1860-Bosse halten sich bedeckt: Sascha Mölders macht Aufstiegs-Ansage

Während die Verantwortlichen des TSV 1860 das Thema Aufstieg derzeit noch meiden, spricht Löwen-Kapitän Sascha Mölders deutlich offensiver über den großen Traum der Giesinger.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Sascha Mölders träumt vom Aufstieg.
Sascha Mölders träumt vom Aufstieg. © sampics / Augenklick

München - Der TSV 1860 hat die Aufstiegsränge weiter fest im Blick. Nach dem 0:0 gegen Hansa Rostock sind die Löwen Tabellenvierter - nur einen Platz und einen Zähler hinter den Hanseaten, die aktuell den Relegationsrang belegen.

Doch die 1860-Bosse um Michael Köllner wollen derzeit noch nichts vom Aufstieg wissen: "Wir sind relativ gut unterwegs, um den Klassenerhalt eintüten zu können", sagte der Löwen-Coach zuletzt zurückhaltend.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Sascha Mölders: "Habe nicht mehr ewig Zeit"

Ganz im Gegensatz zu Sechzigs Kapitän Sascha Mölders: "Wenn wir nach dem 30. Spieltag noch oben dran sind, wollen wir hoch", gibt sich der Stürmer im Interview mit der "Sport Bild" angriffslustig. "Die Saison läuft überragend, aber die Liga ist der Wahnsinn, brutal ausgeglichen. Ich bin 35 Jahre alt, ich habe nicht mehr ewig Zeit."

Klare Ansage des Alpha-Löwen! Bedeutet für 1860: Nur noch sieben Partien gut überstehen, dann darf acht Spieltage vor Saisonende vom Aufstieg gesprochen werden.

TSV 1860 vor nächstem Spitzenspiel gegen Saarbrücken

Den nächsten Schritt zum großen Ziel können die Sechzger bereits am Samstag in Saarbrücken (14 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) machen. Der starke Aufsteiger hat aktuell, bei einem Spiel weniger, vier Zähler Rückstand auf die Löwen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren