Servus, Basti! Emotionale Worte schon vor dem Spiel

Am Dienstag bekommt Bastian Schweinsteiger seine Abschiedsspiel beim FC Bayern München. Schon im Vorfeld schicken (ehemalige) Mitspieler und Weggefährten emotionale Grußbotschaften.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird am Dienstag sein Abschiedsspiel beim FC Bayern München bekommen: Bastian Schweinsteiger.
firo/Augenklick Wird am Dienstag sein Abschiedsspiel beim FC Bayern München bekommen: Bastian Schweinsteiger.

München - Er ist schon in Münchnen gelandet, zusammen mit seinem jetzigen Team Chicago Fire: Bastian Schweinsteiger. Der 34-Jährige bestreitet am Dienstag in der Allianz Arena sein offizielles Abschiedsspiel. Der WM-Held wird für beiden Mannschaften eine Halbzeit auf dem Rasen stehen.

Wie emotional das Spiel für den Mann von Tennis-Ass Ana Ivanovic sein wird, zeigen die Zitate, die der übertragende Fernsehsender RTL bereits im Vorfeld des Spiels veröffentlicht hat. Vor allem seine (ehemaligen) Mannschaftskollegen vom FC Bayern grüßen "ihren" Basti.

Die Grußworte an Bastian Schweinsteiger:

Herman Gerland: "Deine erste Karriere geht ja langsam dem Ende zu. Für mich bist Du prädestiniert, ein sehr guter Trainer zu werden. Überleg Dir das mal, ob Du da eine weitere Karriere folgen lassen willst."

Ottmar Hitzfeld: "Nachdem Du mit der A-Jugend des FC Bayern München Deutscher Meister geworden bist und ich Dich in den Kader der 1. Mannschaft aufgenommen habe, wusste ich gleich, dass ich mit Dir einen noch ungeschliffenen Diamanten als technisch versierten Spieler bekommen habe. Dass Du aber eine solch grandiose Karriere mit unglaubliche vielen wertvollen Titeln und Trophäen hinlegen würdest, konnte ich nur erahnen. Dies als Kompliment zu Deiner Lebensleistung und deiner Vorbildfunktion als Kapitän des FC Bayern München. Bleib so, wie Du bist!"

Uli Hoeneß: "Du warst immer geradeaus. Du warst immer ein Spieler, auf den sich der FC Bayern hundertprozentig verlassen konnte, der immer das ganze Herz beim FC Bayern hatte. Dafür möchte ich sehr herzlich auch im Namen des FC Bayern danken. Du weiß ja, Du wirst bei diesem Verein immer ein gern gesehener Gast und Freund sein."

Joshua Kimmich: "Lieber Basti, vielen Dank für alles, was du für den deutschen Fußball getan hast." Miroslav Klose: "Weißt du noch, wie oft du draußen warst und wieder reingekommen bist und wieder blutend raus musstest? Wir dachten, du würdest ausgewechselt, aber das zeigt den richtigen Krieger und Kämpfer. Das warst du schon immer. Ich war stolz auf dich und darauf, bei einem solchen WM-Finale mit dir auf dem Platz dabei gewesen zu sein. Es war fantastisch!"

Philipp Lahm: "Wir haben etliche Jahre gemeinsam auf dem Feld verbracht, wir haben gemeinsam gekämpft, getrauert und gejubelt. Und vor allem: wir haben gemeinsam gefeiert. Und die Partys werde ich in guter Erinnerung behalten. Du warst ein unglaublich zuverlässiger Spieler, du hast immer Verantwortung für das Gesamte übernommen und es war eine Freude, so lange an deiner Seite spielen zu dürfen.

Podolski über Schweinsteiger: "Servus, schöner Bua!"

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt: "Die Spielszene in einem deiner ersten Champions League Spiele, als du vor der Trainerbank den Luís Figo lächerlich gespielt hast – den hast du ausgetrickst, er hat nicht mehr gewusst wo er ist und hat die Welt nicht mehr verstanden – das war deine Technik, deine Kunst des Fußballspielens.  

Per Mertesacker: "Hut ab vor deiner grandiosen Karriere. Du verdienst diesen großen Abschied bei deinem Lieblingsverein, dem FC Bayern. Du bist ein ganz toller Typ, uns verbinden zehn Jahre Nationalmannschaft, mit dem größten Triumph, den man sich vorstellen kann und ich bin dir unglaublich dankbar, dass ich dabei sein durfte auf deinem Weg. Bleib so ein Top-Typ!

Claudio Pizarro: "Lieber Basti, war mir eine, Ehre mit dir Fußball zu spielen und auf dem Platz zu sein. Wir hatten viele gute Zeiten und viel Spaß, sowohl auf, als auch außerhalb des Platzes."

Lukas Podolski: "Servus, schöner Bua! Ich denke, die Fans da in der Allianz Arena werden Dich genauso feiern wie mich hier in Köln. … Er ist ein lockerer, cooler Typ. Mit mir hat er ein bisschen mehr Spaß, wenn ich in seiner Nähe bin. Das merk ich immer, ich mach ihn locker. Und sonst ist das ein geiler Typ. Außerhalb des Platzes eher ruhiger, ich bin da etwas offener für die Leute, er ist etwas ruhiger."

Karl Heinz Rummenigge: "Basti war immer ein sehr beliebter Mensch hier im Club. Er ist hier großgeworden und war als Bayer immer ein Paradespieler für Bayern München: In der Nähe von München geboren, beim FC Bayern in der Nachwuchsmannschaft großgeworden, Profi geworden und dann auch noch Weltklassespieler gewesen. Bastian hat wunderbar das verkörpert, wonach wir ja immer suchen. Manchmal, wenn er nicht so gut gespielt hat, habe ich ihm auch schon mal so im Vorbeigehen einen leicht mitgegeben. Aber er hat das immer verstanden, er war so ein Mensch, der auf diese Schmonzetten eigentlich lustig reagiert hat und nicht unbedingt beleidigt."

Niklas Süle: "Ich habe das Glück gehabt, Basti noch kennenzulernen. Sein letztes Länderspiel war mein erstes und für mich eine Riesenehre. Er ist einer der verdientesten Spieler, die es hier bei Bayern München, glaube ich, jemals gab."

Müller: "An seinen Waden sind die Gegner abgeprallt"

Thomas Müller: "Wie er sich mit seinen dicken Waden immer defensiv und offensiv im Zweikampf durchgesetzt hat und wie die Gegner immer an ihm abgeprallt sind - das waren die Skifahreroberschenkel, die ihm da natürlich auch geholfen haben. … Wir haben viel Zeit in Hotels und Mannschaftsbussen verbracht und haben auch die ein oder andere Partie Playstation gegeneinander gespielt. Ab und zu musste ich ihn auch mal gewinnen lassen. Er war ja schon der Ältere und auch ein Spieler, der mir auch in meine Karriere mit reingeholfen hat. Auch wenn er sicherlich das ein oder andere Mal mit dem Kopf geschüttelt hat, was ich da so auf und außerhalb des Platzes getrieben habe, bin ich mit ihm immer super klargekommen."

Manuel Neuer: "Er war auf jeden Fall einer der besten Mittelfeldspieler der Welt und ist eine Fußballlegende. Ich denke, dass er einen guten Draht zu den Spielern hat, gut vermitteln kann und einfach auch auf dem Platz weiß, dass eine gewisse Struktur herrschen muss und Organisation. Gerade für diese Ordnung hat Basti auch immer gesorgt."

David Alaba: "Wir hatten eine sehr, sehr coole und gute Beziehung. Er war älter als ich, aber wusste auch mit mir umzugehen und mir zu helfen, mich weiterzubringen. Ich glaube, er war in dem Alter, wie ich es damals war, auch ein Schlawiner. Deshalb hat das, glaube ich, sehr gut gepasst. Ich glaube, wir alle vermissen ihn, weil er einfach ein überragender Typ ist und einfach vorangegangen ist. Er hat jeden einzelnen mitgenommen, mitgezogen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren