Abwehrsorgen beim TSV 1860: Salger und Willsch fehlen gegen Unterhaching gesperrt

Der TSV 1860 muss am Freitag im S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching auf Marius Willsch und Stephan Salger verzichten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Marius Willsch (2.v li.) und Stefan Salger (3. v. li.) fehlen gegen die SpVgg Unterhaching.
Marius Willsch (2.v li.) und Stefan Salger (3. v. li.) fehlen gegen die SpVgg Unterhaching. © IMAGO / Passion2Press

München - Die 1:2-Pleite am Samstag in Saarbrücken war ohnehin schon bitter genug, doch es kommt noch schlimmer für die Löwen. Michael Köllner muss seine Abwehr am Freitag gegen die SpVgg Unterhaching (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) gezwungenermaßen umstellen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860 ohne Willsch und Salger gegen Unterhaching

Sowohl Stephan Salger als auch Marius Willsch fehlen im S-Bahn-Derby gesperrt. Salger war nach Abpfiff der Partie gegen Saarbrücken in eine Rudelbildung verwickelt und sah nachträglich noch die Gelb-Rote Karte. Sechzigs Sommer-Neuzugang wäre gegen die Münchner Vorstädter aber ohnehin nicht spielberechtigt gewesen, da er wie Teamkollege Willsch bereits während des Spiels seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Willsch und Salger: Stammkräfte unter Köllner

Die erste Verwarnung wird nun auf dem Konto von Salger gestrichen. Bei einer weiteren Gelben Karte, muss der Innenverteidiger erneut ein Spiel pausieren. Besonders bitter: Beide Spieler zählten in der aktuellen Saison zum absoluten Stammpersonal unter Köllner.

Willsch stand in 21 von möglichen 24 Partien in der Startelf, zwei Spiele fehlte er aufgrund muskulärer Probleme. Auch Salger verpasste verletzungsbedingt bisher zwei Partien, stand ansonsten aber ausnahmslos in der Anfangsformation.

Für den 31-Jährigen dürfte wohl Dennis Erdmann neben Semi Belkahia in die Abwehrzentrale rutschen. Belkahia wurde zwar gegen Saarbrücken in der 60. Minute verletzt ausgewechselt, es handelte sich dabei aber wohl nur um einen Krampf. Daniel Wein könnte für Willsch den Rechtsverteidiger gegen Unterhaching geben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren