Sieg gegen Union Berlin Noten zum FC Bayern: Drei Zweier und etliche Dreier für den Rekordmeister

Der FC Bayern gewinnt das Re-Start-Game nach der Corona-Pause bei Union Berlin. Foto: picture alliance/Hannibal Hanschke/Reuters-Pool/dpa

Der FC Bayern gewinnt das erste Spiel nach der Corona-Pause bei Union Berlin mit 2:0. So hat der AZ-Reporter die Bayern-Stars gesehen. Die Noten für den Rekordmeister.

 

München - Ein gelungener Auftakt, doch die ganz große Show war es noch nicht: Der FC Bayern erarbeitet sich einen 2:0-Sieg bei Union Berlin, Robert Lewandowski und Benjamin Pavard treffen. Wer überzeugte und wer schwächelte: Die AZ-Einzelkritik.

MANUEL NEUER, NOTE 3: Hatte in den allermeisten Momenten der Partie keine Beschäftigung, weil seine Kollegen konzentriert verteidigten. Nur zu Beginn musste Neuer einmal gegen Marius Bülter zupacken (5. Minute). Diese Aufgabe löste Neuer souverän. Parierte auch den Schuss von Felix Kroos (90.)

BENJAMIN PAVARD, NOTE 2: Defensiv gewohnt stabil, offensiv mit einigen guten Aktionen. Sein Rechtsschuss knallte ans ans Außennetz (45.), in der zweiten Halbzeit köpfte der Franzose knapp vorbei (55.). Nach einer Kimmich-Ecke erzielte Pavard dann doch noch sein Tor per Kopf (80.). Gute Leistung.

JEROME BOATENG, NOTE 3: Hatte einen kleinen Aussetzer, als er über den Ball trat (32.). Das rächte sich zum Glück aus Bayern-Sicht nicht. Abgesehen davon mit einer fehlerfreien Leistung. Im Kopfballspiel kaum zu überwinden.

David Alaba mit guter Spieleröffnung

DAVID ALABA, NOTE 3: Gemeinsam mit Boateng Chef in der Abwehr, nicht aus der Ruhe zu bringen. Spielte einen Traumpass in den Lauf von Alphonso Davies (22.). Insgesamt mit einer guten Spieleröffnung.

ALPHONSO DAVIES, NOTE 2: Der kanadische Renner auf der linken Seite startete mit ein paar unglücklichen Aktionen, wurde aber immer stärker. Mit seinem irren Tempo brachte er Union mehrmals in Bedrängnis. Sah nach einem Foul an Grischa Prömel (36.) Gelb. Der Phonzy-Express ratterte auch danach immer weiter nach vorne.

JOSHUA KIMMICH, NOTE 3: In der ersten Halbzeit mal mit einem Chip ins Niemandsland (24.), sonst auf einem gewohnt hohen Niveau in den Disziplinen Spielübersicht und Passspiel.

THIAGO, NOTE 3: Neben Kimmich der Dreh- und Angelpunkt, bestach mit eleganten Bewegungen und Pässen. Die letzte Durchschlagskraft in der Offensive fehlte.

Tor von Thomas Müller zählte nicht

THOMAS MÜLLER, NOTE 2: Sein vermeintliches 1:0 nach Gnabry-Vorlage zählte nicht, Müller stand wenige Millimeter im Abseits (19.). Wichtig fürs Bayern-Spiel, weil er immer wieder geschickt für seine Kollegen ablegte und sich clever bewegte.

LEON GORETZKA, NOTE 3: Bekam in der Startelf den Vorzug vor Kingsley Coman. Der Lohn für überzeugende Leistungen im Training. Schoss in der 49. Minute knapp am Tor vorbei. Sonst nicht ganz so auffällig. Holte aber den Elfmeter vor dem 1:0 heraus.

SERGE GNABRY, NOTE 3: Ein eher unglückliches Spiel des Außenstürmers. Gnabry war sehr engagiert und auch oft am Ball. Bei seinen Schüssen fehlte dann aber das richtige Timing oder die Präzision.

Robert Lewandowski mit Saison-Treffer 26

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 3: In der Corona-Pause konnte der Pole seine schwere Verletzung (Anbruch der Schienbeinkante) auskurieren. Top motiviert bei seinem Comeback – und erfolgreich. Per Foulelfmeter traf Lewy zum 1:0 (40.), sein 26. Tor in der Liga.

KINGSLEY COMAN, NOTE 3: Wurde für Goretzka eingewechselt, vergab nach Gnabry-Pass dann gleich eine riesige Chance (76.).

IVAN PERISIC, OHNE NOTE: Kam zu spät für eine Bewertung.

MICHAEL CUISANCE, OHNE NOTE: Kam zu spät für eine Bewertung.

Lesen Sie hier: Karl-Heinz Rummenigge geht von zeitnaher Neuer-Verlängerung aus

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading