DFB-Pokal: Fünf Mal die Fünf und nur zwei Dreier für Bayerns Zittersieger

Der FC Bayern gewinnt gegen den VfL Bochum mit 2:1 und zieht somit ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. So sahen die AZ-Reporter die Leistung der Münchner. Der Rekordmeister in der Einzelkritik.
| Maximilian Koch/Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Thomas Müller (2. v. r.) war in Bochum der umjubelte Held
firo Sportphoto/Augenklick Thomas Müller (2. v. r.) war in Bochum der umjubelte Held

München/Bochum - Der FC Bayern duselt sich in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim VfL Bochum zum 2:1-Sieg. Die Münchner enttäuschen dabei aber auf ganzer Linie. Die Bayern in der AZ-Einzelkritik.

MANUEL NEUER, NOTE 3: Beim 2:1-Sieg gegen Union maßregelte der Kapitän seine Kollegen lautstark in Oliver-Kahn-Manier. Die Vorderleute gaben ihm erneut einige Gründe zum Grollen, doch Neuer blieb äußerlich ruhig. Beim 0:1 ohne Chance.

JOSHUA KIMMICH, NOTE 5: Bayerns Dampfmacher über die rechte Seite war selten in der Offensive zu finden. Ein fehlerhafter Auftritt. Ließ Danny Blum vor dem 0:1 flanken. Schwache Leistung insgesamt. Bereitete das 1:1 per Flanke vor.

JEROME BOATENG, NOTE 4: Nach dem Verletzungsaus von Süle und Hernández plötzlich wieder unverzichtbar in der Bayern-Abwehr. Wie die Kollegen erwischte er einen mäßigen Abend. Hatte mit Bochums Angreifern wesentlich mehr zu kämpfen als erwartet.

Davies mit dem Eigentor

BENJAMIN PAVARD, NOTE 5: Nicht nur als Verteidiger, sondern inzwischen auch als Torschütze auffällig. Bislang wohl Bayerns bester Neuzugang. Doch gleich in der ersten Minute sah Pavard bei einem Laufduell ganz schlecht aus. Es wurde nicht wirklich besser.

ALPHONSO DAVIES, NOTE 4: Der Kanadier, 18, durfte erneut starten, weil David Alaba offenbar immer noch angeschlagen ist. Zunächst mit ansprechender Leistung, probierte es mal mit einem Distanzschuss (26.). Dann aber im Pech und ungeschickt: Schoss Blums scharfe Hereingabe ins eigene Tor (36.)

THIAGO, NOTE 5: Bei fünf Grad in Bochum reagierte der Spanier umgehend und lief als einziger Bayern-Profi mit Handschuhen auf. Passend – denn Thiagos Leistung war arg unterkühlt. Sein Querpass landete im Seitenaus (29.). Fast schon arrogant, wie der Spielmacher durchs Mittelfeld trabte.

IVAN PERISIC, NOTE 5: Gegen Union schwach – und auch diesmal mit vielen Aktionen, die nicht von Erfolg gekrönt waren. Schwach bei seinen Dribblings und auch im Passspiel. Zur Halbzeit ausgewechselt.

Rückkehrer Goretzka früh ausgewechselt

LEON GORETZKA, NOTE 4: Zurück in der Heimat und gegen die alte Liebe Bochum besonders motiviert. Die Fans empfingen ihn mit freundlichem Applaus. Fair! Mit ein paar netten Aktionen, schoss aus 25 Metern rechts vorbei (32.). Goretzka war bemüht, aber es fehlte die Effektivität. Früh ausgewechselt.

CORENTIN TOLISSO, NOTE 5: Nach zwei Spielen auf der Bank zurück in der Startformation, Coutinho und Müller bekamen eine Pause. Das zahlte sich nicht aus. Kaum zu sehen und mit Ungenauigkeiten in seinem Spiel.

KINGSLEY COMAN, NOTE 4: Den Aktionen des Franzosen fehlte zuletzt die letzte Präzision. Machte da weiter und schoss drüber (15.). Immerhin noch mit einigen Dribblings und somit auffälligster Bayer in der Offensive. Am 1:1 beteiligt und bereitete das 2:1 vor.

SERGE GNABRY, NOTE 4: Neben Neuer und Lewandowski der herausragende Bayern-Spieler in dieser Saison. Diesmal – wie im Nationalteam – als Neuner aufgeboten, Lewy durfte mal durchschnaufen. Gnabry konnte den Knipser aber nicht ersetzen, wirkte zu zögerlich im Abschluss (25.). Erzielte dann den wichtigen Ausgleich.

Lewandowski diesmal ohne Treffer

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 4: Bayerns Tormaschine wurde eine Halbzeit lang geschont, dann kam er für Perisic. Blieb nach 19 Toren in 13 Pflichtspielen zum ersten Mal wieder torlos. Leitete aber das 1:1 mit ein.

PHILIPPE COUTINHO, NOTE 4: Der Brasilianer ersetzte Goretzka in der 57. Minute. Konnte kaum Akzente setzen. Schoss knapp drüber (86.).

THOMAS MÜLLER, NOTE 3: Kam für Tolisso in der 65. rein. Auf dem Weg zum 2:1 zunächst noch per Notbremse gestoppt (88.), eine Minute später müllerte er sich dann doch zum Siegtor.

Lesen Sie hier. FC Bayern - Ajax-Sportdirektor signalisiert Gesprächsbereitschaft bei ten Hag

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren