Lazarett des FC Bayern leert sich: Hansi Flick gibt Personal-Update vor PSG-Kracher

Die Personalsituation des FC Bayern hat sich ein wenig entspannt. Vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Paris Saint-Germain gibt Hansi Flick auf der Pressekonferenz ein Update.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer des FC Bayern: Hansi Flick.
Trainer des FC Bayern: Hansi Flick. © IMAGO / FC Bayern München

München - Positive Nachrichten von der Säbener Straße, das Lazarett des FC Bayern leert sich! Die Münchner können im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Paris St. Germain wieder auf die zuletzt angeschlagenen Leon Goretzka und Lucas Hernandez bauen.

Trainer Hansi Flick gab am Montag nach dem Abschlusstraining Entwarnung: "Bei Lucas gehe ich davon aus, dass er spielen kann. Leon hat auch ganz gut ausgeschaut. Beide werden im Kader sein", sagte Flick vor der Partie am Dienstag (21.00 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker). Goretzka und Hernandez hatten am Montag erstmals wieder trainiert.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Robert Lewandowski nimmt Lauftraining auf

In Paris werden weiterhin die angeschlagenen Robert Lewandowski, der am Montag das Lauftraining aufnahm, Niklas Süle und Marc Roca, der positiv auf Corona getestete Serge Gnabry sowie die Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Douglas Costa fehlen.

Zur Verfügung steht bei PSG dagegen der gegen Union Berlin (1:1) gesperrte Alphonso Davies. Auch Kingsley Coman, der zur Halbzeit gegen Union nach einem Schlag aufs Wadenbeinköpfchen ausgewechselt wurde, kann spielen. Die Münchner wollen am Dienstag in Paris nach einem 2:3 im Hinspiel doch noch ins Halbfinale einziehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren