3:0 beim FC Chelsea Noten zum FC Bayern: Eine Eins und vier Zweier für die Gala-Bayern

Sein erster Streich: Serge Gnabry trifft zum 1:0. Foto: Sven Hoppe/dpa

Der FC Bayern hat mit einem überzeugenden 3:0 (0:0)-Erfolg beim FC Chelsea einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Viertelfinale gemacht. Die Bayern-Profis in der Einzelkritik.

 

München - Beim beeindruckenden 3:0-Sieg des FC Bayern gegen Chelsea verletzt sich Kingsley Coman und muss ausgewechselt werden. Es ist der einzige Wermutstropfen eines beeindruckenden Abends. Zu den Besten gehört neben Serge Gnabry und Robert Lewandowski auch Thomas Müller.

Gnabry ebnete einem extrem reifen FC Bayern mit seiner nächsten Tor-Show in London den Weg ins Viertelfinale der Champions League.

Der ehemalige Arsenal-Profi versetzte dem FC Chelsea am Dienstag bei der grandios geglückten Revanche des deutschen Rekordmeisters für das 2012 verlorene "Finale dahoam" mit seinem Doppelschlag (51./54. Minute) praktisch schon den K.o., zumal Lewandowski (76.) sogar noch sein elftes Königsklassen-Saisontor zum Endstand von 3:0 (0:0) nachlegen konnte.

MANUEL NEUER - NOTE 3: Ganz in grau mit schwarzen Stutzen, der Nationaltorhüter im 107. Champions-League-Spiel. Schoss den Ball nach einem schwachen Rückpass zu flach und zentral raus, motzte Rückpassgeber Kimmich an. Gute Parade gegen Alonsos Linksschuss (43.). In Durchgang zwei kaum gefordert.

BENJAMIN PAVARD - NOTE 4: Unterstützte als Rechtsverteidiger Vordermann Coman, bediente ihn aber nicht gut mit Pässen. Einige zu durchsichtige Anspiele, ungenaue Flanken. Ließ sich von Alonso viel zu billig versetzen (43.).

JERÔMÉ BOATENG - NOTE 3: In den Aufgabenbereich des Innenverteidigers fiel es, den kantigen Weltmeister Olivier Giroud zu stoppen. Der verpasste dem 2014er einen mit dem Ellbogen. Stabil.

DAVID ALABA - NOTE 3: Wieder Chef der Viererkette. Schlug auch mal den Ball auf die Ränge, wenn nötig. Offensiv-Spezialität: lange Flankenschläge auf Rechtsaußen.

FC Bayern: Davies begeistert erneut

ALPHONSO DAVIES - NOTE 2: Linksverteidiger, der nach zwei Minuten von Mount einen harten Tritt verpasst bekam. Dribbelte sich einige Male stark durch, aber auch oft im Rückwärtsgang. Drehte in Halbzeit zwei mächtig auf, perfekte Vorarbeit zu Lewandowskis 3:0.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Zurück auf seiner Parade-Position, der Sechs. Ballverteiler, stets anspielbar. Umsichtig, wenige Unkonzentriertheiten.

THIAGO - NOTE 2: Ihm hängt der Vorwurf nach, in großen Spielen "abzutauchen". Bei Chelsea also unterm Brennglas. Sehr viele, sehr gute und wichtige Balleroberungen. Ordnete das Spiel, kam aber nicht so recht ins Aufbauspiel rein. Sah kurz vor der Pause Gelb – taktisches Foul.

THOMAS MÜLLER - NOTE 2: Der Vorlagen-König (zehn Assists in 13 Ligaspielen unter Flick) in seinem 111. Champions-League-Einsatz (bisher 44 Tore). Erster Torabschluss in Minute eins. Super-Pass auf Coman, steckte einige Bälle auf Lewandowski gut durch. Pech bei seinem Rückwärts-Kopfball an die Latte (35.). Eine typische, verrückte Müller-Aktion. Sprang bei Gnabrys 1:0 rechtzeitig noch über den Ball.

SERGE GNABRY - NOTE 1: Der Ex-Arsenal-Profi (2011-2014) kann London, traf in der Gruppenphase beim 7:2 bei Tottenham vier Mal, diesmal zunächst nicht ganz so durchsetzungsstark. Hatte einen schweren Stand gegen Azpilicueta. Mit guter Flanke auf Müller (35.) – und mit dem so hochverdienten wie erlösenden Führungstreffer in Minute 51 nach feinem Zusammenspiel mit dem Kollegen Lewandowski. 202 Sekunden später dann gar das 2:0, wiederum nach klasse Zusammenspiel mit dem Polen.

FC Bayern: Coman verletzt

KINGSLEY COMAN - NOTE 4: Gegen Paderborn zunächst geschont, bei Chelsea wieder Rechtsaußen. Bekam es mit Alonso zu tun, der bissige Spanier setzte ihm zu. Vergab eine gute Chance per Rechtsschuss (11.). Wirkte nach seiner Verletzung immer noch gehemmt, unglücklich in seinen Dribblings. Wurde nach 65 Minuten nach einem Sprint mit muskulären Problemen ausgewechselt.

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Zehn Treffer in fünf Gruppenspielen. Der Torjäger zunächst unglücklich, weil immer einen Schritt zu spät. Das änderte sich in Halbzeit zwei, als er in kurzer Zeit zwei Assists für Gnabry zustande brachte. Der Torjäger in Geber-Laune. Machte dann aber auch noch sein Tor, zum 3:0, was ihn mit 64 Treffern auf Rang fünf der ewigen Torschützenliste hievte.

PHILIPPE COUTINHO - NOTE 3: Kam für den verletzten Coman ins Spiel, hatte prompt seine erste Torchance, traf den Ball aber nicht voll.

CORENTIN TOLISSO: Kam zu spät für eine Bewertung.

LEON GORETZKA: Kam zu spät für eine Bewertung.

Lesen Sie auch Holland-Legende Ruud Gullit: "Der FC Bayern ist ten Hags Traumjob"

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading