Elizabeth hat Geburtstag Die Queen wird 92! Ihr Look, ihr Leid, ihr Liebesleben

Die Queen wird im am 21. April 92 Jahre alt. Mehr Bilder von Elizabeth II. zum Durchklicken. Foto: az/dpa

Am 21. April wird Queen Elizabeth II. 92 Jahre alt. Zum royalen Geburtstag wirft die AZ einen genaueren Blick auf diese ganz besondere Frau. Auf ihr Leben, ihre Liebe, ihr Leid - und natürlich auf ihre farbenfrohen Looks.

 

London - Die kleine Frau mit den oft markanten Hüten ist in Großbritannien so etwas wie der Fels in der Brandung. Ein Dutzend Premierminister haben ihr gedient, royale Ehen wurden geschlossen und wieder geschieden.

Nur eine blieb immer: die Queen. Elizabeth II., seit 66 Jahren auf dem Thron, ist die große Konstante in der britischen Monarchie.

Dabei war es eher einem Zufall geschuldet, dass die junge Prinzessin Elizabeth zur Nummer eins der Thronfolge aufstieg. Ihr Onkel Edward VIII., zwar schon König, aber noch nicht gekrönt, verliebte sich in eine verheiratete amerikanische Schauspielerin - und musste verzichten. Dadurch kam 1936 ihr Vater als Georg VI. zum Zepter. Elizabeth wusste sofort, was das für sie zu bedeuten hatte und begann mit den Vorbereitungen für ihre künftige Rolle.

Der König mit dem Sprechfehler starb früh - und plötzlich war Elizabeth, seine älteste Tochter, am Zug. "Du armes Ding", soll Prinzessin Margaret, ihre Schwester, gesagt haben.

Glücklichsten Jahre mit Prinz Philip auf Malta

Am 2. Juni 1953, als sie gerade einmal 27 war, setzte der Erzbischof von Canterbury in der Westminster Abbey der neuen Monarchin die Krönungskrone auf den Kopf. Erstmals wurde eine solche Zeremonie live im Fernsehen übertragen. Elizabeth war damals schon mehr als fünf Jahre mit Prinz Philip, ihrer Jugendliebe verheiratet. Nach der Hochzeit hatte sie mit dem Marineoffizier auf Malta gelebt - es sollen die unbeschwertesten Jahre ihres Lebens gewesen sein.

Queen duldet Facebook und Twitter

Die Queen ist eine konservative Frau, der Tradition gehorchend, pflichtbewusst und diszipliniert. Dennoch sollte es im Laufe der Jahrzehnte ihrer Regentschaft eine stetige Anpassung der Monarchie an den Zeitgeist geben. So gehören etwa Facebook und Twitter heute zu den völlig normalen Kommunikationsmitteln des Hofes - geduldet von der Chefin der "Firma", wie der Haushalt im Buckingham-Palast häufig genannt wird.

Ihr - ganz im Gegensatz zum Rest ihrer Familie - skandalfreies Leben und der Riecher für den richtigen Schritt in die Öffentlichkeit zur richtigen Zeit haben der Queen bei ihrem Volk große Beliebtheit beschert. Etwa, als sie im Zweiten Weltkrieg - damals noch Prinzessin - als Lastwagenfahrerin ihren Dienst für das Land tun wollte.

Dianas Tod

Eine richtige Krise gab es nur einmal: nach dem Tod von Prinzessin Diana. Statt in London mit hunderttausenden öffentlich zu trauern, zog es Elizabeth vor, sich mit Ehemann Prinz Philip und dem Rest des Windsor-Clans nach Schottland zurückzuziehen. Das Volk tobte. Dass sie zu dieser Zeit mehr beschützende Großmutter für die zu Halbwaisen gewordenen Prinzen William und Harry war als Monarchin, sicherte ihr erst später wieder Sympathiepunkte.

Queen bleibt ihrem Stil treu

So treu die Queen ihrem Volk immer war und immer noch ist, so treu ist sie auch ihrem Look geblieben. Die Kostüme haben immer die gleiche Länge, stets den selben Schnitt - lediglich bei den Farben und den Hüten ist Elizabeth II. experimentiertfreudig.

In jungen Jahrn galt die Queen mit ihrer Eleganz für die Britinnen als modisches Vorbild. Heute verzichtet die Monarchin auf zu viel Schnick-Schnack und achtet stets darauf, dass Arme und Knie bedeckt sind. In flachen Schuhen sieht man sie höchstens mal auf dem Land, wenn sie mit ihren Corgis in Gummistiefeln spazieren geht. Bei öffentlichen Anlässen trägt sie stets Absatz - klein aber fein.

Eine Auswahl der besten Looks der Queen aus den vergangenen Jahren gibt's oben in der Bilderstrecke.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading