Alphonso Davies fällt aus: Diese Optionen hat Hansi Flick jetzt

Bayerns Linksverteidiger Alphonso Davies zieht sich im Spiel gegen Eintracht Frankfurt einen Bänderriss zu und fällt sechs bis acht Wochen aus. "Wir müssen jetzt kreativ werden", sagt Trainer Hansi Flick – und blickt auf das U23-Team.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Davies verletzte sich bereits nach wenigen Sekunden.
Davies verletzte sich bereits nach wenigen Sekunden. © imago images / Poolfoto

München - Thomas Müller wusste sofort, dass etwas Schlimmes passiert war. "Sprunggelenk"", rief der Offensiv-Star in Richtung der Bayern-Ärzte, die umgehend aufs Feld stürmten. Etwas mehr als 60 Sekunden waren gegen Eintracht Frankfurt erst gespielt, als sich Youngster Alphonso Davies schwer verletzt hatte. Ohne Gegnereinwirkung knickte der Kanadier um, er schrie laut auf vor Schmerzen.

Kurz darauf humpelte er in die Kabine, gestützt von zwei Medizinern. Lucas Hernández wurde eingewechselt.

Davies fällt wochenlang aus

Die Diagnose? Ein Schock für Davies – und die Bayern. "Er hat eine Bänderverletzung am rechten Sprunggelenk", erklärte Trainer Hansi Flick: "Ein Band ist gerissen, eins halb gerissen. Wir rechnen damit, dass er sechs bis acht Wochen ausfällt."

Phonzy im Pech. Die Hinrunde könnte für ihn gelaufen sein. Flick hatte dem 19-Jährigen gegen die Eintracht eine Chance von Beginn an gegeben – und dann das. "Wenn ein Spieler ausfällt mit der Qualität von Davies, dann tut das natürlich der Mannschaft weh", sagte der Coach: "Wir müssen schauen, dass wir einfach auf der Position ein bisschen kreativ werden und trotzdem die Möglichkeit haben, immer mal wieder zu wechseln."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Gesetzt ist auf der linken Abwehrseite weiter Hernández, der nach seiner Einwechslung abermals eine gute Leistung zeigte. "Lucas sieht sich eher als Innenverteidiger, spielt die Position des Außenverteidigers bei uns im Moment aber sehr gut. Er bringt uns eine gewisse Qualität gegen den Ball im Spiel. Von daher bin ich sehr zufrieden", erklärte Flick.

Davies kämpferisch: "Es ist nur ein kleiner Rückschlag"

Im eng getakteten Spielplan soll aber auch der französische Weltmeister möglichst nicht jede Partie bestreiten. David Alaba könnte links im Notfall aushelfen, den Abwehrchef möchte Flick aber am liebsten im Zentrum der Viererkette belassen.

Lucas Hernández (l.) kam für Davies ins Spiel – und machte seine Sache erneut gut.
Lucas Hernández (l.) kam für Davies ins Spiel – und machte seine Sache erneut gut. © Stefan Matzke/sampics/Augenklick

Wie soll also die kreative Lösung hinten links aussehen? Benjamin Pavard könnte dort ebenfalls spielen, sagte Flick und ergänzte: "Wir haben auch noch eine U23. Eventuell haben wir da einen Spieler dabei, der immer mal wieder aushelfen kann."

Bright Arrey-Mbi (17), der schon in der Vorbereitung beim Flick-Team trainierte und einen guten Eindruck hinterließ, wäre eine Option. Er erholt sich aktuell aber noch von einem Muskelfaserriss. Bei den Amateuren in der 3. Liga kommen Rémy Vita (19) und Alexander Lungwitz (20) als Linksverteidiger zum Einsatz. Sind sie ernsthafte Kandidaten für die Profis?

Zumindest bei Vita steht der Sprung zu den Profis wohl noch nicht unmittelbar bevor, meint Amateure-Coach Holger Seitz. "Das glaube ich eher nicht", antwortete 46-Jährige am Sonntag nach dem Sieg über Waldhof Mannheim auf die Frage, ob er davon ausgehe, dass der 19-Jährige demnächst häufiger im Profi-Kader stehen wird: "Wir tun gut daran, eins nach dem anderen zu machen." Die endgültige Entscheidung über eine Beförderung des flinken Außenverteidigers obliegt allerdings Cheftrainer Hansi Flick.

Nach Verletzung: Davies zeigt sich kämpferisch

Die Zeit bis zum Jahreswechsel muss Bayern nun irgendwie ohne Davies überbrücken, ein "Wermutstropfen", wie Flick treffend anmerkte. Davies, einer der bayerischen Fanlieblinge, gab sich schon wieder kämpferisch nach seiner Verletzung.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich werde stärker zurückkommen. Es ist nur ein kleiner Rückschlag", schrieb er bei Twitter. Und auch die Kollegen munterten Pechvogel Phonzy sofort wieder auf. "Bleib stark, mein Bruder", erklärte Hernández bei Instagram. Und David Alaba schrieb noch: "Komm bald zurück, wir brauchen dich!"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren