SV Rödinghausen gegen FC Bayern im DFB-Pokal: Live sehen, Stadion, Uhrzeit

Am Dienstag spielt der FC Bayern in der Zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den SV Rödinghausen. Doch wer ist der Regionalligist eigentlich? Die AZ stellt den Gegner des FC Bayern vor.
| Mayls Majurani
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
SV Rödinghausen weicht für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern in das Stadion an der Bremer Brücker aus.
Augenlick/GES/Marvin Ibo Güngör SV Rödinghausen weicht für das DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern in das Stadion an der Bremer Brücker aus.

München/Osnabrück - In der Zweiten Runde des DFB-Pokals empfängt der SV Rödinghausen am Dienstag den FC Bayern. Die AZ fasst alle nützlichen Infos zusammen:

Stadion: Rödinghausen weicht nach Osnabrück aus

Beheimatet ist der Verein in einer kleinen Gemeinde zwischen Bielefeld und Osnabrück. Der SV Rödinghausen spielt seit fünf Jahren in der Regionalliga West. Aktuell steht die Mannschaft auf dem fünften Tabellenplatz.

Die Heimspiele während des Ligabetriebs finden im 3.140 Zuschauer fassenden Häcker-Wiehenstadion statt. Für das Pokalspiel gegen den FC Bayern weicht die Mannschaft allerdings ins Osnabrücker Stadion an der Bremer Brücke (16.667 Plätze) aus. Es ist schließlich der Höhepunkt der Saison für den Regionalligisten. Der SV Rödinghausen zeigt das Spiel jedoch auch beim Public Viewing im Häcker-Wiehenstadion – der Eintritt ist frei.

Im Stadion an der Bremer Brücke spielt sonst der Drittligist VfL Osnabrück. Durch 10.000 zusätzliche Stehplätze ist eine packende Atmosphäre und tolle Stimmung garantiert.

SV Rödinghausen gegen FC Bayern live sehen

Anpfiff ist am Dienstagabend um 20:45 Uhr. Die ARD fängt um 20:15 Uhr mit der Vorberichterstattung an und überträgt dann das Duell live im Free-TV und im Livestream in der Mediathek. Im Pay-TV ist das Spiel zwischen Rödinghausen und dem Rekordpokalsieger FC Bayern auf Sky zu sehen. Zudem können Sie das Spiel natürlich auch im AZ-Liveticker mitlesen.

Die Übertragung von SV Rödingen gegen FC Bayern war bei der ARD nur die dritte Wahl. Ursprünglich wollte man die Partien Köln gegen Schalke und Leipzig gegen Hoffenheim austragen. Es war aber nicht möglich eins der beiden Spiele auf Dienstag zu verlegen. Deshalb entschied sich die ARD für das David-Goliath-Duell in Osnabrück.

Kader: Verletzungsprobleme beim FC Bayern

Vor dem Duell gegen Rödinghausen muss der FC Bayern auf mindestens sieben Spieler verzichten. Zu den Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Kingsley Coman kommen fünf weitere Ausfälle dazu. Ob Leon Goretzka auflaufen kann, ist noch fraglich. Auch deshalb muss Trainer Niko Kovac seinen Kader mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen. Mit dabei sind Meritan Shabani, Paul Will, Wooyeong Jeong und Christian Früchtl(Lesen Sie auch: Viele Stars verletzt - FC Bayern mit dem allerletzten Aufgebot)

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

2. Runde im DFB-Pokal: Welche Spiele gibt es noch?

Sowohl am Dienstag, als auch am Mittwoch bietet der Pokal durchaus interessante Spiele. Duelle zwischen Bundesligisten gibt es in Hannover (Dienstag 18:30 Uhr, gegen Wolfsburg), Augsburg (Dienstag 20:45 Uhr, gegen Mainz), Mönchengladbach (Mittwoch 20:45 Uhr, gegen Leverkusen) und Leipzig (Mittwoch 20:45 Uhr, gegen Hoffenheim).

Der 1. FC Nürnberg spielt Mittwochabend um 18:30 Uhr bei Hansa Rostock. Zeitgleich empfängt Borussia Dortmund den Zweitligisten von Union Berlin.

Drei Zweier - aber Serge Gnabry und Thomas Müller enttäuschen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren