Update

Traum vom Aufstieg: So kann der TSV 1860 gegen Ingolstadt die Relegation klarmachen

Crunchtime in der 3. Liga! Der Traum vom Aufstieg lebt für den TSV 1860 weiterhin. Am 38. Spieltag kommt es zum Showdown gegen den FC Ingolstadt um den Relegationsplatz.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
9  Kommentare Artikel empfehlen
Der TSV 1860 kann am Wochenende gegen Ingolstadt die Relegation fix machen. Dafür braucht's aber zwingend einen Sieg.
Der TSV 1860 kann am Wochenende gegen Ingolstadt die Relegation fix machen. Dafür braucht's aber zwingend einen Sieg. © sampics/Augenklick

München - Beendet der TSV 1860 die Saison tatsächlich mit dem Aufstieg? Einen Spieltag vor Saisonende haben die Löwen eine mögliche Zweitliga-Rückkehr weiter in der eigenen Hand. Allerdings führt der Aufstieg für die Sechzger nur noch über den Umweg Relegation. Durch das 2:2 im Stadtduell gegen den FC Bayern II ist für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner der direkte Aufstieg nicht mehr möglich.

Als Tabellenvierter mit 66 Punkten ist bei noch einem ausstehenden Spiel der Rückstand auf den Tabellenzweiten Hansa Rostock (70 Punkte) mit vier Zählern zu groß. Auch Spitzenreiter und Aufsteiger Dynamo Dresden (72 Punkte) ist von den Löwen nicht mehr einzuholen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

TSV 1860: In Ingolstadt zählt nur ein Sieg

Allerdings ist der derzeitige Tabellendritte FC Ingolstadt mit insgesamt 68 Punkten und somit zwei Zählern Rückstand für Sechzig noch in Reichweite. Doch großartige Rechenspiele brauchen die Giesinger am letzten Spieltag nicht mehr anzustellen.

Da es in Ingolstadt am Samstag (13.30 Uhr, BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) zum direkten Aufeinandertreffen beider Teams kommt, zählt für den TSV 1860 nur ein Sieg. Sollte die Partie mit einem Remis enden oder die Ingolstädter gar gewinnen, ist der Traum von der Zweitliga-Rückkehr zumindest in diesem Jahr für die Köllner-Truppe ausgeträumt. Doch dazu wird es laut Sascha Mölders ohnehin nicht kommen: "Wir haben jetzt ein Endspiel in Ingolstadt. Wir wollen dort gewinnen und wir werden dort gewinnen", erklärte der Löwen-Kapitän nach dem Spiel bei "Magenta Sport".

Die Schanzer hingegen hoffen noch, mit einem Sieg den direkten Aufstieg einzutüten, um die ungeliebte Relegation zu verhindern. In den letzten zwei Jahren gingen die Ingolstädter in den Aufstiegs -bzw. Abstiegsspielen jeweils als Verlierer vom Platz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 9  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
9 Kommentare
Artikel kommentieren