Personalsituation beim FC Bayern weiter angespannt: Franzosen-Duo fällt gegen Salzburg aus

Corentin Tolisso und Bouna Sarr werden für das Spiel der Bayern gegen Salzburg nicht rechtzeitig fit. Auch der Einsatz eines weiteren Franzosen ist fraglich.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Trainer Hansi Flick trifft mit seinem Team in der Champions League auf RB Salzburg.
Bayern-Trainer Hansi Flick trifft mit seinem Team in der Champions League auf RB Salzburg. © imago images / Sven Simon

München - Auch vor dem Champions-League-Spiel gegen Salzburg am Mittwoch  (21 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) bleibt die Personalsituation beim FC Bayern weiter angespannt. "Bei Corentin Tolisso und Bouna Sarr wird es morgen nicht reichen", erklärte Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Dienstag.

Bereits das Abschlusstraining am Vormittag verpassten die Franzosen. Ebenfalls nicht mit dabei war Landsmann Lucas Hernández, "Bei Lucas Hernández hoffen wir, dass er morgen dabei ist", so der Bayern-Coach. Sollte auch noch Bayerns Rekordeinkauf gegen die Österreicher ausfallen, hätte dies für Flick einen noch größeren Engpass in der Defensive zur Folge.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Auch Niklas Süle fehlt gegen Salzburg

Verzichten muss Flick ohnehin schon auf Lenker Joshua Kimmich und Linksverteidiger Alphonso Davies, der am Dienstag sein Aufbauprogramm auf dem Rasen fortsetzte. Ebenfalls nicht im Kader stehen wird Nationalspieler Niklas Süle, der weiter seinen Trainingsrückstand aufholen muss. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hernández hatte sich am Samstag in der Bundesliga beim 1:1 gegen Bremen am Becken verletzt und musste früh ausgewechselt werden. Tolisso und Sarr fehlten gegen die Hanseaten wegen muskulärer Probleme. 

Die Münchner führen in ihrer Gruppe mit drei Siegen aus drei Spielen und 12:3 Toren. Bei einem weiteren Sieg am Mittwoch ist der Titelverteidiger auf jeden Fall für das Achtelfinale qualifiziert. Auch ein Unentschieden könnte reichen, wenn Lokomotive Moskau gleichzeitig nicht bei Atlético Madrid gewinnt. Es wäre die 23. Teilnahme an der K.o.-Runde bei der 24. Teilnahme.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren