Bangen um Lucas Hernández: Absolviert der Bayern-Star sein letztes Spiel in Gladbach?

Julian Nagelsmann lässt den Franzosen starten, dann droht der Haftantritt. "Lucas ist gut drauf", sagt der Trainer des FC Bayern.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Lucas ist gut drauf", sagt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (2.v.l.) über Abwehrstar Hernández (M.), der wohl in Haft muss.
"Lucas ist gut drauf", sagt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (2.v.l.) über Abwehrstar Hernández (M.), der wohl in Haft muss. © sampics/Augenklick

München - Wird es das vorerst letzte Spiel von Lucas Hernández für den FC Bayern? Der 25-jährige Franzose hat seine Wadenprobleme überwunden und steht für den Pokalknaller bei Borussia Mönchengladbach an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/Sky, ARD und im AZ-Liveticker) zur Verfügung.

Doch bereits am Donnerstag soll das zuständige Gericht in Madrid über Hernández' Berufung befinden. Anschließend könnte der Verteidiger ein halbes Jahr ausfallen. Was einem Schock gleichkäme - besonders für ihn persönlich und seine Familie, aber auch für Bayern.

"In allererster Linie ist das ein privates Thema", sagte Trainer Julian Nagelsmann: "Ich habe keine anderen Informationen, als dass ich weiter ganz normal mit ihm planen kann wie zuletzt. Ich weiß aber keine Details über die spanische Justiz." Mit dem Fall vertraute Anwälte halten es inzwischen für wahrscheinlicher, dass Hernández in Haft muss und die Berufung zurückgewiesen wird.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

FC Bayern: Lucas Hernández droht sechsmonatige Haft

Der Abwehrstar war wegen eines Verstoßes gegen ein Annäherungs- und Kontaktverbot gegenüber seiner heutigen Ehefrau verurteilt worden. Die beiden haben sich längst wieder versöhnt, 2017 jedoch wurden sie nach einem Streit wegen häuslicher Gewalt zu jeweils 31 Tagen gemeinnütziger Arbeit verurteilt, außerdem wurde ein Kontaktverbot ausgesprochen.

Uli Hoeneß hat für das Vorgehen der spanischen Justiz kein Verständnis. "Das ist alles lächerlich, völlig gaga. Der ist mit seiner Frau verheiratet und soll jetzt ins Gefängnis für eine Geschichte, die vor Jahren passiert ist", sagte Bayerns Ehrenpräsident gegenüber der AZ.

Julian Nagelsmann plant weiter mit Lucas Hernández

Sportlich wäre ein sechsmonatiger Hernández-Ausfall nur schwer zu kompensieren, der Franzose liefert in dieser Saison regelmäßig Topleistungen ab. Daher will Nagelsmann auch noch nicht an einem möglichen Verzicht denken.

"Ich habe nicht den Eindruck, dass ihn das belastet", berichtete der Bayern-Trainer: "Lucas ist gut drauf, ich will da in der Sache auch nicht drin herumrühren." Für Gladbach bekam Hernández eine Einsatzgarantie. "Er wird morgen auch wieder ein sehr gutes Spiel machen - und hoffentlich am Samstag auch." Darauf hofft der gesamte Klub.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren