Update

Newsblog zum Trainingslager des TSV 1860 in Windischgarsten: Löwen treten nach Testspiel-Sieg die Heimreise an

Das Trainingslager ist vorbei, für den TSV 1860 geht es jetzt wieder zurück nach München. Hier gibt's den Trainingslager-Newsblog aus Windischgarsten zum Nachlesen.
| bl me ms cs mag aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Die Löwen um Sascha Mölders haben das Testspiel gegen Klagenfurt mit 2:1 gewonnen.
Die Löwen um Sascha Mölders haben das Testspiel gegen Klagenfurt mit 2:1 gewonnen. © sampics/Augenklick

München/Windischgarsten - Servus, Windischgarsten! Am vergangenen Donnerstag startete der TSV 1860 sein Trainingslager in dem malerischen Luftkurort in Oberösterreich. Dort bereitete sich das Team von Michael Köllner bis Dienstag (6. Juli) auf die kommende Saison vor. Neben den Trainingseinheiten standen auch zwei Testspiele auf dem Programm. Gegen den SV Ried gab es eine 0:1-Niederlage, zum Abschluss des Trainingslagers konnten sich die Löwen dann mit 2:1 gegen Austria Klagenfurt durchsetzen.

Hier gibt's den Trainingslager-Newsblog zum Nachlesen.

TSV 1860 im Trainingslager: News vom 6. Juli

+++ Servus – und danke fürs Mitlesen!

Das Trainingslager ist vorbei, für die Löwen geht es jetzt direkt im Anschluss zurück nach München. An dieser Stelle verabschieden wir uns aus dem Trainingslager-Newsblog und bedanken uns recht herzlich fürs Mitlesen. Bis bald!

+++ Dank Neulöwe Bär: Sechzig gewinnt Testspiel gegen Klagenfurt +++

Die Löwen haben das zweite Testspiel in Windischgarsten gewonnen – gegen Austria Klagenfurt gab es einen 2:1-Erfolg für 1860. Nach einem 0:1-Rückstand drehten die Sechzger in den letzten Spielminuten noch die Partie, beide Tore für die Münchner erzielte Neuzugang Marcel Bär.

+++ Stadionsprecherin? Ivonne Mölders erteilt Absage! +++

Ivonne Mölders wird nicht die künftige Stadionsprecherin der Löwen – am Dienstag erteilte sie den Gerüchten und Spekulationen eine Absage, als sie das Testspiel der Sechzger mit Pressesprecher Rainer Kmeth kommentierte.

Lesen Sie auch

Und es gibt weitere Neuigkeiten: Zur neuen Saison können (vorerst) knapp über 5.000 Zuschauer ins Grünwalder Stadion. Alle Infos dazu gibt's hier.

+++ Gorenzel erklärt Unterschied zwischen 1860 und Türkgücü +++

Am Montagabend hat sich Günther Gorenzel auch zum Thema Transfers geäußert – und dabei einen wichtigen Unterschied zwischen den Löwen und Lokalrivale Türkgücü München herausgestellt.

"Ich habe das Gefühl, manche Klubs glauben, das Punktesystem durch viele Transfers revolutionieren zu können. Türkgücü hat hohe Ambitionen und will aufsteigen. Wir wollen uns bei 60 Jahr für Jahr weiterentwickeln", sagte der Sport-Geschäftsführer. Während Türkgücü bereits etliche Zu- und Abgänge verzeichnet, geht es bei 1860 deutlich ruhiger zu. Neben vier Abgängen (Erdmann, Klassen, Agbowo und Durrans) gibt es auch "nur" drei echte Neuzugänge (Deichmann, Bär, Goden). Daneben haben die Löwen noch Nachwuchsspieler Nathan Wicht zu den Profis hochgezogen.

Sechzigs Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel bei der Presserunde am Montag.
Sechzigs Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel bei der Presserunde am Montag. © sampics/Augenklick

"In der letzten Saison hatten wir uns in der Spitze verstärkt, aber keinen breiten Kader. Jetzt konnten wir uns auch mit einer guten Qualität in der Breite verstärken. Der Trainer hat seine Wünsche geäußert, die ich auch alle nachvollziehen konnte. Ich nehme den Trainer immer mit bei Entscheidungen", sagte Gorenzel. "Er sieht beispielsweise etwas in Kevin Goden. Warum sollte ich da hergehen und sagen: Wir stellen einen anderen Spieler hin?"

+++ Nach dem Training geht's in die Eistonne +++

Die letzte Trainingseinheit in Windischgarsten ist geschafft – am Nachmittag findet noch das Testspiel gegen Klagenfurt statt, danach geht es für die Löwen direkt wieder nach München. Nach der letzten Einheit ging es für einige Sechzger noch in die Eistonne. Regnerieren und entspannen, bevor der letzte Programmpunkt in Windischgarsten ansteht.

Dennis Dressel (l.) und Erik Tallig in der Eistonne.
Dennis Dressel (l.) und Erik Tallig in der Eistonne. © sampics/Augenklick

+++ 1860 schirmt sich von eigenen Fans ab +++

Nach dem Trikot-Diebstahl beim Testspiel gegen Ried schirmt sich der TSV 1860 nun von den eigenen Fans ab. Alle Infos dazu gibt's hier.

+++ Vor dem Training: Packen für die Heimreise +++

Vor der ersten Trainingseinheit (10.30 Uhr) haben die Löwen schonmal für die Heimreise zusammengepackt. Gemeinsam wurde das Gepäck in den Bus geladen. Nach dem Testspiel am Nachmittag gegen Austria Klagenfurt geht es auf direktem Weg wieder nach München.

Die Löwen packen schonmal für die Abreise.
Die Löwen packen schonmal für die Abreise. © sampics/Augenklick

+++ Gorenzel: Wein fällt noch länger aus +++

Bittere Nachrichten für die Löwen: Daniel Wein wird wegen einer Entzündung der Achillessehne noch länger fehlen – das teilte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Montagabend mit. "Es dauert bestimmt noch zwei Wochen, bis er die Entzündung aus der Achillessehne rausbekommt. Es tut mir extrem leid für Daniel - er hat bei uns immer und überall abgeliefert. Wir hoffen, dass er bald aus dem Loch herauskommt", sagte Gorenzel.

Auch Marius Willsch könnte noch länger an seiner Schambeinentzündung laborieren. Genesungswünsche für die derzeit verletzten Löwen Wein, Willsch, Milos Cocic und Fabian Greilinger veröffentlichten die Sechzger noch am Abend auf ihrem Instagram-Kanal. Auch an Busfahrer Schorsch Ostermaier haben die Löwen gedacht: "Hoffentlich kannst du bald den Löwen-Bus wieder durch Deutschland fahren!", schreiben sie in ihrer Story.

Die Genesungswünsche für Marius Willsch und Daniel Wein.
Die Genesungswünsche für Marius Willsch und Daniel Wein. © Instagram-Screenshot: @tsv1860

+++ Neues Löwen-Trikot ab morgen erhältlich +++

Heute steht der letzte Trainingslager-Tag an, am Nachmittag findet das zweite Testspiel in Windischgarsten gegen Austria Klagenfurt an. Werden die Löwen wieder in ihrem neuen dunkelblauen Auswärtstrikot auflaufen?

Das gibt's zumindest ab morgen offiziell im Onlineshop des TSV 1860 zu kaufen, ab Donnerstag ist es dann auch im Fanshop erhältlich.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

TSV 1860 im Trainingslager: News vom 5. Juli

+++ Gorenzel über Trainingslager-Verlängerung +++

Die Löwen werden wohl auch im nächsten Sommer wieder ins Dilly Resort nach Windischgarsten fahren. "Wir sind sehr sehr zuversichtlich, dass wir wieder eine Lösung finden. Wir werden auch jetzt wieder zusammenkommen", sagte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Montagabend. Dilly sei ein Teil der Löwen-Familie. "Es passt von der Infrastruktur, von der Distanz – es ist perfekt. Wir haben wieder ein sehr gutes Arrangement für 1860 gefunden. Horst sieht den Gegenwert von 1860."

Das Hotel Dilly in Windischgarsten.
Das Hotel Dilly in Windischgarsten. © me

Auch ein Winter-Trainingslager soll es geben: "Das Winter-Trainingslager ist budgetiert, und es wird auch keine Diskussionen um die Rasenheizung geben. (...) Es entwickelt sich irrsinnig viel bei 1860." Wohin es für die Sechzger gehen wird, ist aber noch unklar.

+++ Reist 1860 nächstes Jahr wieder ins Dilly Hotel? +++

Zum dritten Mal weilt der Tross des TSV 1860 nun schon hier in Oberösterreich. Sport-Boss Günther Gorenzel hat das Urlaubs-Resort von Horst Dilly, in dem regelmäßig Profifußball-Teams schwitzen, für drei Jahre klargemacht. Ob dem Hattrick noch weitere Trainingslager-Jahre am Fuße der Kalkalpen folgen?

Die sportliche Bilanz der Löwen, nachdem man sich in der Region Phyrn-Priel auf die neue Saison eingeschworen hat, schaut so aus: erst Achter, dann Vierter. Nun könnte sich der Optimist mit dem Pessimisten streiten: Entwicklung klar erkennbar?

Oder zwei Mal den Aufstieg verpasst? Gemäß dieses Aufwärtstrends würde das Dilly-Orakel in der Spielzeit 2021/22 ja den Aufstieg bedeuten – oder wird’s ein Dilly-Fluch? Der Hotelchef hat freilich herzlich wenig damit zu tun, wie die Löwen auf dem Platz performen. Für gute Bedingungen hat er jedenfalls gesorgt, wie man so hört. Gute Chancen also, dass 1860 nächstes Jahr wieder vorbeischaut. Vielleicht als frischgebackener Zweitligist.

+++ Ivonne Mölders kommentiert Löwen-Testkick +++

Das dürfte unterhaltsam werden: Ivonne Mölders kommentiert am Dienstag gemeinsam mit Pressesprecher Rainer Kmeth das Testspiel gegen Austria Klagenfurt. Die Partie beginnt um 15.30 Uhr und wird live im Löwen-TV gestreamt – außerdem gibt's natürlich wie immer bei uns einen Liveticker.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

+++ Einstandssingen für die Neulöwen +++

An diesem Termin kommt kein Neuzugang vorbei: Am Sonntagabend mussten die Neuzugänge beim Mannschaftsabend zum Mikrofon greifen und ein kleines Lied zum Einstand trällern.

Die Stimmung war bestens, wie im Instagram-Livestream von Kapitän Sascha Mölders zu sehen war. Der schwärmte übrigens insbesondere von der Gesangseinlage seines neuen Teamkollegen Yannick Deichmann. Scheint so, als hätten die Sechzger nicht nur gute Fußballer, sondern auch gute Sänger verpflichtet!

+++ Junglöwe Knöferl ist abgereist +++

Junglöwe Lorenz Knöferl ist am Sonntagabend aus dem Trainingslager abgereist. Jedoch hat sich der Sechzger nicht verletzt, vielmehr ruft für den 18-Jährigen ab heute wieder die Berufsschule. Auch wenn es im Optimalfall freilich mit einer erfolgreichen Karriere als Profifußballer klappen soll.

Ansonsten stehen heute wieder zwei Trainingseinheiten auf dem Programm (10.30 Uhr und 16 Uhr). Nachdem sich Neuzugang Marcel Bär am Sonntag den Medien vorgestellt hat, ist mit Kevin Goden heute der nächste Neulöwe dran.

TSV 1860 im Trainingslager: News vom 4. Juli

+++ Pokal-Auslosung: 1860 trifft auf Darmstadt +++

Der TSV 1860 trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den SV Darmstadt 98. "Wir freuen uns auf das Spiel im DFB-Pokal. Wir haben in der vergangenen Saison alles für die Teilnahme gegeben. Nach der Partie gegen Frankfurt im vergangenen Jahr spielen wir wieder gegen eine hessische Mannschaft", sagte Löwen-Trainer Michael Köllner am Sonntagabend auf AZ-Nachfrage zum Los der Sechzger. "Wir werden alles dafür geben, dass wir die Überraschung schaffen können und in die nächste Runde einziehen."

+++ Trikot-Dieb droht Fanclub-Rauswurf +++

Der Löwen-Fan, der beim Testspiel gegen Ried das neue Auswärtstrikot von Nachwuchsspieler Julian Bell geklaut hat, hat sich laut 1860-Sprecher Rainer Kmeth noch immer nicht gemeldet. Äußerst verwunderlich, soll er bei der Tat doch gefilmt worden sein. Dem Aufruf der Sechzger, das neue Dress zurückzugeben, ist er bislang jedenfalls nicht gefolgt. Die Löwen wollen weiterhin einfach nur das Trikot zurück. Nach AZ-Informationen scheint der Fanclub, in dem der Anhänger organisiert ist, ebendiesen rauswerfen zu wollen.

Lesen Sie auch

+++ Köllner testet Deichmann als Rechtsverteidiger +++

Überraschung im Vormittagstraining: Coach Michael Köllner hat Yannick Deichmann als Rechtsverteidiger getestet, um neben Neuzugang Kevin Goden eventuell einen weiteren Vertreter für den verletzten Leistungsträger Marius Willsch zu haben. Deichmanns Hauptposition ist eigentlich das offensive Mittelfeld, daneben spielte er in der Vergangenheit bereits auch schon als Mittelstürmer und Rechtsaußen. Möglicherweise kommt nun eine weitere, deutlich defensivere, Position dazu.

+++ Zwei Trainingseinheiten am Sonntag +++

Tag vier in Windischgarsten: Am Sonntag stehen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Die erste findet um 10.30 Uhr statt, die zweite um 16 Uhr. Am Abend steht dann ein Mannschaftsabend mit Grillen am nahegelegenen Golfclub an.


TSV 1860 im Trainingslager: News vom 3. Juli

+++ Traditioneller Fanabend im Trainingslager +++

Am Samstagabend fand der mittlerweile traditionelle Fanabend im Trainingslager statt. Mannschaft und Fans haben sich im Restaurant "Salettl" am nahegelegenen Golfplatz getroffen, wo es ein großes Buffet gab. Die Löwen schrieben eifrig Autogramme für ihre Anhänger, die zudem auch Fragen stellen durften.

Lesen Sie auch

+++ Ausflug auf die Wurzeralm +++

Nach einer Trainingseinheit am Vormittag durften die Löwen am Nachmittag etwas Höhenluft schnuppern. Gemeinsam ging es für einen Ausflug auf die 1.400 m hoch gelegene Wurzeralm. Den Aufstieg meisterten die Kicker mit der Seilbahn. Nach einer kleinen Wanderung ging es noch in ein Bergmuseum. Die Laune bei Spielern und Betreuern war bestens.

Bestens gelaunt: Die Löwen bei ihrem Ausflug auf die Wurzeralm.
Bestens gelaunt: Die Löwen bei ihrem Ausflug auf die Wurzeralm. © sampics/Augenklick

+++ 1860-Mannschaftsfoto mit den Fans +++

Am Samstag posierte der Kader des TSV 1860 gemeinsam mit den in Windischgarsten anwesenden Fans für ein Gruppenfoto.

Die Löwen-Spieler mit ihren Fans auf einem ganz speziellen Mannschaftsfoto.
Die Löwen-Spieler mit ihren Fans auf einem ganz speziellen Mannschaftsfoto. © sampics/Augenklick

 +++ Löwen-Teambuilding in den Bergen +++

Am heutigen Samstag (10.30 Uhr) steht wieder eine Trainingseinheit für die Löwen auf dem Programm. Am Nachmittag ist dann frei - zumindest was das rein Sportliche angeht. Trainer Michael Köllner treibt das Teambuilding voran und will mit den Spielern auf den Berg. Nach AZ-Informationen geht es aber mit der Seilbahn hoch und dann in ein Bergmuseum. Am Abend steigt dann der Fanabend, aus aktuellem Anlass wohl mit etwas Distanz zwischen Anhängern und Spielern.


TSV 1860 im Trainingslager: News vom 2. Juli

+++ Testspiel-Niederlage gegen den SV Ried +++

Die Löwen verlieren ihr zweites Testspiel in dieser Vorbereitung mit 0:1 gegen den SV Ried. Hier gibt's den Ticker zum Nachlesen.

+++ Löwen trainieren Standards +++

Schwerpunkt des Vormittagstrainings waren Standardsituationen: Die Löwen trainierten eine Spielform ein, die mit einer Ecke startete - und im Optimalfall mit einem Tor auf einer der beiden Seiten endete.

Da haben die Sechzger allerdings Nachholbedarf: Nach genau null Toren von beiden Seiten, mit den wechselnden Eckenschützen Steinhart, Moll, Neudecker und Lex ging es jetzt mit Freistößen aus dem Halbfeld weiter.

TSV 1860 Standardtraining in Windischgarsten

+++ Dressel heute wieder dabei, Staude pausiert +++

Dennis Dressel bei der zweiten Einheit in Österreich wieder mit dabei sein, dafür pausiert Teamkollege Keanu Staude. Sechzigs Offensivspieler setzt aufgrund von Belastungssteuerung aus.

+++ Löwen-Präsidium kommt nach Windischgarsten +++

Tag zwei in Windischgarsten: Um 11 Uhr findet die erste und einzige Trainingseinheit des Tages statt. Der Grund: Am Nachmittag (17 Uhr) steigt das zweite Testspiel der Löwen-Vorbereitung gegen den SV Ried (hier geht es zum AZ-Liveticker). Für die Partie hat sich auch das Löwen-Präsidium um Robert Reisinger angekündigt. Zudem sollen Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer sowie Merchandising-Chef Anthony Power nach Oberösterreich kommen.

Die Sechzger dürfen sich neben dem Besuch der Führungsriege auch auf reichlich Fans freuen, 1.700 Zuschauer sind erlaubt. 1860 zufolge gibt es sogar noch einige Karten, das Testspiel ist noch nicht gänzlich ausverkauft.


TSV 1860 im Trainingslager: News vom 1. Juli

+++ Beste Stimmung: Mölders veräppelt Lang nach Eigentor +++

Eines lässt sich schon jetzt konstatieren: Die Stimmung bei den Löwen ist bestens! Exemplarisch dafür eine Szene aus dem Training, in der Sascha Mölders bei einer Torschussübung zunächst den Pfosten trifft und Youngster Niklas Lang den Nachschuss versehentlich zum Eigentor über die Linie lenkt. Der junge Abwehrspieler darf sich danach auch noch von seinem Kapitän auslachen lassen.

Um kurz vor 18 Uhr war die erste Trainingseinheit im diesjährigen Trainingslager übrigens beendet. Gutes Timing, denn kurz darauf fing es an zu regnen. Die Spieler haben nun Feierabend und dürfen die Füße hochlegen, morgen Vormittag geht's weiter mit dem Anschwitzen vor dem Testspiel gegen Ried.

+++ Volle Unterstützung: Mehr als 100 Fans verfolgen Trainingsauftakt +++

Auch beim Trainingslager in Windischgarsten können die Löwen auf die Unterstützung ihrer Fans bauen. Die erste Trainingseinheit wurde von mehr als 100 Anhängern verfolgt, beim morgigen Testspiel gegen den SV Ried (17 Uhr im AZ-Liveticker) werden wohl noch deutlich mehr dabei sein. Unter den Allesfahrern wird schon gemunkelt, dass dabei sogar ein Zuschauerrekord für ein Vorbereitungsspiel fallen könnte.

+++ Dressel auf dem Fahrrad, Linsbichler und Djayo trainieren individuell +++

Mittlerweile ist auch Gorenzel am Trainingsplatz angekommen. Dressel fährt nach Auskunft von Pressesprecher Kmeth heute nur Fahrrad, verletzt sei er aber nicht. Tim Linsbichler und Johann Djayo trainieren individuell.

Individuelle Einheit für Tim Linsbichler und Johann Djayo in Windischgarsten.
Individuelle Einheit für Tim Linsbichler und Johann Djayo in Windischgarsten. © me

+++ Löwen-Fans mit klarer Botschaft: Dressel muss bleiben +++

Die Löwenfans sind sich schon mal einig, was mit dem umworbenen Mittelfeld-Juwel Dennis Dressel passieren soll. Kurios: Während auf den ersten Blick alle Spieler des Kaders (23 Feldspieler und die drei Torhüter Hiller, Kretzschmar und Szekely) da sind, fehlt ausgerechnet Dressel. Ins Trainingslager ist er aber mitgereist und schon gesehen worden. Eventuell steht gerade noch ein Gespräch mit Gorenzel an, der ebenfalls noch nicht am Platz ist.

Die Löwen-Anhänger mit einer klaren Botschaft an Sechzigs Bosse.
Die Löwen-Anhänger mit einer klaren Botschaft an Sechzigs Bosse. © me

+++ Erste Einheit in Windischgarsten +++

Die Löwen sind gut in Windischgarsten angekommen und befinden sich auf dem Trainingsplatz. Die erste Einheit des Trainingslagers läuft.

Die erste Einheit im Trainingslager hat begonnen.
Die erste Einheit im Trainingslager hat begonnen. © me

+++ Auf nach Windischgarsten! +++

Heute geht's für die Löwen ins Trainingslager, die Abfahrt nach Windischgarsten ist für 11 Uhr geplant. Doch mit viel Entspannung ist in Oberösterreich nicht zu rechnen, die erste Trainingseinheit ist bereits für Donnerstagnachmittag (16.30 Uhr) angesetzt.


TSV 1860 im Trainingslager: News vom 30. Juni

+++ Vier Spieler verpassen das Trainingslager +++

Insgesamt werden die Sechzger mit 26 Spielern und drei Torhütern nach Windischgarsten reisen. Nicht dabei sein wird neben den schon länger verletzten Marius Willsch (Schambeinentzündung), Daniel Wein (Achillessehnenreizung) und Fabian Greilinger (Syndesmosebandriss) auch Milos Cocic. Der 18-jährige Offensivspieler hat sich laut Michael Köllner am Montag eine Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Lesen Sie auch

+++ Erster Testkick noch am Mittwoch +++

Schon am Tag vor der Abreise steht für die Sechzger das erste Testspiel dieser Vorbereitung auf dem Programm. Zum Aufgalopp geht es gegen den SV Heimstetten - und das endlich wieder vor Zuschauern. Insgesamt werden rund 500 Fans im Stadion vor Ort sein, die Karten waren (wenig überraschend) innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Für diejenigen, die kein Ticket bekommen haben, gibt es allerdings gute Nachrichten: Die Partie wird im Löwen-TV, dem Youtube-Kanal der Sechzger, live gestreamt. Außerdem können Sie das Spiel wie gewohnt bei uns im AZ-Liveticker verfolgen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

+++ Willkommen beim Löwen-Newsblog! +++

Servus und herzlich willkommen im AZ-Newsblog zum Trainingslager des TSV 1860 in Windischgarsten! Am Donnerstag bricht der Tross um Löwen-Coach Michael Köllner nach Oberösterreich auf, wo auf das Team auch dieses Jahr bei seinem Partner im Hotel Dilly residieren wird.

Das Hotel Dilly in Windischgarsten.
Das Hotel Dilly in Windischgarsten. © me
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren