1860 gehen die Innenverteidiger aus: Die Hoffnungen ruhen jetzt auf Dennis Erdmann

Neben einigen Verletzten fehlt auch Stephan Salger gegen Uerdingen gesperrt. Wer läuft am Samstag in der Innenverteidigung des TSV 1860 auf?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen

München - Vor dem Spiel des TSV 1860 am Samstag gegen den KFC Uerdingen (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) hat Michael Köllner eine knifflige Frage zu beantworten: Wer steht in Lotte in Sechzigs Innenverteidigung?

Abwehrroutinier Stephan Salger handelte sich beim 1:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden seine fünfte Gelbe Karte ein und fehlt gegen die Krefelder gesperrt. Mit Quirin Moll steht ein weiterer erfahrener Spieler für die Abwehrzentrale aufgrund seines Kreuzbandanrisses nicht zur Verfügung.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lang vor Startelf-Einsatz gegen Uerdingen

Zudem fehlten im Toto-Pokal Semi Belkahia und Dennis Erdmann verletzt. Somit dürfte der 18-jährige Niklas Lang, der vor rund einem Monat sein Startelfdebüt feierte, auch am Samstag von Beginn an auflaufen. Doch wer startet neben ihm?

Zumindest bei Erdmann gibt es Hoffnungen: "Dennis ist schon wieder am laufen. Wenn alles gut läuft, wird er am Freitag wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren und dann wieder zur Verfügung stehen", erklärte der Löwen-Coach am Dienstag. "Es war bei ihm so, dass sein Knie einfach überbelastet war. Mit ein paar Tagen Ruhe ist das wieder erledigt."

Auch Sechser Daniel Wein, der notfalls auch Innenverteidiger kann, steht laut dem Oberpfälzer nach zwei Spielen Pause vor einem möglichen Comeback. Man darf also gespannt sein, wie Köllner das knifflige Abwehrrätsel löst.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren