Update

Lewandowski brilliert und überholt Messi: So läuft es für die Bayern-Stars in ihren Nationalteams

Kingsley Coman kommt mit Frankreich weiter nicht in Fahrt, Choupo-Moting siegt zum Auftakt mit Kamerun, Alphonso Davies glänzt für Kanada - und Robert Lewandowski brilliert: So läuft es für die Bayern-Stars in ihren Nationalteams.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Glänzte im polnischen Nationaltrikot: Bayern-Star Robert Lewandowski.
Glänzte im polnischen Nationaltrikot: Bayern-Star Robert Lewandowski. © IMAGO / Sportimage

München - Es ist Länderspielpause in der Bundesliga, das bedeutet für den FC Bayern München vor allem: leere Trainingsplätze. Der deutsche Rekordmeister stellt zahlreiche Nationalspieler, nicht nur für den DFB.

Lewandowski glänzt mit Polen 

Bayerns Rekordmann Robert Lewandowski brilliert weiter: Der Pole glänzte bereits am Donnerstag gegen Albanien. Beim 4:1-Sieg der Polen traf der Weltfußballer ein Mal selbst und bereitete einen Treffer vor. Am Sonntagabend steuerte der 33-Jährige beim 7:1-Kantersieg gegen San Marino zwei Treffer und eine Vorlagen bei – und das in nur 45 Minuten.

Nach seinem Doppelpack wurde der Weltfußballer im zweiten Durchgang geschont. Mit seinen drei Scorerpunkten gegen San Marino hat Lewandowski nun die meisten Torbeteiligungen im Kalenderjahr 2021 erzielt und Lionel Messi überholt.

Lesen Sie auch

Davies bereitet Ausgleichstreffer gegen die USA vor

Auch Alphonso Davies ist im Länderspieleinsatz: Der 20-Jährige zeigte in der Nacht auf Freitag ein starkes Spiel auf seiner linken Seite, gegen Honduras gelang Kanada allerdings nur ein 1:1-Unentschieden.

Mit dem gleichen Ergebnis trennte sich Kanada in der Nacht auf Montag von der USA. Bayerns Linksverteidiger bereitete den Ausgleichstreffer von Cyle Larin vor und hatte nach 77 Minuten Feierabend.

Lesen Sie auch

Frankreich patzt, Coman mit Torbeteiligung

Kingsley Coman stand am Samstagabend für Frankreich auf dem Platz. Wie schon drei Tage zuvor gegen Bosnien-Herzegowina kam der amtierende Weltmeister allerdings auch gegen die Ukraine nicht über ein 1:1 (0:1)  hinaus.

Coman stand in der französischen Startelf und leitete den Ausgleich der Equipe Tricolore mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld auf Adrien Rabiot mit ein – dieser legte dann per Kopf auf den Torschützen Anthony Martial (50. Minute) ab. 

Choupo-Moting mit Kamerun im Einsatz

Besser lief es für seinen Teamkollegen Eric-Maxim Choupo-Moting: Der Stürmer feierte am Freitag einen Sieg in der WM-Quali mit Kamerun. "Choupo" stand gegen Malawi von Beginn an auf dem Platz und hatte nach 60 Minuten Feierabend.

Nach einem enttäuschendem Auftritt gegen Liechtenstein (2:0) konnten am Sonntagabend auch Bayerns DFB-Spieler ordentlich Selbstvertrauen tanken. Beim 6:0 gegen Armenien überzeugte nahezu jeder, Serge Gnabry und Leon Goretzka stachen aus einem starken Kollektiv aber heraus.

Auf den FC Bayern wartet RB Leipzig

Am Samstagabend steht dann für den FC Bayern wieder Bundesliga auf dem Plan.

Da trifft der Rekordmeister auf RB Leipzig (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) - die Mannschaft also, die Trainer Julian Nagelsmann zuletzt betreute. Und deren Ex-Kapitän Marcel Sabitzer kurz vor Ende der Transferperiode nach München wechselte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren