Rückkehr von Prinz Harry in die USA: Bleibt er zum 95. Geburtstag der Queen?

Für die Trauerfeier seines Großvaters Prinz Philip war Prinz Harry extra aus den USA angereist. Wird er zum 95. Geburtstag der Queen in Großbritannien bleiben? Steht der Termin für seine Rückkehr zu Herzogin Meghan schon fest?
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bleibt Prinz Harry zum 95. Geburtstag der Queen in Großbritannien? Ein Insider berichtet, er habe ein "offenes Flugticket".
Bleibt Prinz Harry zum 95. Geburtstag der Queen in Großbritannien? Ein Insider berichtet, er habe ein "offenes Flugticket". © John Stillwell/PA Wire/dpa

Nach der Beisetzung von Prinz Philip auf Schloss Windsor ist die nationale Trauerzeit in Großbritannien beendet. Am Sonntag nahm erstmals seit dem Tod Philips am 9. April wieder ein Regierungsmitglied an einer Polit-Talkshow teil. Auch auf offizielle Termine hatte das Kabinett zuletzt verzichtet. Für die königliche Familie gilt weiterhin eine Trauerzeit. Auch der 95. Geburtstag von Philips Ehefrau, Queen Elizabeth II., am kommenden Mittwoch fällt noch in diese Spanne.

Lesen Sie auch

Bleibt Prinz Harry zum Geburtstag der Queen in Großbritannien?

Drei Tage nach der Trauerfeier für Prinz Philip soll Prinz Harry noch immer in Großbritannien verweilen. Wie die britische Presse berichtet, habe es nach der Zeremonie ein Krisengespräch mit Prinz William, Prinz Charles und der Queen gegeben. Da am Mittwoch der 95. Geburtstag von Elisabeth ansteht, soll Prinz Harry vorerst bei seiner royalen Familie bleiben.

Ein Insider hat gegenüber "Evening Standard" offenbart, dass Harry ein "offenes Flugticket" habe und seine Großmutter an ihrem Geburtstag sehen wollen. "Seine oberste Priorität hat aber seine schwangere Frau", erklärt die Quelle.

Wann wird Prinz Harry zu Herzogin Meghan zurückkehren?

Wann der Enkel der Queen wieder zu seiner schwangeren Frau Herzogin Meghan zurückkehren wird, ist nicht bekannt. Eine Sprecherin des 36-Jährigen wollte die Reisepläne bislang nicht kommentieren.

Harry und Meghan hatten vor gut einem Jahr ihre royalen Pflichten aufgegeben und waren mit Sohn Archie nach Kalifornien gezogen. Nachdem sie in einem TV-Interview schwere Vorwürfe gegen das Königshaus erhoben hatten, verschärften sich die Spannungen vor allem zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William.

Nach der Trauerfeier am Samstag auf Schloss Windsor waren die beiden Prinzen gemeinsam angeregt plaudernd mit Williams Frau Herzogin Kate zu sehen. Britische Medien spekulierten daraufhin, dass die Eiszeit beendet sein könnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren