Bundesliga live Hertha BSC gegen FC Bayern im Liveticker - Endstand 0:4

Später Jubel - aber dann gleich vier Mal. Die Bayern schlagen Hertha BSC mit 4:0. Foto: Andreas Gora/dpa

Rückrundenauftakt in der Bundesliga: Der FC Bayern gastierte am Sonntagnachmittag bei Hertha BSC - und schlug die Elf von Jürgen Klinsmann mit 4:0. Der AZ-Liveticker zum Nachlesen. 

 

Hertha BSC gegen FC Bayern: 0-4 (0-0)

Tore: Müller (60.), Lewandowski (73.), Thiago (76.), Perisic (84.)

Karten: Darida (Gelb, 7.), Pavard (Gelb, 19.), Jarstein (64.)

Voraussichtliche Aufstellungen: 
Hertha BSC: 
Jarstein - Klünter, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt - Ascacibar - Lukebakio (Köpke, 82.), Darida (Wolf, 68.), Grujic, Dilrosun (Mittelstädt, 82.) - Selke
FC Bayern: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies (Dajaku, 79.) - Thiago - Goretzka - Müller (Gnabry, 87.), Coutinho (Cuisance, 82.), Perisic - Lewandowski


Schlusspfiff! Das war's hier in Berlin und für Jürgen Klinsmann ist es doch noch eine echte Klatsche geworden. Ganze 60 Minuten hat es gedauert, bis der Rekordmeister auf Betriebstemperatur gekommen ist. Und dann ging's dahin. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend, Servus!

90+1. Minute: Eine Minute gibt es obendrauf. 

90. Minute: Die Hertha leistet jetzt keine Gegenwehr mehr. Lange dürfte nicht nachgespielt werden. 

87. Minute: Serge Gnabry bekommt noch ein paar Minuten. Einwechslung für Thomas Müller. 

84. Minute: TOOOOR für den FC Bayern! Perisic darf sich auch noch in die Torschützenliste eintragen - und zwar mit einem Kopfballtreffer. Der Kroate springt nach einer Flanke von Müller höher als Klünter. Jarstein kommt noch dran, aber der Ball kullert trotzdem über die Linie. 

82. Minute: Dann wird fröhlich gewechselt. Für Coutinho kommt Michael Cuisance, bei der Hertha kommen Mittelstädt für Dilrosun und Köpke für Lukebakio.

80. Minute: Coutinho darf auch noch, trifft mit einem recht Hammer von rechtsaußen aber nur das äußere Kreuzeck. Schade. 

79. Minute: Wechsel bei Bayern. Ein Youngster darf ran. Der 18-jährige Ex-Stuttgarter Leon Dajaku kommt für Alphonso Davies.  

76. Minute: TOOOOOR für den FC Bayern! Jetzt geht's Schlag auf Schlag. Goretzka auf halbrechts für Thiago, der Spanier nimmt den Steilpass mustergültig mit und nagelt ihn ins lange Eck unter die Latte. Schöner Treffer. 3:0 aus Münchner Sicht. 

73. Minute: TOOOOOR für den FC Bayern! Lewandowski darf völlig berechtigt vom Punkt ran, nachdem Klünter Goretzka im Strafraum zu Boden zerrt. Der Pole verzögert, wartet, bis Jarstein nach rechts abtaucht und macht ihn flach links rein. 2:0!

72. Minute: Elfmeter für Bayern!

70. Minute: Perisic holt den Ball zurück, nachdem sich Davies von Klünter ablaufen lässt. Ein Übersteiger, zwei Übersteiger, die anschließende Hereingabe schnappt sich aber Jarstein vor Müller, der den Keeper nur foulen kann. Dennoch: Perisic ist einer der besten Bayern auf dem Platz. 

68. Minute: Erster Wechsel der Partie. Klinsmann nimmt Vladimir Darida raus und bringt Marius Wolf. Das sieht nach einer Umstellung von 4-1-4-1 auf 4-4-2 aus. 

66. Minute: Jetzt steht die Hertha unter Dauerbeschuss. Lewandowski zieht von der Strafraumkante ab, rutscht aber leicht weg. Jarstein läst nach vorne abprallen. Der Konter in Richtung Bayern-Kasten endet mit einem Schuss ins Obergeschoss durch Selke. 

62. Minute: Ein vermeintliches Tor von Lewandowski wird nicht gegeben! Durch den Videobeweis sieht auch Schiri Stieler, dass Jarstein den Ball nach einer Flanke von Pavard bereits mit beiden Händen fest hatte, bevor Lewandowski mit dem Kopf dran war. Richtige Entscheidung. 

60. Minute: TOOOOOOR für Bayern! Thomas Müller

Goretzka kommt mal mit nach vorne und flankt den Ball von rechts in den Strafraum, da sieht Perisic am langen Pfosten, dass Müller besser steht und legt den Ball per Kopf in die Mitte ab. Müller nimmt das linke Bein ganz hoch und drischt ihn an Jarstein vorbei in die Maschen. 

58. Minute: Ein Abpraller nach einem Müller-Schuss landet bei Perisic, der satt aus zwölf Metern abzieht. Torunarigha blockt mit dem Oberkörper. Den dürfte er noch ein paar Minuten spüren. 

52. Minute: Jetzt mal ein Anbgriff über rechts. Müller lässt Plattenhardt aussteigen und spielt hoch auf Perisic, der am Fünfmeterraum hochsteigt. Der Kopfball über Jarstein hinweg aufs lange Eck hat zu wenig Druck, Torunarigha klärt kurz vor der Linie. 

50. Minute: Coutinho mit einem völlig verzogenen Flachschuss vom linken Strafraumeck. Drei Meter daneben. Es geht so weiter, wie die erste Halbzeit aufgehört hat. 

47. Minute: Perisic flankt den Ball von links hoch in den Sechzehner. Zwei Herthaner und Keeper Jarstein steigen hoch, keiner der drei kann den Ball richtig kontrollieren. Erst Plattenhardt kann in gefährlicher Nähe zum eigenen Kasten klären. 

46. Minute: Beide Mannschaften starten unverändert in die zweite Halbzeit. 

45 +1. Minute: 12 Sekunden nach Ablauf der 45 Minuten pfeift Stieler zur Halbzeitpause. Die Hertha mauert, den Bayern fällt nichts ein. Da muss Trainer Hansi Flick jetzt die richtigen Worte in der Kabine finden, damit seine Männer im zweiten Durchgang ein bisschen inspirierter auftreten. Wir sind gleich zurück.

45. Minute: Kurz vor der Pause kann man sagen, dass der FC Bayern schon attraktivere erste Halbzeiten gespielt hat. 

43. Minute: Halb-Chance für Berlin. Da kommt Boateng aber gerade noch rechtzeitig mit dem langen Bein dazwischen, nachdem Grujic auf Selke durchgesteckt hat. 

41. Minute: Die dritte Ecke der Bayern, diesmal von Coutinho auf der rechten Seite getreten, findet den Kopf von Perisic. Aber auch dieser Kopfball ist zu lasch, um Jarstein in Bedrängnis zu bringen. 

40. Minute: Coutinho schickt Perisic auf dem linken Flügel steil. Klünter kann mit dem Kroaten mithalten und spitzelt den Ball zu nächsten Bayern-Ecke, die aber wieder nichts einbringt. 

38. Minute: Belagerungszustand am Hertha-Strafraum. Die Bayern haben sich dort festgespielt und holen eine Ecke raus. Coutinho tritt das Leder von der Eckfahne ins Toraus. 

35. Minute: Davies wackelt abermals gegen Lukebakio auf der linken Abwehrseite, holt sich den Ball aber mit viel Körpereinsatz zurück. 

32. Minute: Wieder Perisic über links, der in der Mitte Lewandowski bedient. Doch der Kopfball hat nicht genug Druck. Jarstein fängt den Ball und leitet direkt den Gegenstoß über Selke ein. Bevor der tief in der gegnerischen Hälfte mit der Kugel aber irgendetwas anfangen kann, kommt Thiago herangerauscht und lenkt den Ball mit der Brust in die Hände von Manuel Neuer. 

30. Minute: So langsam kommt etwas Bewegung in eine von beiden Seiten über weite Strecken uninspirierte Partie. Doch der Ballbesitz wechselt zu häufig, um wirklichen Spielfluss aufkommen zu lassen. 

26. Minute: Nur wenig später rollt ein Konter aufs Bayern-Tor zu. Die Defensive wirkt unsortiert, kann aber mit vereinten Kräften klären. 

25. Minute: Riesen-Chance für Robert Lewandowski! Nach einem schön gelupften Pass von Perisic setzt sich der Pole foulverdächtig gegen Boyata durch und chippt den Ball rechts an Jarstein aber auch knapp am Tor vorbei. 

20. Minute: Davie Selke kommt im Bayern-Strafraum nach einer Flanke von links völlig frei zum Kopfball, setzt ihn aber kläglich mehrere Meter über den Kasten. 

19. Minute: Gelbe Karte für Pavard, der Selke auf den Fuß tritt. 

17. Minute: Da hat sich der bisher starke Davies auf der linken Strafraumseite der Bayern von Lukebakio ordentlich austanzen lassen. Glücklicherweise hat der Herthaner zu wenig Zeit, um nach seinem Wackler den Ball platziert nach innen zu chippen. 

14. Minute: Müller hat über rechts freie Bahn bis zum Sechzehner. Die flache Hereingabe in die Mitte verstolpert er dann. 

11. Minute: Boateng fällt Selke von hinten. Hier lässt Schiedsrichter Tobias Stieler die Karte stecken. Der Freistoß in den Strafraum wird geklärt. 

10. Minute: Perisic mit einer Mischung aus Flanke und Torschuss. Jarstein fängt die Kugel. 

7. Minute: Das erste Foul in diesem Spiel gibt gleich eine Gelbe Karte. Darida geht Thiago von der Seite an. Da hätte man die Karte auch stecken lassen können. 

6. Minute: Die Bayern machen weiter Druck über die linke Seite. Immer wieder sind Davies und Perisic im Fokus. Bisher fand aber noch keine Hereingabe einen Abnehmer. 

2. Minute: Die Bayern folgendermaßen: Vorne Lewandowski, links Perisic, rechts Müller, in der Mitte Coutinho. Über links kommt gleich die erste schöne Kombination zustande, doch die Flanke von Perisic an den kurzen Pfosten erwischt keiner. 

1. Minute: Anpfiff, die Bayern stoßen an. 

15.29 Uhr: Die Mannschaften kommen aufs Feld. 

15.25 Uhr: In fünf Minuten geht's hier los. Übrigens auch im Stadion: Oliver Kahn. Der Titan flog mit anderen Vorständen und Präsident Hainer um 11 Uhr nach Berlin. Erstes Tribünen-Pflichtspiel für den Ex-Torwart.

15.20 Uhr: Vor der Sky-Kamera hat Trainer Hansi Flick noch einmal unterstrichen, dass er sich über einen neuen Verteidiger für die Rückrunde freuen würde. "Es ist ganz klar, dass wir defensiv einen Mangel an Spielern haben. Wir haben aber auch heute jede Position mit Experten besetzt", so der Trainer. Hasan Salihamidzic erklärte in seinem Interview wenig später, dass der Wintertransfermarkt einerseits schwierig sei, da die Klubs ihre guten Spieler natürlich nicht freigeben würden und andererseits, da beim FC Bayern ohnehin schon so eine hohe Qualität da sei, dass es schwierig sei, diese noch zu erhöhen. Zu derzeit gehandelten Namen wollte Brazzo, wie gewohnt, nichts sagen. Ebenso wenig wie zu einer angeblichen Einsatzgarantie-Klausel für Alexander Nübel. 

14.59 Uhr: Servus und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker. In einer halben Stunde geht's hier los in Berlin. Bei den Bayern hat sich die Verletztenmisere etwas entspannt, dennoch agiert Trainer Flick vorsichtig und lässt Serge Gnabry, der sich im Trainingslager mit Achillessehnenproblemen herumschlagen musste, zunächst auf der Bank. Dafür startet Robert Lewandowski nach seiner Leisten-OP in der Winterpause wieder durch. In der immernoch sehr dünn besetzten Defensive setzt Flick auf Alaba und Boateng in der Innenverteidigung und Davies und Pavard auf Außen. 

FC Bayern bei Hertha BSC gefordert

Nach nur zwei Wochen Winter-Vorbereitung startet der FC Bayern in die Rückrunde. Die Münchner sind am Sonntagnachmittag zum Auftakt der zweiten Saison-Hälfte zu Gast bei Hertha BSC. Der Rekordmeister will gegen den Hauptstadt-Klub eine erfolgreiche Aufholjagd in der Bundesliga starten. Als Tabellendritter haben die Bayern derzeit vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig.

"Wir haben die Qualität, Meister zu werden. Bayern hat letztes Jahr gezeigt, dass man einen größeren Rückstand aufholen kann. Wir werden alles versuchen, dass wir das dieses Jahr auch wieder hinbekommen", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag.

Serge Gnabry und Robert Lewandowski einsatzbereit

Die angespannte Personalsituation beim FC Bayern hat sich ein wenig entschärft. Die zuletzt angeschlagenen Offensiv-Stars Robert Lewandowski und Serge Gnabry haben es rechtzeitig zum Rückrunden-Start in den Kader geschafft.

In Berlin gibt es zudem ein Wiedersehen mit Ex-Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann. Der ehemalige Nationaltrainer hat Ende November den Chefposten bei der Alten Dame von Ante Covic übernommen. Zuletzt musste sich der 55-Jährige Fragen zu seiner Trainerlizenz gefallen lassen, bislang ist er den Nachweis für seine Fußballlehrer-Lizenz schuldig, da die nötigen Unterlagen in Kalifornien liegen.​​​​​​

Das Hinspiel in München endete mit einem 2:2-Unentschieden. Bayern-Schreck Dodi Lukebakio und Marko Grujić trafen für die Herthaner, Lewandowski erzielte einen Doppelpack für den Rekordmeister.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading