Die Serien-Sechzger: Köllner glaubt an nächste Aufholjagd

1860-Cheftrainer Michael Köllner glaubt an seine nächste Aufholjagd, Investor Hasan Ismaik beschwört "die beste Ausdauer auf dem Weg zum Ziel" - die AZ zeigt, aus welchen Gründen die Löwen weiter träumen dürfen.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Sechzig siegt, der Trainer jubelt: Michael Köllner glaubt an die Aufholjagd.
Sechzig siegt, der Trainer jubelt: Michael Köllner glaubt an die Aufholjagd. © imago/MIS

München - Was sollen die Löwen bloß anfangen mit dieser Saison? So manchem Fan ist wohl schon ein Stein vom Herzen gefallen, als die Sechzger mit dem 3:2 gegen den MSV Duisburg das Abstiegsgespenst - vorerst - vertrieben. Andere träumen - wieder mal - vom Aufstieg.

Cheftrainer und Investor sind sich einig und optimistisch

Doch wie realistisch ist eine weiß-blaue Aufholjagd des TSV 1860 in der Spielzeit 2021/22? Zwei Protagonisten der Sechzger sind sich einig. "Wir können eine Serie von fünf, zehn, fünfzehn Spielen ohne Niederlage hinlegen", sagte Cheftrainer Michael Köllner voller Überzeugung. Investor Hasan Ismaik meinte: "Die beste Ausdauer auf dem Weg zum Ziel wird entscheidend sein. Für diesen Marathon über 38 Spieltage". Und an seine Löwen gerichtet, meinte er: "Ich traue Euch alles zu."

Köllner und Ismaik, die Serien-Sechzger. Die nächste vermeintlich einfache Station heißt nun Hannover: 1860 (20 Punkte, Platz 12) trifft dort am Samstag auf Schlusslicht TSV Halvese (14 Uhr). Bei acht Zählern Rückstand auf Rang zwei hat 1860 auch noch das Nachholspiel gegen Mannheim in der Hinterhand. Die AZ zeigt, aus welchen Gründen die Aufholjagd gelingen könnte...

Lesen Sie auch

Grund 1: Köllner, der Rekordserien-Könner

Die Trainer-Aussage könnte man glatt als überambitioniert bezeichnen, hätte der 51-Jährige nicht schon geliefert: Nach seinem Amtsantritt im November 2019 hatte er bekanntlich eine Rekordserie hingelegt: 14 Spiele ohne Pleite. Auch in der laufenden Saison hat 1860 erst drei Pleiten hinnehmen müssen - Drittliga-Spitze. Serien-Potenzial also vorhanden.

Grund 2: Kader-Qualität

Während Sechzig seine Leistungsträger wie Torhüter Marco Hiller, Dennis Dressel oder Stefan Lex halten konnte, hat das Neulöwen-Trio um Marcel Bär, Yannick Deichmann und Kevin Goden den Kader verstärkt, vor allem erstgenanntes Duo. Oldie Sascha Mölders (36) kann vielleicht nicht immer liefern, doch beim 2:1 zeigte er eindrucksvoll: Der Ex-Bundesligastürmer hat es noch nicht verlernt - und einen starken Drittliga-Kader hinter sich.

Lesen Sie auch

Grund 3: Geplatzte Torjäger-Knoten

Bär und Lex etwa hatten gehörig mit Ladehemmungen zu kämpfen, doch zuletzt lieferte das Duo. Mölders (5 Tore), Bär (4), Lex und Biankadi (je 3) - Sechzigs Angreifer kommen langsam in Schwung.

Mit 21 Treffern liegt Sechzig zwar noch nicht im Soll, doch in den letzten beiden Heimspielen haben sich alle Offensiv-Kräfte Scorerpunkte geholt. Schwung und Selbstvertrauen gilt es beizubehalten, dann könnten künftig wieder mehr Siege als Remis (acht) herausspringen.

Lesen Sie auch

Grund 4: Verbesserte Verletztenlage

Abwehr-Säule Phillipp Steinhart (Muskelfaserriss) feierte gegen Duisburg sein Comeback, Schlüsselspieler Marius Willsch (Schambeinentzündung) ist wieder fit. Auch Spielmacher Richard Neudecker durfte nach überstandener Corona-Infektion ran. Außer Niklas Lang (Innenband), der schon wieder trainiert, sind alle Leistungsträger fit. Gute Voraussetzungen für eine Jagd.

Grund 5: Mentalität 

Zu Saisonbeginn lastete die Favoritenrolle schwer. Mit Ausnahme des Osnabrück-Spiels (1:3), als nach der Führung ein unerklärlicher Bruch folgte, schienen Mentalität, Einstellung und Glaube zuletzt stets vorhanden zu sein. Erst recht beim furiosen Pokal-Sieg gegen Schalke (1:0) und dem 6:0 gegen Freiburg II. Darauf lässt sich aufbauen. Ismaik: "Wichtig wird sein, dass ihr an euch selbst glaubt und keine negativen Gedanken zulasst." Hat gegen die Zebras ja bestens geklappt. Der Startschuss?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare