Grippaler Infekt: Serge Gnabry fehlt im Bayern-Training

Serge Gnabry ist krank, der Bayern-Star konnte am Dienstag wegen eines grippalen Infekts nicht am Training teilnehmen. Bereits in drei Tagen steht das nächste Spiel an, wird er rechtzeitig fit?
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Serge Gnabry konnte am Dienstag nicht am Training teilnehmen. (Archivbild)
Serge Gnabry konnte am Dienstag nicht am Training teilnehmen. (Archivbild) © IMAGO / kolbert-press

München - Der FC Bayern bekommt auf der einstigen Luxuszone im offensiven Mittelfeld plötzlich ein Problem: Serge Gnabry konnte wegen eines grippalen Infekts auch am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen, sein Einsatz im Derby bei Greuther Fürth am Freitag (20.30 Uhr/DAZN live und im AZ-Liveticker) ist damit gefährdet.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Kann Serge Gnabry gegen Fürth spielen?

Weil auch Jamal Musiala (Kapselverletzung am rechten Sprunggelenk) und Kingsley Coman (Eingriff am Herzen) derzeit fehlen, braucht Trainer Julian Nagelsmann eine Lösung für die offensive Dreierreihe hinter Robert Lewandowski.

Thomas Müller und Leroy Sané sind fit und gesetzt, auf der dritten Position könnte Neuzugang Marcel Sabitzer zu seinem Startelf-Debüt kommen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Oder aber Nagelsmann setzt auf Eric Maxim Choupo-Moting. Vielleicht wird Gnabry aber auch noch rechtzeitig fit, es soll ihn nicht ganz so schlimm erwischt haben.

Außerdem nicht dabei im Training: Ersatzkeeper Sven Ulreich (Innenband-Teilverletzung am rechten Kniegelenk) und Corentin Tolisso (Wadenprobleme).   

 

 

 

------------

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren