Liveticker zum Nachlesen Jupp adé: FC Bayern geht gegen Stuttgart 1:4 unter

, aktualisiert am 12.05.2018 - 17:13 Uhr
FC Bayern gegen VfB Stuttgart: Thomas Müller im Zweikampf mit Holger Badstuber (l.) Foto: dpa

Der FC Bayern leistet sich ausgerechnet zum Abschied von Jupp Heynckes, ausgerechnet bei der Titelsause in der Allianz Arena eine 1:4-Pleite gegen den VfB Stuttgart. Hier gibt's den Liveticker der Partie zum Nachlesen.

 

FC Bayern gegen VfB Stuttgart  1:4  (1:2)

Tore: 0:1 Ginczek (5.), 1:1 Tolisso (21.), 1:2 Donis (42.), 1:3 Akolo (51.), 1:4 Ginczek (55.)

Aufstellungen

FC Bayern: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Tolisso (46. Martínez) – Müller (68. Wagner), James, Thiago, Ribéry (71. Rudy) – Lewandowski
VfB Stuttgart: Zieler - Pavard, Baumgartl, Badstuber, Emiliano Insua - Gentner, Mangala - Donis (89. Zimmermann), Thommy - Akolo (77. Larsen), Ginczek (70. Kaminski)

Schiedsrichter: Sascha Stegemann (Niederkassel) - Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)

Wir verabschieden uns für heute von Ihnen - und wünschen Ihnen einen schönen Abend. Und natürlich gratulieren wir dem Abo-Meister FC Bayern!!

90. Minute: FEIERABEND IN DER ALLIANZ ARENA! Der VfB Stuttgart gewinnt in München mit 4:1. Knackige Geschichte zum Abschied von Legende Jupp Heynckes! Es war ein verdienter Erfolg der Schwaben beim erfolgsverwöhnten FCB. Wenn das keine Überraschung ist zum Bundesliga-Saisonfinale. Schmerzhaft ist die Niederlage nicht, verwundert aber eine Woche vor dem Pokalfinale gegen Frankfurt. 

89. Minute: Letzter Wechsel der Partie - Donis geht, Zimmermann kommt.

87. Minute: Und nun die etwas anderen Rufe ... "Zweite Bundesliga, HSV!" Die Hamburger führen zwar gegen Gladbach 2:1, doch Wolfsburg liegt gegen Köln mit 3:1 vorne...

86. Minute: Hummels holt sich die erste gelbe Karte ab. Harte Grätsche gegen Donis.

84. Minute: Die Bayern-Fans in sich gespalten ... die einen pfeifen,  aber jetzt gewinnen die Positiv-Denker die Oberhand. "Deutscher Fußballmeister - FCB!" skandieren diejendigen, die sich die Titelsause nicht verhageln lassen wollen. 

83. Minute: Freistoß James, Hummels kommt nicht richtig hin - der VfB klärt.

82. Minute: Selbstverständlich ändert das alles nichts an der außergewöhnlichen Bilanz der Bayern, sechste Meisterschaft in Folge ...

81. Minute: Flanke Martínez, Direktabnahme Lewandowski aus sieben Metern - Außennetz!

81. Minute: Auch die neunte Bayern-Ecke - von Rudy getreten - bringt nichts ein.

80. Minute: Bei den Bayern geht jetzt nicht mehr viel zusammen ... Jupp Heynckes sitzt da ziemlich still auf der Bayern-Bank.

78. Minute: 15 Bayern-Niederlagen in 203 Bundesligaspielen ... das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ... und dann kommt der VfB Stuttgart. Die Schwaben sind nicht ohne grund die zweibeste Rückrunden-Mannschaft - hinter dem FC Bayern.

77. Minute: Larsen löst Akolo ab.

76. Minute: Akolo liegt verletzt am Boden, Probleme am linken Bein. Der VfB-Profi wird behandelt. Gegnerische Einwirkung war da nicht zu sehen.

74. Minute: Riesenchance für Thiago! Lewandowski stand in der Mitte auch noch frei - der Brailianer probiert's lieber selbst und scheitert an Zieler.

71. Minute: Rudy kommt für Ribéry. Lange war der Franzose ja nicht Kapitän, nun hat der Brasilianer Rafinha die Binde übernommen. 

70. Minute: Auch der VfB wechselt. Doppeltorschütze Ginczek wird durch Innenverteidiger Kaminiski ersetzt.

68. Minute: Zweiter Wechsel bei den Bayern; Müller geht, Wagner kommt. Ribéry ist nun Kapitän.

67. Minute: Wagner macht sich zur Einwechlsung bereit.

66. Minute: Flanke von Kimmich, Zieler faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

64. Minute: Fünfte Ecke für die Bayern. Die verpufft. Stuttgart verteidigt weiter gut.

62. Minute: Lewandowski zielt weit drüber aus 16 Metern. Es gibt Pfiffe. Fürden Polen? Für den FC Bayern?

61. Minute: Abgesehen davon, hatten die Bayern vorgehabt, bereits zum zweiten Mal in Folge eine Bundesligasaison ohne Heimniederlage zu beenden. Das sieht im Moment so überhaupt nicht danach aus. Aber man weiß ja nie.

60. Minute: Was ist denn hier los? Die Suttgarter sind drauf und dran dem Rekordmeister und Legende Jupp Heynckes die Titelsause zu vermasseln. Und wie!

58. Minute: Den letzten Sieg des VfB gegen den FC Bayern gab's übrigens im März 2010 - damals war's ein 2:1.

55. Minute: TOOOR FÜR DIE STUTTGARTER! Der VfB kontert die Bayern nach allen Regeln der Kunst aus. Die Bayern nachlässig in der Defensive. Hummels hebt nur den Arm, während der Gegner köpft. Der Abpraller nach Ulreichs Parade landet bei Ginczek! 1:4!!

51. Minute: TOOOR FÜR STUTTGART!! Super gespielt von Ginczek und Insua - nach dem Patzer von Martínez im Mittelfeld. Die Flanke kommt aus vollem Lauf und landet genau auf dem Kopf von Akolo! Keine Abwehrchance für Ulreich. 1:3! Tatsächlich!

50. Minute: Flanke Ribéry, Pavard klärt vor Lewandowski.

48. Minute: Etwas verunglückter Abschluss von Martínez. Müller hatte sich da zuvor beim Kopfballduell - auch körperlich - behauptet. Zieler hält.

47. Minute: Und die ersten Angriffe rollen in Richtung VfB-Gehäuse - Eckball. Abgewehrt, aber die Münchner bleiben gefährlich.

46. Minute: Die Bayern-Spieler werden ihrem scheidenden Coach sicher nicht eine Meisterfeier nach Heimniederlage schenken.

46. Minute: Wechsel beim FC Bayern - Martínez kommt für Tolisso ins Spiel.

HALBZEITBILANZ: Die Bayern bestimmen das Geschehen, mehr Ballbesitz, mehr Torschüsse, alles gut. Aber der VfB Stuttgart setzt alles daran, heute den Party-Crasher zu machen. Und ist in Sachen Effektivität voll da - allen voran Donis, der das erste Tor durch Ginczek vorbereitete und dann bei der Kopie des Tores selbst abschloss. Für die Münchner hatte Tolisso zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen.     

45. Minute: James auf 17 Metern - drüber!

42. Minute: VON WEGEN!!!! TOR FÜR DEN VFB STUTTGART! Donis geht wieder über die rechte Seite durch. Von Beginn an dabei - einmal Vorbereiter, einmal Vollstrecker. Und es ging wieder viel zu leicht - aus Sicht der Bayern! 1:2.

40. Minute: Das Spielgeschehen verlagert sich immer mehr in die Stuttgarter Spielhälfte ... die VfBler werden froh sein, wenn's in die Pause geht.

37. Minute: Kopfball Süle, Zieler hält. Achter Torschuss für die Münchner. Stuttgart hat jetzt längst nicht mehr die Ordnung, die in der Anfangsphase zu sehen war. 

36. Minute: Baumgartl kommt im Duell mit Tolisso einen Schritt zu spät. Der Franzose schießt aus seiben Metern zu unplatziert, Zieler ist da. Gute Chance zum 2:1 für die Bayern!

34. Minute: VfB-Keeper Zieler nimmt sich da beim Freistoß aus dem eigenen Stafraum seeeehr viel Zeit; das gefällt den Zuschauern und auch Schiri Stegemann nicht...

31. Minute: Ballbesitz für die Bayern - 75 Prozent. Jetzt der erste Eckstoß. James macht's. Stuttgart wehrt ab, aber Bayern bleibt dran.

30. Minute: Zauber-Pass von James auf Müller. Der Nationalspieler muss da allerdings mehr daraus machen, seine Flanke kommt nicht.

27. Minute: Wieder kommen die Stuttgarter über ihre rechte Seite, wieder ist Ginczek in der Mitte frei. Er kommt nach Mangalas Zuspiel zum Abschluss, aber zu ungenau diesmal. Ulreich hält. Der VfB hat sich durch den Bayern-Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

26. Minute: Wieder mogelt sich Lewandowski in den Strafraum, Badstuber passt auf.

25. Minute: Das Bayern-Spiel bleibt linkslastig. Vielleicht liegt's auch daran, dass es da schattiger ist. Womöglich ist Müller noch nichtso richtig im Spiel, weil ihm die Sonne auf den Schädel brennt.

21. Minute: TOOOORRR FÜR DIE BAYERN! Da ist es passiert. Lewandowski narrt da die gesamte VfB-Abwehr ... Tolisso ist der Nutznießer! 1:1. Die Bayern sind wieder im Spiel. 

20. Minute: Die Bayern über rechts, der Pass von Tolisso fundet Kimmich, der auf die Grundlinie gehen kann und flankt. Der VfB wehrt ab. Pavard ist da.

17. Minute: Jetzt erneut Stuttgart mit dem flinken Donis. Hummels kann ihn nicht an der Flanke hindern, in der Mitte klären die Bayern allerdings. 

16. Minute: Ballverlust Müller am VfB-Strafraum, dann der schnelle Konter der Stuttgarter. Schnell gespielt, zu schnell vielleicht. Denn beim Pass auf den freien Ginczek fehlt die Präzision. 

15. Minute: Noch machen das die Stuttgarter richtig gut, halten die Ordnung, stellen die Räume geschickt zu. 

14. Minute: Insua und Tolisso sind da im Mittelfeld zudsamengeprallt. Sie werden kurz behandelt, bei beiden geht's weiter. 

13. Minute: Flanke von James - wieder von links. Lewandowski rutscht der Ball über den Kopf.

12. Minute: Bisher hatten die Bayern noch keine echte Torchance, viel geht derzeit über Ribéry. 

10. Minute: Wieder wuselt sich Ribéry in den VfB-Strafraum, drängelt sich zwischen zwei Stuttgarter und will den Elfmeter. Badstuber winkt ab - und Schiri Stegemann auch. Weiter geht's.

7. Minute: Hinten sind die Bayern tatsähclich sehr nachlässig im Moment ... immer wieder tun sich da Räume auf für die Gäste.

5. Minute: TOOOR FÜR STUTTGART!  James verliert den Ball im Mittelfeld ... Donis hat's dann ganz leicht auf der rechten Seite, tritt an und hebt die Bayern-Abwehr aus den Angeln. Rafinha schaut hinterher, in der Mitte ist Ginczek allein und trifft aus vier Metern. Schlampig verteidigt von den Münchnern! 

4. Minute: Lewandowski versucht es aus 17 Metern, trifft die Kugel aber nicht richtig. Er steht bei 29 Saisontoren - über die 30 würde sich der Pole sicher freuen.

3. Minute: Ribéry dribbelt sich über die linke Seite in den Strafraum hinein, dann springt dem Franzosen der Ball vom Fuß.

1. Minute: Bei strahlendem Sonnenschein gehen es die Münchner in den neuen Heimtrikots der nächsten Spielzeit an, Stuttgart in Weiß - mit dem roten Brustring.

15:29 Uhr: Sascha Stegemann heißt gleich der Schiedsrichter dieser Partie. Für den 33 Jahre alten Unparteiischen aus Niederkassel ist es das vierte Pflichtspiel mit Beteiligung der Münchner in der laufenden Spielzeit. Zuvor leitete er die Siege in der Bundesliga gegen Mainz (4:0) und in Wolfsburg (2:1) sowie das Pokalspiel gegen Borussia Dortmund (2:1). Assistiert wird Stegemann von Christian Fischer und Mike Pickel, Bibiana Steinhaus fungiert als 4. Offizielle.

15:28 Uhr: Wir sind gespannt, was die Stuttgarter - die ja wirklich eine tolle Rückrunde gespielt haben - hier bei der anstehenden Meisterfeier bei den Bayern abliefern können. 

15:26 Uhr: Und jetzt sind sie hier im Stadion aus dem Häuschen ... Jupp Heynckes wird verabschiedet - das Gesicht der Bundesliga. Eine Legende! Der 73-Jährige ist sichtlich gerührt ... 

15:24 Uhr: Es gibt heute einiges zu feiern bei den Bayern. Holger Badstuber wird - nachträglich - verabschiedet, Robert Lewandowski bekommt die Torjägerkanone ... jetzt bekommt Ex-Nationalspieler Badstuber die Blumen ... Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß verabschieden den langjährigen Bayern-Spieler.

15:23 Uhr: Normalerweise kann für die Bayern heute nichts schief gehen. Der letzte Spieltag der vergangenen Jahre gab den Bayern immer Grund zu feiern. Die letzten 11 Spiele am 34. Bundesliga-Spieltag haben die Münchner alle gewonnen. Das letzte Bundesliga-Heimspiel einer Saison verlor der deutsche Rekordmeister im Jahre 1983. Gegen den VfB Stuttgart spielt der FCB zum fünften Mal in den letzten 14 Spielzeiten beim Saisonfinale – bisher gewannen dabei immer die Münchner.

15:21 Uhr: Bereits zum zweiten Mal in Folge könnte der Rekordmeister die Bundesligasaison ohne Heimniederlage beenden. Damit könnte die bis jetzt schon starke Serie von 38 Bundesliga-Spielen ohne Niederlage in der heimischen Allianz Arena weiter ausgebaut werden. Erst einmal blieben die Bayern länger zuhause ungeschlagen: von 1979 bis 1982 haben die Münchner im eigenen Stadion kein einziges Spiel verloren (43 Spiele ungeschlagen).

15:20 Uhr: 16 Pflichtspielsiege in Folge kann der FC Bayern gegen die Stuttgarter vorweisen! Dass das nicht der Rekord ist, liegt an den Bayern selbst. Denn gegen Werder Bremen gewannen Thomas Müller und Co. die letzten 17 Pflichtspiele. Seit der Bundesligagründung 1963 ist dies keinem anderen Klub gelungen. Über acht Jahre ist es bereits her, dass die Münchner gegen den VfB nicht gewinnen konnten.

15:10 Uhr: Aber natürlich richten sich heute alle Augen in erster Linie auf Jupp Heynckes - sein allerletztes Spiel auf der Bundesliga-Bühne! Lesen Sie hier mehr dazu! 

15:07 Uhr: Mit Holger Badstuber kehrt ein weitere altgedienter ehemaliger Bayern-Spieler nach München zurück.

14:55 Uhr: Der VfB Stuttgart bestreitet sein letztes Saisonspiel beim Rekordmeister ohne Stürmer Mario Gomez. Der 32 Jahre alte Torjäger - und Esx-BayernProfi - sei erstmals Vater geworden und fehle deshalb kurzfristig - teilte der VfB bei Twitter mit. Der Verein gratulierte seiner Frau Carina und ihm. Gomez hatte am Freitag in einem Interview erklärt, auch in der kommenden Saison definitiv für die Stuttgarter zu spielen. 

14:53 Uhr: Auf der Bank sitzen Starke (Tor), Mai, Meier, Götze, Rudy, Martínez und Wagner. Trainer Heynckes fehlen heute eine ganz Reihe angeschlagener Akteure. Jérôme Boateng, Arjen Robben, Juan Bernat, Arturo Vidal, David Alaba, Kingsley Coman und Manuel Neuer stehen nicht zur Verfügung.

14:51 Uhr: Der FC Bayern geht mit Corentin Tolisso statt Javi Martínez in das 100. Mal mitdem VfB Stuttgart. Insgesamt 62 Siege stehen 17 Niederlagen gegenüber – 20 Mal gab es eine Punkteteilung.

14:50 Uhr: Herzlich willkommen zum AZ-Liveticker - heute mit dem allerletzten Bundesliga-Auftritt von Jupp Heynckes und der Partie des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart - inklusive Weißbierdusche in den Reihen des Abo-Meisters.

FC Bayern gegen VfB Stuttgart: Knackt die Jupp-Elf ihren eigenen Rekord?

Die Meisterschaft hat der FC Bayern schon lange fix gemacht, dennoch geht's für die Elf von Jupp Heynckes zum Saisonabschluss gegen den VfB Stuttgart noch um etwas: Die Münchner können am letzten Spieltag den Rekordvorsprung eines deutschen Meisters auf den Tabellenzweiten verbessern.

Bislang steht die Bestmarke bei 25 Zählern. Diese stellten die Münchner selbst in der historischen Triple-Saison 2012/13 auf, auch damals hieß der Trainer Jupp Heynckes. Am Samstag kann der Rekordmeister diese Marke brechen. Der aktuelle Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schalke 04 beträgt 24 Punkte. Die Königsblauen empfangen gleichzeitig Eintracht Frankfurt im Parallelspiel.

Trainer Jupp Heynckes, der sich nach dem Spiel gegen Stuttgart endgültig aus der Bundesliga verabschiedet, nimmt die Partie ohnehin sehr ernst, eine Woche später steigt schließlich das Finale im DFB-Pokal. "Wir wollen in Berlin noch einen Höhepunkt hinzufügen", kündigte Heynckes an. Gegen Stuttgart werden neben Torwart Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Kingsley Coman auch die angeschlagenen Arjen Robben, David Alaba und Juan Bernat fehlen.

Hier finden Sie den Liveticker der Pressekonferenz von Jupp Heynckes zum Nachlesen

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading