Einzelkritik gegen Union Berlin: Gigant Neuer führt Bayern zum Sieg - Noten für die Bayern

Der FC Bayern holt in der Allianz Arena gegen Union Berlin drei Punkte - Robert Lewandowski holt den nächsten Rekord, Manuel Neuer hat enormen Anteil am Sieg. Die Noten für die Spieler in der Einzelkritik.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Höchststrafe für den Schützen: Elfmeter-Killer Manuel Neuer hat den ersten sicher. Den den zweiten nicht.
Sven Hoppe/dpa 2 Höchststrafe für den Schützen: Elfmeter-Killer Manuel Neuer hat den ersten sicher. Den den zweiten nicht.
Noch kein Liga-Spiel ohne Tor: Robert Lewandowski.
Sven Hoppe/dpa 2 Noch kein Liga-Spiel ohne Tor: Robert Lewandowski.

München – Schön war's nicht, aber immerhin erfolgreich: Nach zwei Remis in der Bundesliga besiegt der FC Bayern Aufsteiger Union Berlin in der heimischen Arena mit 2:1, Benjamin Pavard und Robert Lewandowski treffen. Der Pole stellt zugleich einen neuen Rekord auf. Doch besonders Torhüter Manuel Neuer brilliert - als Wachrüttler und Elfmeterkiller.

Die Noten für die Bayern-Spieler

MANUEL NEUER - NOTE 1: In der ersten Halbzeit nahezu beschäftigungslos. Musste dann nach einem Distanzschuss zupacken (49.). Kurz darauf kritisierte er seine sorglosen Kollegen lautstark, die Fans applaudierten. Tolle Parade nach Gentners Kopfball aus kurzer Distanz (56.). Die Krönung: Der gehaltene Handelfmeter von Andersson (58.). Beim zweiten Elfer durch Polter chancenlos (86.).

Höchststrafe für den Schützen: Elfmeter-Killer Manuel Neuer hat den ersten sicher. Den den zweiten nicht.
Höchststrafe für den Schützen: Elfmeter-Killer Manuel Neuer hat den ersten sicher. Den den zweiten nicht. © Sven Hoppe/dpa

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Darf sich jetzt wieder dauerhaft als Rechtsverteidiger austoben, weil Benjamin Pavard in der Innenverteidigung gebraucht wird. Das Zusammenspiel mit Kingsley Coman klappte ordentlich, defensiv agierte Kimmich stabil. Solide Partie.

JÉRÔME BOATENG - NOTE 2: Der Weltmeister, den Bayern gern vom Hof gejagt hätte, ist plötzlich Stammspieler. Und Boateng zeigte, dass er noch immer zu Topleistungen fähig ist. Gut in der Spieleröffnung, mit präzisen Pässen, dazu noch aufmerksam im Zweikampf.

BENJAMIN PAVARD - NOTE 3: Boatengs Partner in der Abwehrmitte brachte Bayern mit einer hübschen Direktabnahme aus 20 Metern in Führung (13.), für Pavard war es das zweite Saisontor. Hatte wie Boateng lange keinerlei Probleme mit dem Union-Angriff. Verursachte dann aber per Foulspiel den zweiten Union-Elfmeter.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Gab einen sehr ordentlichen Vertreter für den zuletzt leicht angeschlagenen David Alaba. Davies beeindruckte mit seiner Schnelligkeit, das 2:0 von Robert Lewandowski leitete er mit einem beherzten Sprint nach vorne ein. 

THIAGO - NOTE 2: Als alleiniger Sechser aufgeboten im 4-1-4-1-System, löste diese Aufgabe mit Routine, Übersicht und technischer Klasse. Besonders in der Anfangsphase auffällig, defensiv half Thiago fleißig mit und nach vorne initiierte er jeden Angriff.

Müller und Coutinho auf der Doppel-Acht

IVAN PERISIC - NOTE 4: Fast alles ging bei Bayern über die rechte Seite, über Coman und Kimmich. Perisic war selten am Ball, bei seinen wenigen Aktionen fehlte ihm zudem das Glück. Wurde folgerichtig ausgewechselt.

PHILIPPE COUTINHO - NOTE 3: Deutlich aktiver als zuletzt, forderte oft den Ball und verteilte ihn gekonnt. Der Distanzschuss des Brasilianers wurde gehalten (42.). Harmonierte durchaus gefällig mit Thomas Müller auf der Doppel-Zehn. Diese Variante hatte Kovac ja zuletzt ausgeschlossen. Darf man ruhig nochmal probieren.

THOMAS MÜLLER - NOTE 3: Mit seinen cleveren Läufen öffnete Müller immer wieder Räume für seine Mitspieler. Probierte es aus 20 Metern, sein Schuss wurde pariert von Union-Keeper Rafael Gikiewicz (21.). Agil, mit gutem Passspiel und kampfstark. Müller hat sich zurück in die Startelf gespielt.

KINGSLEY COMAN - NOTE 3: In der ersten Halbzeit sehr auffällig, in einigen Szenen aber auch sehr unglücklich. Rutschte etwa bei einem Flankenversuch aus (35.). Nach dem Seitenwechsel schoss er am Tor vorbei (48.). Sorgte stets für Irritationen bei Union. Serge Gnabry wurde nach 65 Minuten für Coman eingewechselt.

Übermenschliche Bilanz: Robert Lewandowski trifft im neunten Spiel in Folge

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Bayerns Rekordbomber kann einfach nicht ohne Tore leben. Überlegt traf Lewy ins rechte Eck zum 2:0 (53.), es war sein 13. Tor in der Liga und gleichbedeutend mit einer neuen Bestmarke: Nie zuvor hatte ein Spieler an den ersten neun Spieltagen stets getroffen. Gratulation! Hätte sogar noch mehr Tore erzielen können.

Noch kein Liga-Spiel ohne Tor: Robert Lewandowski.
Noch kein Liga-Spiel ohne Tor: Robert Lewandowski. © Sven Hoppe/dpa

SERGE GNABRY - NOTE 2: Nach seiner Einwechslung für Coman sofort sehr gut im Spiel und mit großen Chancen. Der Nationalspieler scheiterte mehrmals am toll reagierenden Gikiewicz (70., 79., 83.). So eifrig stellt man sich einen Top-Joker vor.

CORENTIN TOLISSO - OHNE NOTE: Der Franzose kam für Perisic in die Partie (76.). Im defensiven Mittelfeld sicherte er den Sieg mit ab.

LEON GORETZKA - OHNE NOTE: In der Schlussphase für Coutinho eingewechselt (87.), vergab eine Großchance per Kopf frei vor Gikiewicz (90.). Ob Goretzka am Dienstag im Pokal gegen seinen Heimatklub VfL Bochum starten darf?

Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren