TSV 1860: Neuzugang Keanu Staude gegen Hansa Rostock nicht im Kader

Er hat für seinen Einsatz geackert, doch die Zeit hat nicht ausgereicht: Löwen-Neuzugang Keanu Staude wird am Wochenende gegen Hansa Rostock nicht im Kader stehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Löwen-Debüt verschoben: Keanu Staude muss sich noch gedulden.
Löwen-Debüt verschoben: Keanu Staude muss sich noch gedulden. © sampics/Augenklick

München - Reicht es oder reicht es nicht? Lange war unklar, ob Neulöwe Keanu Staude rechtzeitig für das Spiel gegen Hansa Rostock am Samstag (14 Uhr, BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) fit werden würde.

Doch jetzt herrscht Gewissheit: "Er wird nicht im Kader sein, da müsste schon etwas Dramatisches passieren", bestätigte 1860-Trainer Michael Köllner bei der Pressekonferenz am Freitag. Zwar seien die Blutwerte des Winter-Transfers alle in Ordnung, auch das Belastungs-EKG sei "super gelaufen". Jedoch habe er zuvor auch gesundheitliche Probleme gehabt – "man merkt schon, dass man mit dem Virus nicht spaßen kann", sagte Köllner.

Lesen Sie auch

Wenige Tage nach seinem Wechsel zu den Giesingern wurde Staude positiv auf das Coronavirus getestet. Nach seiner Quarantäne im Hotel stieg der 24-Jährige Anfang der Woche ins Training ein. Am Dienstag konnte er erstmals mit der Mannschaft trainieren.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Staude wird also frühestens am 20. Februar eine Option für Köllner sein, dann geht es für die Sechzger gegen Saarbrücken. "Er wird dann ein Thema werden, wenn es nach Saarbrücken geht", so Köllner.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren