Nockherberg 2017 "Bavaria first" - Die Rede der Mama Bavaria im Wortlaut

Luise Kinseher als Mama Bavaria. Foto: dpa

Ordentlich eingeschenkt hat sie wieder, die Mama Bavaria beim Nockherberg 2017. "A bissl was geht immer!“ Wir sind die Besten! BAVARIA First!" - die Fastenpredigt im Wortlaut.

"Liebes Volk, liebe Kinder, dass das schon mal von vorne herein klar ist: ich habe entschieden:

Horst Seehofer bleibt bayerischer Ministerpräsident. Und zwar noch sehr, sehr lange! Ich habe mir halt gesagt: was der Donald Trump mit 70 werden kann, das kann Horst Seehofer mit 70 noch ewig bleiben. Haare hat er auch noch auf dem Kopf und was seine Gesundheit anbetrifft, da mache ich mir auch keine Sorgen: Dekrete unterschreiben kann man auch im Sitzen.

Griaß Euch! Und ich freu mich, dass es heute auf dem Nockherberg wieder so voll ist. Sogar Frauen sind da! Die Aigner, die Scharf, die Hummel, die Wagenknecht, die Roth, die Hofreiter. Heute ist Weltfrauentag! Da sage ich: BAVARIA First!

Liebe Bayern, liebes Volk! Es sind, was unser Land betrifft, Verschwörungstheorien im Umlauf; Verleumdungen von der übelsten Sorte: es gibt so damische Haumdaucher, die ernsthaft behaupten, wir Bayern sind gar nicht die Besten! Ja - da bin ich auch entsetzt! Aber - liebes Volk, ängstigt Euch nicht! Das sind Fake News! Ich werde heute auf dem Nockherberg, dem Olymp der Heimatliebe, diesen niederträchtigen Lügen mit bayerischer Logik und Vernunft entgegentreten! So ene Wahrheit ist schnell erfunden. Aber wir Bayern haben - dem Herrgott sei Dank - unsere Naturgesetze! Die sind weit mehr wert als Fakten: da ist zum Beispiel das bayerische Äquivalenzgesetz: „Mir san mir!“; das bayerische Gravitationsgesetz: „Wer einmal da ist, will nie wieder weg!“ und das bayerische Gesetz der flexiblen Masse: „A bissl was geht immer!“ Wir sind die Besten! BAVARIA First!

Hier auf dem Nockherberg sitzt noch dazu die bayerische Top Elite!

Das heißt, die einen sitzen hier und die anderen arbeiten. Gerecht ist das nicht! Gerechtigkeit ist leider kein Naturgesetz, sondern das Ziel der bayerischen SPD. Aber die sitzt ja selber da! Aber das macht nichts. Der Martin Schulz macht das derweil! Das ist in der SPD wie beim Straßenbau: Einer arbeitet und der Rest schaut zu. Martin Schulz! Der neue Messias! Ja wo samma denn? Fehlt ja gerade dass es heißt: Würselen ist das neue Bethlehem!

Die CSU hat schließlich auch Hoffnungsträger. Nicht, dass die Kameras des bayerischen Fernsehens jetzt wieder aus alter Gewohnheit beim Edmund Stoiber landen!

Nein, den Guttenberg mein ich auch nicht! Das ist ja auch gar nicht Karl Theodor zu Guttenberg! Das ist bloß der Andi Scheuer! Da darf man sich von Frisur und Brille nicht täuschen lassen. Das ist wie bei einer China Kopie. Von außen Ähnlichkeit mit einer Edel-Karosse, aber innen schwere Mängel! Beim Andi Scheuer ist es die Steuerung: Egal wohin, er landet entweder knietief in der Letten oder im Bàtz! Ich bin ja bloß froh, dass er es selber nicht merkt: er meint ja, immer noch, es läuft wie geschmiert!

In der CSU mit ihren Massen an Hoffnungsträgern ist der Andi Scheuer die Ausnahme, ansonsten ist die CSU weltweit die einzige Partei, die mehr Hoffnungsträger hat als Mitglieder! Es gibt ja kaum einen Landtagsabgeordneten der CSU, der sich nicht für ministertauglich hält! Dann all die großen klingenden Namen: Dobrindt, Herrmann, Weber und natürlich unser ONE AND ONLY, unser Mann aus Franken: er ist Familienvater, jung und dynamisch, er hat eine bemerkenswerten Karriere gemacht, ursprünglich Jurist und Akademiker, „unangefochtener“ Akademiker - versteht sich: Professor Doktor Winfried Bausback! Unser Justizminister. Da ist er jetzt selber überrascht! Aber was die wenigsten in Bayern wissen: den Bausback kennt inzwischen jeder! Er ist zuständig für die teuersten Toiletten Bayerns. Der nagelneue und sauteure Hochsicherheitsgerichtssaal in Stadelheim war genau nur einen Tag in Betrieb, denn er hat zu wenig Toiletten! Sechs Toiletten für zehn Angeklagte - da kann ein Angeklagter am Tag 14,5 Stunden auf dem Klo sitzen. Ich finde, das reicht! Das darf man fein nicht verwechseln: 17 Millionen wegen 6 Toiletten in den Sand setzen, das ist Stadelheim. 17 Millionen mit 6 Toiletten verdienen, das ist Sanifair.

Mit Autobahntoiletten lässt sich was verdienen. Mit der Maut schon weniger. Da gibt es Gutachten über Gutachten, sogar Gutachten über die Gutachten, teilweise vom selben Gutachter! Und der fährt übrigens gar nicht Auto: der kann sich inzwischen einen Privatjet leisten! Vergesst dendlich die Gutachter, die haben alle keine Ahnung! Das österreichische Mautsystem gibt es schon seit 1997, das ist uralt, das ist Vergangenheit, aber das Mautsystem von Alexander Dobrindt, das ist die Zukunft! Und bis die Zukunft kommt, da können wir noch ewig warten. Das ist auch ein bayerisches Naturgesetz: „Wir machen uns nicht lächerlich, wir sind so!“

Was ist denn eigentlich mit dem Manfred! Manfred Weber! Wieso ist der heute nicht da? Wie lang wollt ihr den denn noch in Brüssel lassen? Der Martin Schulz hat auch seinen guten Posten in Brüssel für den SPD Parteivorsitz geopfert! Warum macht das Manfred Weber nicht auch für die CSU? Er meint ja, er ist zu anständig! Manfred, wenn Du mich hörst, Du bist nicht zu anständig für die CSU. Man kann es in der CSU auch mit Ehrlichkeit und Anstand schaffen! Da wäre er nicht der Erste! Da war in der CSU doch damals... ist ja wurscht! Manfred, mach es wenigstens für Deine Heimat Niederbayern.

Niederbayern ist der Hot Spot Europas! Allerdings mit einer kleinen Ausnahme: rund um den Bauernhof von Hubert Aiwanger. Da gibt es immer noch kein schnelles Internet. Hubsi! Internet? Hast Du das mal gegoogelt? Nein? Wie denn auch! Aber schau mal in Deinen Briefkasten! Markus Söder hat sich persönlich darum gekümmert! Dank ihm kommt das Internet in die bayerischen Randgebiete neuerdings als Postwurfsendung!

Da staunt sogar Innenminister Joachim Herrmann über soviel Raffinesse vom Söder! Dabei ist er selber die einzige sichere Nummer in Bayern! Joachim Herrmann, unsere Festung! Wo andere eine Aura haben, hat er einen Burggraben! Viele wollen ihn unbedingt als Innenminister in Berlin! Kein Wunder! Da meint man immer sein Anzug ist aus Schurwolle, er ist aber aus geketteltem Granit! Joachim, wenn Du mal in Berlin so neben dem Reichstagsgebäude stehst, werden viele denken: die Mauer ist wieder da!

Der Ludwig Spänle, der denkt sich natürlich jetzt, was ist mit mir? Hat mich die Mama vergessen? Nein, Lui, ich würde Dich doch nie vergessen, Du bist ja mein gescheitester! Ludwig Spänle lässt sich sogar den Ovid ins Aramäische übersetzen, damit er nicht unterfordert ist beim Lesen! Jetzt soll er ja auch noch das G8 wieder abschaffen, und zwar so, dass es keiner merkt. Du machst das homöopathisch: Das G8 wird nicht abgeschafft, sondern langsam und körperschonend ausgeleitet! Da gibt es - wie in der Homöopathie so üblich - diverse Erstverschlimmerungen: Chaos, Verzweiflung, Lehrermangel, aber das ist heilsam für die bayerischen Schüler! Die lernen schon früh eines der wichtigsten bayerische Naturgesetze: „Bläd sei derfst, bloß zum helfen musst du dir wissen!“

Bavaria First! Sind wir doch ehrlich: am Ende bleibt uns Bayern halt doch wieder nur einer: Horst Seehofer! Bavaria Horst! Ein Mann schreibt Geschichte - frei nach einer Vorlage von Franz Joseph Strauß: „Ist mir doch wurscht, wer unter mir Kanzler ist.“ Erinnert Ihr Euch? Anfang ebruar! Beim Grillen! Bei eisiger Kälte! Das wird in die bayerischen Annalen eingehen: Angela Merkel hatte bei der Pressekonferenz vor lauter Kälte Gesichtsstarre! Den Tipp hat die CSU aus der Molekularküche: Erst grillen und dann schockfrosten. Horst Seehofer hat gesagt, köpfen könnt ihr mich dann nach der Wahl! Da würde ich an Angela Merkels Stelle sagen, Danke Horst, das ist ein Angebot! Und - Teile der CSU Basis weigern sich ja nach wie vor im Wahlkampf Merkel-Plakate zu kleben. Sie sagen, nur wenn es unbedingt sein muss, und dann nur mit österreichischem Kleber!

In Sachen Obergrenze will halt am Ende jeder Recht behalten, doch es gilt auch hier das bayerische Naturgesetz - es ist ganz einfach: „Wer Recht hat, zahlt a Maß!“

BAVARIA First! Wir befinden uns momentan in unsicheren Zeiten. Das Land befindet sich wieder einmal im Würgegriff des Weltgeschehens; nicht wie damals zwischen Frankreich, Preußen und Österreich, sondern viel schlimmer: im Bermudadreieck zwischen Putin, Trump und Merkel! Deswegen ist Horst Seehofer bald wieder viel unterwegs! Russland, Ukraine, China ... Der Horst ist selten in seinem Horst, der Horst. Er hat ja auch schon fast einen Termin bei Donald Trump! Das finde ich gut! Mit dem muss mal einer reden, der ihn versteht! Diesem Trump gehören mal die Waden nach vorn gerichtet. Dem Gschamstara, dem hoibscharigen! Der kann sich schleichen mit seinem „Amerika First“. Der kennt uns Bayern nicht! Dass man mit den Methoden der Immobilienbranche Politik machen kann, das wissen wir schon länger! Und - was ist denn das übrigens überhaupt noch für eine Freiheit in Amerika! Da geht es ja in jedem bayerischen Gefängnis heutzutage noch offener zu wie in den USA: Muslime sind bei uns im Gefängnis jederzeit willkommen, der Drogenhandel kennt keine Grenzen zu Mexiko und im Gefängnis gebaute Modellautos dürfen jederzeit ohne Strafzoll über die Mauer!

Das einzige, das mich in dieser Sache umtreibt: ich habe gehört, Horst Seehofer lässt sich in Sachen Trump - Mission von zwei Hamburger Milliardären helfen? Wieso brauchen wir zu sowas Preissn? Als wie wenn wir in Bayern keine Milliardäre hätten! Am Nockherberg sitzen auch welche rum! Kennt von Euch keiner den Trump? Also zu Strauß Zeiten hätte es das nicht gegeben!

Ilse, kennst Du den Trump auch nicht? Als Wirtschaftsministerin kennt man die doch alle: die Wirtschaftsbosse, die Großindustrie! Da meint man immer der Markus Söder hat die Ilse Aigner längst abgehängt! Schmarrn, die hat halt wichtigeres zu tun, die ist viel im Iran! Und da dreht sie die großen Gschäfterl! Und das als Frau! Da sieht man einmal: Frauenfeindlichkeit macht ihr nichts! Sie ist auch heute da! Sie hält das aus! Im Vergleich zur Frauenfeindlichkeit auf dem Nockherberg, ist ja der Iraner Feminist! Und Markus Söder Charmeur! Ja - der Markus wird in seinen zartfühlenden Fähigkeiten oft unterschätzt! Er wollte der Ilse sogar bei den Stromtrassen helfen. Da sieht man mal, Markus Söder hilft sogar Leuten über die Straße, die gar nicht rüber wollen. Das glaubt jetzt wieder keiner, aber Markus Söder hat Gefühle! Er liebt zum Beispiel Hunde. Und zwar alle Hunde! Und die Hunde lieben ihn! Es gibt in Bayern kaum mehr einen Hund, der zusammen mit Söder noch kein Söder-Selfie hat! Er streichelt ja auch alle. Das macht er wie beim Breitbandausbau: flächendeckend! Söder macht alles flächendeckend! Er streichelt flächendeckend Hunde, er besucht flächendeckend Heimatabende und hat auch schon flächendeckend Posten verteilt. Um alle unterzubringen, denen Söder bereits ein Amt versprochen hat, für den Fall, dass er Ministerpräsident wird, da bräuchte Bayern - ich habe es mal grob überschlagen - 92 Ministerien! Ich glaub, da müssen wir anbauen! Teile Thüringens wollen eh zu Bayern! Rein faktisch geht das natürlich nicht, aber gefühlt ginge da schon was.

Es heißt ja immer: wir leben im postfaktischen Zeitalter. Da sind Gefühle wichtiger als Fakten! Und ganz ehrlich, Fakten waren uns Bayern doch immer schon wurscht. Beispiel: Dritte Startbahn! Da ist der Horst Seehofer jetzt dafür, obwohl er vor einem Jahr noch dagegen war! Die Fakten sind die gleichen geblieben und jetzt meinen immer alle, Horst Seehofer ändert andauernd seine Meinung, das stimmt aber nicht; er ändert nicht seine Meinung, sondern seine Gefühle! Ich vermute, er hat über seinem Ferienhaus in Schamhaupten einen Heißluftballon gesichtet und sich gedacht: „Ui! Das ist bestimmt der Guttenberg, der muss ja irgendwo adäquat landen!“

Bei uns zählt das Gefühl! Deshalb wird ja Bayern auch immer weiblicher! Empathisch, warmherzig und freundlich, halt so wie die Ilse und ich. Gut, der Markus Söder sagt zwar auch immer, er macht alles aus dem Bauch raus! Er wäre ein Mann der Intuition! Ein verkappter Kreativer! Markus, wenn Du ein verkappter Kreativer bist, dann bin ich eine verkappte Stabhochspringerin!

Nur die Margarete Bause hat es in Bayern emotional nicht mehr ausgehalten. Sie ist wirklich weg! Mit letzter Kraft hat sie es auf den 9. Platz der Landesliste der Grünen geschafft! Margarete, ich wünsche Dir viel Glück! Um es tatsächlich in den Deutschen Bundestag zu schaffen, das wird knapp für Dich! Da werden die russischen Geheimdienste die deutschen Wähler schon sehr verwirren müssen! Aber an Margarete Bauses Stelle in Bayern kommt ja jetzt die Katharina Schulze! Schulze! Der Name klingt schon mal nicht schlecht in der heutigen Zeit! Sie ist so energetisch wie Claudia Roth, nur in jung und akustisch erträglicher: sie redet zwar genau so viel wie Claudia Roth, es kommt einem aber nicht mehr so vor, als würde daneben noch die Musik aus einer psychedelischen Jukebox laufen.

Übrigens, die CSU verjüngt jetzt auch! Das heißt, sie verjüngt sich nicht, sondern modernisiert das Alte! Man hat am Aschermittwoch in Passau drei LED Wände aufgestellt und den Saal in neonblaues Licht getaucht! Ich dachte schon, jetzt zeigen sie gleich den neuen BMW, dabei kam doch wieder nur der Dobrindt!

Aber sind wir ehrlich: eine Partei, die es schafft, in Passau gefühlte 10000 Menschen in einer 4000er Halle unterzubringen, die braucht doch keine Obergrenze mehr! Ich muss schon sagen, der Politische Aschermittwoch war insgesamt ein wunderbarer Auftakt in die Fastenzeit: Martin Schulz versetzt die SPD schon zu Anfang in eine Euphorie, die normalerweise erst nach drei Wochen Starkbierfasten einsetzt. Und die CSU entschlackt mit wohltuender Söder-Abstinenz.

Aber es ist ja Wahlkampf und da geht es natürlich um den Kampf um die Wähler. Besonders die von der AFD! Die ist ja auf Sinkflug, was mich nicht wundert, denn in Bayern gilt das Naturgesetz: „Da Deife huifd seine Leit - aba hoin duada's aa!“

Die AFD sagt ja, sie will in Bayern die Scharia abschaffen. Wir haben aber gar keine Scharia, wir haben den Bausback. Wir haben in Bayern keine Scharia, sondern die Schickeria. Eine hermetisch abgeriegelte Bevölkerungsgruppe mit der Tendenz zur Ghettobildung! Frauen ohne Louis Vuitton-Tascherl werden systematisch diskriminiert, alle Kinder werden ohne Rücksicht auf ihren IQ aufs Gymnasium gezwungen, und in München gibt es mittlerweile Gegenden, da traut sich die Polizei nicht mehr hin! Die würden ja dort nicht mehr fertig! Wenn die mal anfangen würden, jeden auf dem Gehsteig parkenden SUV aufzuschreiben, kämen die da nie wieder raus.

Außerdem brauchen wir unsere bayerische Polizei ja auch an der Grenze. Man hat ja jetzt am kleinen Walserberg eine Ampel aufgestellt, um auch diejenigen Syrer abzuhalten, die keine Lust haben, sich am großen Walserberg in den Stau zu stellen.

So sicher war Bayern schon lange nicht mehr! Unsere bayerische Polizei verhaftet mittlerweile bei den Grenzkontrollen mittlerweile mehr Verbrecher, als Flüchtlinge. Das sind polizeiliche Kollateralerfolge. Und trotzdem haben die Bayern Angst! Sicherheitsgefühl ist subjektiv! Bestes Beispiel: Deutsche haben zu 50 Prozent mehr Angst, überfallen zu werden, wenn sie vorher Aktenzeichen XY gesehen haben! Jetzt wissen wir auch endlich, warum Horst Seehofer das ZDF abschaffen will! Nur zu unserer Sicherheit!

Es geht um die Sicherheit, deshalb habe ich entschieden: Joachim Herrmann geht nach Berlin und wird Innenminister für Deutschland und Parteivorsitzender der CSU. Aber Joachim! Du musst Dich schon bewegen! Das Amt fällt nicht auf Dich drauf! Sonst heißt es noch: Joachim Herrmann geht nach Berlin, aber bis er dort ist, sind die vier Jahre schon um.

Gegen das bayerische Gravitationsgesetz kommt man halt schwer an: „Wer einmal hier ist, will nie wieder weg!“ Das gilt auch ganz besonders für den Markus Söder! Der mag ja partout nicht nach Berlin! Eigentlich müsste der Markus Söder derjenige in der CSU sein, der sich am ehesten in die Gefühlslage eines Flüchtlings kurz vor der Abschiebung hineinversetzen kann. Dabei Markus! Das verspreche ich Dir! Vier Jahre Berlin und Du wirst merken, was Heimat ist: nach vier Jahren wirst Du sogar den Seehofer vermissen! Aber Markus Söder liebt halt sein Bayern!

Was Du immer alles sagt, was Du bist! Du bist Nürnberger, Franke, ein waschechter Bayer und neuerdings fühlst Du Dich sogar auch noch als Münchner! Bei soviel Identitäten wunder ich mich, dass Du überhaupt noch nach Bayern einreisen darfst!

Jetzt habe ich eine Idee! Seit Jahren trample ich ja auf der SPD rum und es nutzt nix. Schaut Euch den Florian Pronold an! Er ist ja wie einer der ganz großen Weine! Seine Qualität zeigt sich im Abgang! Und, was das Beste ist: man hat am nächsten Tag keinen Kater! Es fehlt Dir nix! Und jetzt soll es angeblich richtig spannend werden: Jetzt gibt es in der SPD einen Machtkampf zwischen Natascha Kohnen, Florian von Brunn und dem anderen da und noch einem und noch einem und noch einem, aber da hab ich jetzt vergessen, wie er heißt! Deshalb habe ich entscieden: Der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly geht mit der SPD in den Landtagswahlkampf 2018! Und zwar ab gleich! Sonst wird das ja in Bayern nie was mit Euch! Der Maly! Den mag man einfach! Er hat gesagt, Nürnberg ist, so wie sich die Stadt zusammensetzt, halt eine Mischung, eine Art Rührei! Das ist fair! Denn er hat nicht verraten, wer die Salmonelle ist!

Die meisten Bayern sind eh der Meinung, so eine Salmonellenvergiftung kommt gar nicht vom Ei, sondern vom Tiramisu. Und trotzdem gibt es jetzt noch einen Untersuchungsausschuss in Sachen Bayern Ei! Die Umweltministerin Ulrike Scharf hat ja eigentlich genug Probleme: Dritte Startbahn, dritter Nationalpark, das Skigebiet am Riedberger Horn! Aber Ulrike, mach Dir nichts daraus, wenn man vom Bund Naturschutz mehr gelobt wird wie von der eigenen Partei, dann hat man entweder alles falsch gemacht oder alles richtig! Das ist halt bayerische Dialektik! Die CSU im Zwiespalt zwischen Wirtschaft und Landschaft. In der Kunst entsteht mit Dialektik meistens Nichts oder etwas ganz Großes. In der CSU entsteht entweder mit Dialektik entweder das große Nichts oder was Drittes: dritte Startbahn, dritter Nationalpark und ihr werdet sehn: Demnächst auch noch die dritten Alpen! Ich wundere mich, dass da von der CSU noch keiner darauf gekommen ist! Ostalpen und Westalpen bleiben weiter unter besonderen Naturschutz und die dritten Alpen können wir dann hemmungslos mit den Skiern niederbrettern. Es wird immer gejammert, dass es in den Alpen nicht mehr schneit, aber Hauptsache, es mehren sich die Skigebiete! Da frag ich mich schon! Kommt der Schnee nicht mehr von oben - kommt er jetzt vermehrt von unten?

Liebes Volk! Der liebe Gott hat uns Bayern doch nicht einfach nur so einen Teil der Alpen anvertraut, sondern deswegen, weil es bei uns so schön ist: Jeder will zu uns! Wenn Du in Buxtehude in einer 4 Zimmer Wohnung wohnst, interessiert das keinen, aber wenn Du in Schwabing in einer Garage wohnst, da ist dir jeder neidisch. Das ist halt Bayern! Und alle wollen sie zu uns! Die Preissn wollen nach München und die Wölfe in die Oberpfalz. Da weiß ich nicht was schlimmer ist!

Ich mein, der Wolf der lebt im Wald, aber der Preiss, der will eine Wohnung. Und die werden immer teurer! Der Begriff Preissteigerung kommt ja auch von „Preiss“!

Und die Folgen sind schlimm! Ich habe gehört, in den Münchner Kitas knüpfen die Kinder jetzt schon Teppiche um ein bisschen was dazu zu verdienen!

Böse Stimmen sagen, Dieter Reiter ist gar nicht Oberbürgermeister der Stadt München, sondern ein besserer Hausmeister der teuersten Wohnanlage Deutschlands!

Der Dieter Reiter sagt jetzt ganz pragmatisch: dann bauen wir halt! Und zwar in den leeren Raum oberhalb der Untergrenze: Wohnanlagen auf Stelzen über Parkplätze und Supermärkte, Wohnanlagen über Autobahnen und Schienen, demnächst kommt die Wohnanlage über der Wohnanlage, und dann soll auch noch das fliegende Auto kommen.

Man kann noch nicht sagen, wann die Autoindustrie soweit sein wird, aber sicher ist, bis dahin ist der Alexander Dobrindt immer noch mit der Maut beschäftigt. Die bayerische Wirtschaft steht auf vier starken Säulen: BMW, Audi, Siemens und Dobrindt! Bayern ist ein Land der Innovationen!

Die gute Nachricht dabei ist: Milch aus Bayern stammt immer noch von der Kuh! Allerdings ist das Euter der bayerischen Turbokuh mittlerweile größer als ihr Rest! Wir haben soviel Milch, dass wir sogar nach Afrika exportieren! Dort ist dann bayerische Milch genauso günstig wie einheimische Milch! So schafft Bayern die wahre globale Gerechtigkeit: Die verdienen nichts mehr und wir verdienen auch nichts mehr! Da brauchen wir uns nicht wundern, wenn sich bayerische und senegalesische Wirtschaftsflüchtlinge am Brenner die Hand geben können. Aber das ist halt ein bayerisches Naturgesetz: „Nirgends geht es so zu wie auf dieser Welt!“

Liebe Kinder, liebes Volk! BAVARIA First! Wir Bayern sind die Besten!

Ein paar harte Monate Wahlkampf stehen uns bevor! Aber unsere bayerischen Politiker reißen sich die Haxen aus, im Kampf für Demokratie und Freiheit! Ganz ohne Populismus im Sinne der Wahrheit und des aufrechten Miteinanders!

Bloß ein paar kleine Beispiele: Markus Söder geht unermüdlich an die Öffentlichkeit, und ist dabei noch so bescheiden! Er sagt, er geht eh nur in einen Bruchteil der Talkshows, in die er eingeladen ist! Und das stimmt: neun Zehntel sind auch ein Bruch!

Sogar Joachim Herrmann ist über seinen eigenen Schatten gesprungen und einen Tweet verfasst, er hat ihn nur noch nicht abgeschickt, weil er an der Formulierung feilt.

Horst Seehofer ist unermüdlich auf Friedensmission im Bermudadreieck zwischen Putin, Trump und Merkel. Und ich bin mir sicher, er ist der erste bei dem eher das Bermudadreieck verschwindet als er selbst. Liebes Volk, liebe Kinder, ich muss jetzt zum Ende kommen, meine Redezeit ist um. Aber ich glaube, es ist mir schon gelungen, Bayern wieder ins rechte Licht der Wahrheit zu rücken! Wir sind die Besten! Bavaria First!

Und sind wir doch ehrlich: was Bayern wirklich ausmacht, sind seine Rebellen! Vom Jennerwein bis zum Schmied vom Kochel, waren sie diejenigen, die unser Bayern so groß gemacht haben. Und wir haben heute wieder so einen unter uns sitzen. Ich weiß, er will nicht, dass ich ihn erwähne, denn er ist schüchtern. Er hat gewagt, was sich in der Geschichte Bayerns noch nie jemand zu wagen getraut hat! Er ist ein wahrer Held! Sein Name ist schlicht! Er heißt Josef Schmidt! Er ist der 2. Bürgermeister von München, weil er für den 1. zu bescheiden ist! Er hat die Bierpreisbremse für das Münchner Oktoberfest gefordert. Seppi, diese Idee ist gut, aber noch nicht ausgereift: Meine Lieben: am 2. Wiesn Sonntag ist Bundestagswahl! Deshalb habe ich entschieden: Auf dem Oktoberfest gibt es heuer keine Bierpreisbremse, sondern Freibier! Freibier ist das wichtigste Element bayerischer Demokratie. Mit Freibier wurde schon so manch bayerischer Aufstand im Keim erstickt, Herrscher wurden bestätigt und Wahlen gewonnen!

Und beim Freibier gilt das wichtigste aller bayerischer Naturgesetze: „Zoin duats der, der's ausgibt!“

 

3 Kommentare