FC Bayern: Sven Ulreich bekommt sein Abschiedsgeschenk von Hansi Flick

Sven Ulreich, über Jahre hinweg loyaler Ersatzkeeper beim FC Bayern, steht gegen Freiburg wohl im Tor. Drei Stars fallen verletzt aus.
| AZ/mxm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sven Ulreich wird den FC Bayern am Saisonende wohl verlassen.
firo/Augenklick Sven Ulreich wird den FC Bayern am Saisonende wohl verlassen.

München - Am Ende dieser Saison wird sich Sven Ulreich (31) höchstwahrscheinlich einen neuen Arbeitgeber suchen. Der Ersatztorhüter des FC Bayern bekommt mit Schalke-Juwel Alexander Nübel (23) starke Konkurrenz – und dürfte bei einem Verbleib in München nur noch die Nummer drei sein. Zu wenig für Ulreichs Ansprüche.

Im Saisonfinale wird der stets loyale Vertreter von Stammtorhüter Manuel Neuer (34) nun mit einem Abschiedsgeschenk belohnt: Im Spiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) steht nämlich Ulreich zwischen den Pfosten. Das berichtete "Sport1". Trainer Hansi Flick sagte auf der Pressekonferenz über Ulreich: "Er macht einen sensationellen Job, ist in jedem Training motiviert." Nun der verdiente Lohn für Bayerns Nummer zwei.

Alaba wird geschont - Gnabry und Perisic angeschlagen

Verzichten muss Flick auf ein Trio um Abwehrchef David Alaba (27). "Er hat die ganze Zeit mit ein bisschen Problemen am Sprunggelenk rumgemacht, deswegen ist es an der Zeit, dass wir ihn mal schonen. Sonst ist es des Guten zu viel", erklärte Flick. Außerdem müssen wohl die Flügelspieler Serge Gnabry (24) und Ivan Perisic (31) passen. "Ivan war in Bremen schon angeschlagen, Serge hat auch Probleme, er hat sich eine Prellung zugezogen. Es sieht so aus, dass beide ausfallen", sagte Flick: "Aber ich hoffe, dass der eine oder andere noch den Kick bekommt und spielen kann."

Der Meistercoach kündigte bereits an, dass nach dem gewonnenen Titel "der ein oder andere Wechsel stattfinden wird" – und gab Rekordeinkauf Lucas Hernández (24) eine Startgarantie. Der Franzose wird vermutlich auf der linken Abwehrseite für den gelb-rot-gesperrten Alphonso Davies (19) auflaufen. Auch Javi Martínez (31) dürfte in die Startformation rücken.

Lesen Sie auch: Die Folgen des Kouassi-Deals für den FC Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren