FC Bayern: Bekommt Lucas Hernández in Kiel seine Chance?

Im Herbst mauserte sich Lucas Hernández zum Stammspieler beim FC Bayern - trotz großer Defensivprobleme kam der Rekordtransfer zuletzt aber kaum zum Zug. Rutscht der Weltmeister gegen Holstein Kiel wieder in die Startelf?
| Bernhard Lackner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Lucas Hernández wartet noch auf seinen ersten Einsatz in diesem Jahr.
Lucas Hernández wartet noch auf seinen ersten Einsatz in diesem Jahr. © imago images / Lackovic

München - Der FC Bayern ist defensiv so anfällig wie seit vielen Jahren nicht - und das schon seit Wochen. Mit schon jetzt 24 Gegentoren bewegen sich die Münchner auf einem Niveau mit Arminia Bielefeld oder Werder Bremen, das letzte Zu-Null-Spiel datiert vom 24. Oktober.

Um die Defensivprobleme in den Griff zu bekommen, hat Trainer Hansi Flick die Viererkette zuletzt immer wieder umgestellt. Bemerkenswert: Lucas Hernández kam dabei kaum zum Zug. Im Jahr 2021 hat der Rekordtransfer noch keine einzige Sekunde auf dem Platz gestanden.

Bei der 2:3-Niederlage in Mönchengladbach - die Bayern leisteten sich einmal mehr massive Nachlässigkeiten in der Defensive - nahm der Bayern-Coach sogar nur einen einzigen Wechsel vor und brachte Kingsley Coman für Douglas Costa. Hernández saß 90 Minuten auf der Bank.

Im Herbst überzeugte Hernández als Stammspieler

Unter Flick ist Abwehrchef David Alaba trotz mangelnder Form weiter auf der linken Position im Abwehrzentrum gesetzt, Alphonso Davies erhielt zuletzt regelmäßig den Vorzug auf der Linksverteidigerposition.

Nach einem verletzungsgeplagten ersten Jahr in München hatte sich Hernández noch im Herbst in Abwesenheit des verletzten Davies zum Stammspieler gemausert und überzeugte auf der linken Seite mit seiner konsequenten, aggressiven Zweikampfführung. Eine Stärke, die die Bayern aktuell gut brauchen könnten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Flick kündigt Wechsel gegen Kiel an: Hernández in der Startelf?

Beim Pokalspiel in Kiel am Mittwochabend (20.45 Uhr/ARD, Sky und im AZ-Liveticker) darf sich der 24-Jährige zumindest wieder Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn an machen. "Man muss sehen, dass man dem einen oder anderen Spieler eine Pause gibt. Wir haben durch drei individuelle Fehler das Spiel gegen Gladbach aus der Hand gegeben, das ist ärgerlich", meinte Flick am Dienstag.

Hernández sei trotz seiner aktuellen Situation "ein wichtiger Spieler für uns und hat gezeigt, welche Qualitäten er hat." In Kiel darf er sie womöglich wieder unter Beweis stellen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren