Etliche Ausfälle in der Liga FC Bayern: Hansi Flick ist gegen Bremen beinahe alternativlos

Trainer des FC Bayern: Hansi Flick. Foto: imago images/ MIS

Für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SV Werder Bremen fällt auch Corentin Tolisso aufgrund muskulärer Probleme aus. Bayerns Trainer Hansi Flick gehen allmählich die Alternativen aus.

 

München - Die Personaldecke beim FC Bayern wird immer dünner! Im Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) muss der deutsche Rekordmeister auch auf Corentin Tolisso verzichten.

Der Mittelfeldspieler falle wegen muskulärer Probleme aus, sagte Trainer Hansi Flick am Freitag auf der Pressekonferenz.

Martínez fehlt gesperrt

Neben Tolisso fehlt auch Kingsley Coman wegen seiner Knieverletzung aus dem Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (3:1). Zudem ist Javi Martínez nach seiner Gelb-Roten Karte in Mönchengladbach (1:2) gesperrt.

Auch Michael Cuisance steht den Münchnern aufgrund einer Sprunggelenksverletzung nicht zur Verfügung, langfristig fallen zudem Niklas Süle (Kreuzbandriss), Lucas Hernández (Innenbandriss am Sprunggelenk) und Jann-Fiete Arp (Armverletzung) aus.

Kader wird mit vier U23-Spielern aufgefüllt

Zurückkehren wird dagegen der zuletzt angeschlagene David Alaba (Beckenstauchung). Neben Ulreich werden somit nur zwei weitere Profis des Rekordmeisters auf der Bank sitzen. Flick wird sein letztes Aufgebot mit vier Spielern aus der U23 auffüllen.

Obwohl die Bayern-Reserve ebenfalls am Samstag (14 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern antritt, stoßen Lars Lukas Mai, Oliver Batista-Meier, Sarpreet Singh und Joshua Zirkzee zu den Profis.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading