt. (Symbolbild)
Derzeit finden die Heimspiele des TSV 1860 freilich ohne Zuschauer statt. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

München - Die Saison des TSV 1860 verläuft weiter nach Plan. 38 Punkte haben die Sechzger in den bisherigen 23 Partien geholt, aktuell belegt das Team von Trainer Michael Köllner Platz vier.

Die Löwen dürfen also weiter träumen – reicht es dieses Jahr für Aufstieg in die 2. Bundesliga? Wie es in den kommenden Wochen weitergeht, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag bekanntgegeben.

Lesen Sie auch

TSV 1860 gegen Dynamo Dresden am Montagabend

Am 27. Spieltag ist Sechzig beim MSV Duisburg zu Gast. Die Partie wird am Samstag, 6. März, um 14 Uhr ausgetragen. Weiter geht's mit dem 28. Spieltag am Samstag darauf – wieder mit einem Auswärtsspiel beim Halleschen FC (13. März, 14 Uhr). Das Nachholspiel gegen den VfB Lübeck am 17. März um 19 Uhr ist das dritte Auswärtsspiel in Folge.

Am 29. Spieltag kommt es im Sechzgerstadion dann zum Topspiel der 3. Liga. Die Löwen empfangen am Montagabend (22. März, 19 Uhr) Ligaprimus Dynamo Dresden.

Nach der Länderspielpause gastieren die Löwen dann beim KFC Uerdingen (3. April, 14 Uhr), bevor am 31. Spieltag Aufsteiger SC Verl im Grünwalder Stadion zu Gast ist. Anpfiff der Partie am 10. April ist um 14 Uhr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
17 Kommentare
Artikel kommentieren