Sieg gegen die Königlichen Sieben Mal die Zwei: FC Bayern trumpft gegen Real Madrid auf

Trumpften in Houston auf: Die Bayern um Thomas Müller, Thiago und Neuzugang Jan-Fiete Arp. Foto: imago images / ZUMA Press

Im zweiten und wichtigsten Spiel auf der US-Tour besiegen die Bayern in Houston Real Madrid. Tolisso, Lewandowski und Gnabry treffen für die Münchner in einer Partie, die gerade vor der Pause viel bietet. Die Einzelkritik.

 

Houston/München - Im zweiten Testspiel für die neue Saison, drei Tage nach dem 1:2 gegen den FC Arsenal, überzeugte der FC Bayern in Houston/Texas und besiegte Real Madrid in einem sehr anschaulichen Duell mit 3:1.

Die Treffer erzielten Corentin Tolisso (15.), Robert Lewandowski (67.) und Serge Gnabry (69.). Kurios und für die Bayern ärgerlich: Sven Ulreich, zur Pause für Stammtorhüter Manuel Neuer eingewechselt, musste in der 81. Minute nach einer vermeintlichen Schwalbe von Reals Rodrygo den Platz verlassen (Rot wegen Notbremse). Die 60.413 Fans im NRG Stadium von Houston feierten beide Teams – und Lewandowski, der zum "Man of the Match" gewählt wurde.

Der FC Bayern München in der Einzelkritik

MANUEL NEUER - NOTE 3: Der Nationaltorhüter sorgte gleich zu Beginn für ein lautes Raunen der US-Fans, als er sich einen Ball beinahe selbst ins Netz chippt. Auf der Linie allerdings sehr gut, hielt alle Bälle – auch wenn es dann Abseits war. Sicher bei Modrics Flachschuss. Zur Pause war Feierabend.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Musste sich bei gegnerischen Vorstößen gegen Marcelo und Real-Neuzugang Hazard erwehren. Setzte einige Male Rechtsaußen Arp gut in Szene, insgesamt lief allerdings weniger als über links. Nach den Wechseln zur Pause als Sechser im zentralen Mittelfeld. Dicker Bock, der zur Roten Karte für Ulreich führte.

JÉROME BOATENG - NOTE 3: Reist am Sonntag "aus privaten, organisatorischen Gründen" vorzeitig nach Hause. Spielte dennoch von Beginn an gegen Real. Der Innenverteidiger haute sich voll rein, blockte einige Schüsse, war voll auf der Höhe.

JAVI MARTÍNEZ - NOTE 2: Wie schon gegen Arsenal in Carson, agierte der Baske auch in Houston als Innenverteidiger. Hatte es oft mit Benzema zu tun, agierte sehr aufmerksam und gedankenschnell, bereinigte viele brenzlige Situationen. Als Innenverteidiger absolut eine 1B-Lösung.

DAVID ALABA - NOTE 3: Guter Vorstoß über die linke Außenbahn mit einer scharfen Hereingabe, die über Umwege zum 1:0 führte. Der Außenverteidiger hatte in Halbzeit eins viel Platz für seine Vorstöße, nutzte diesen Raum allerdings nicht so gut aus.

THIAGO NOTE - 2: Von Trainer Kovac gepriesen als „Taktgeber“, der mehr Beachtung verdienen würde. Der Sechser, der „mit dem Ball alles kann“ regierte auch gegen Real souverän das Mittelfeld. Und das gegen Kroos und Modric. Feuerte einen Weitschuss ab, den Courtois zur Ecke lenkte. Verpasste das 2:0 per Flugkopfball.

CORENTIN TOLISSO - NOTE 2: Erneut in der Startelf. Der Franzose findet sich immer mehr rein in seine Rolle als einer der beiden Achter, halbrechts. Traf im zweiten Versuch zum 1:0, dann als Abstauber doch noch souverän. Nach den Wechseln zur Pause noch offensiver, hin und wieder in der Zehner-Position.

RENATO SANCHES - NOTE 2: Soll laut Aussage der Bayern-Verantwortlichen nun doch bleiben. Fehlte vor drei Tagen in Carson angeschlagen (Knie), durfte nun gegen Real als Achter (halblinks) ran. Wagte sich sogar an Fernschüsse. Überhaupt: Mit vielen Ballaktionen, selbstbewusst, zielführend. Legte sich mit Varane an, zeigte Biss.

KINGSLEY COMAN - NOTE 2: Sehr spritzig und mit Bock, über die linke Seite richtig Alarm zu machen. Versetzte Reals Rechtsverteidiger Carvajal einige Male, war kaum zu bremsen. Wunderbare Flanke auf den durchgestarteten Thiago. Nach 59 Minuten runter.

JAN-FIETE ARP - NOTE 3: Der frühere Hamburger stand erneut in der Startelf, diesmal nicht als Links- sondern als Rechtsaußen. Hatte gegen Marcelo einen schweren Stand, bewies aber Mut und setzte sich in einigen Aktionen durch, frecher Torabschluss inklusive.

THOMAS MÜLLER - NOTE 3: Gegen Arsenal Frontstürmer, auch gegen Real in dieser Rolle. Spielte einmal „gekonnt“ Doppelpass mit einem Gegenspieler. Auch mit einem klugen Pass raus auf Alaba an der Entstehung des 1:0 beteiligt. Ansonsten fleißig wie immer.

SVEN ULREICH - NOTE 4: Neuers Stellvertreter, ab Halbzeit zwei zwischen den Pfosten. Hatte nicht so viel zu tun wie Neuer in der ersten Halbzeit – bis dann plötzlich Reals Rodrygo durch war und von Ulreich vor dem Strafraum nur durch ein vermeintliches Foul zu stoppen war (81.) - Rot wegen Notbremse. Tatsächlich wegen einer Schwalbe.

NIKLAS SÜLE - NOTE 3: Sollte ab der 46. Minute gemeinsam mit Boateng den Laden hinten zusammenhalten. Der Innenverteidiger stand hinten souverän und sicher. Schlug den langen Ball mit viel Auge, den Lewandowski dann zum 2:0 verwandelte.

BENJAMIN PAVARD - NOTE 3: Zweite Partie für den ehemaligen Stuttgarter im Bayern-Trikot. Starke Rettungstat mit rechtzeitiger Grätsche im eigenen Strafraum gegen Vinicius Junior. Ansonsten sehr aufmerksam und bemüht, keine Fehler zu machen, sich weiter zu integrieren.

SERGE GNABRY - NOTE 2: Durfte nach der Pause über die rechte Außenbahn ran. Mit einem deftigen Schuss von der rechten Strafraumseite, den Navas gerade noch so über den Kasten fausten konnte. Dann kam seine Szene: Stoppte einen Ball von Goretzka in einer Bewegung herunter und traf gekonnt zum 3:0.

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Der Mittelstürmer als Teilzeit-Torjäger. Wie in Carson gegen Arsenal erst ab der zweiten Hälfte am Ball – und wie in Carson auch Torschütze. Unnachahmlich mit dem Rücken zum Tor erzielte der Pole das 3:0 – vorbildlich, als Kapitän.

LEON GORETZKA - NOTE 3: Kam nicht nach der Pause, sondern erst in der 59. Minute, ersetzte Thiago im Mittelfeld. Der Ex-Schalker mit einer super Torvorbereitung, mit dem linken Fuß über die linke Seite auf Kumpel Gnabry, der zum 3:0 abschloss.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Erster Testspieleinsatz für den Kanadier, der erst seit Dienstag im Training ist. Ab der 59. Minute auf dem Platz, erst als Linksaußen für Coman, dann als Linksverteidiger nachdem Alaba ausgewechselt worden war.

RON-THORBEN HOFFMANN - Ohne NOTE: Der 20-Jährige, als dritter Torhüter auf der USA-Reise dabei, musste plötzlich und für ihn überraschend zwischen die Pfosten nachdem Ulreich Rot gesehen hatte. Hatte nichts zu halten als Rodrygo den fälligen Freistoß in den Winkel schlenzte. Ärgerlich für den jungen Keeper.

SARPREET SINGH - Ohne NOTE: Kam für eine Bewertung zu spät.

MAXIMILIAN ZAISER - Ohne NOTE: Kam für eine Bewertung zu spät.

Lesen Sie hier: So droht der FC Bayern an Anziehungskraft zu verlieren

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading