Lucas Hernández: Alphonso Davies "bester Linksverteidiger der Welt"

In seinem zweiten Jahr beim FC Bayern zählt Lucas Hernández zum Stammpersonal, profitiert dabei aber auch von einem Formtief und einer Verletzung von Alphonso Davies. Für den französischen Weltmeister ist der Kanadier dennoch der beste Linksverteidiger der Welt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Rekordtransfer des FC Bayern: Lucas Hernández
Rekordtransfer des FC Bayern: Lucas Hernández © sampics/Augenklick

München - Lucas Hernández hat eine mehr als unglückliche Debütsaison beim FC Bayern hinter sich. Der französische Weltmeister hatte nach seinem Wechsel von Atlético Madrid immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und konnte sich in seinem ersten Jahr in München keinen Stammplatz erarbeiten.

Grund dafür war neben den ständigen Blessuren auch der steile Aufstieg von Alphonso Davies. Der Kanadier entwickelte sich nach seiner Umschulung vom Flügelstürmer zum Außenverteidiger zu einem der spektakulärsten Newcomer im europäischen Fußball und war unter Hansi Flick absolut gesetzt. Aktuell fällt der 20-Jährige aufgrund eines Bänderrisses im Sprunggelenk aus, er soll im Dezember wieder ins Training einsteigen.

Hernández über Davies: Brauche den Konkurrenzkampf

Hernández hofft auf eine baldige Rückkehr seines Konkurrenten auf der Linksverteidigerposition. "Ich brauche den Konkurrenzkampf, um voranzukommen", erklärt der 24-Jährige in einem Interview mit "France Football" und adelt Davies: "Mit seiner Geschwindigkeit, seiner Technik und seinem Positionsspiel war er der beste Linksverteidiger der Welt."

Lesen Sie auch

Aufgrund seiner unregelmäßigen Einsatzzeiten wurde Hernández im Sommer bereits mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Für den Rekordtransfer selbst war ein Abgang nach nur einem Jahr in München derweil überhaupt kein Thema.

Hernández stellt klar: Ich will langfristig bei Bayern bleiben

"Auch in der schwierigen Situation in der vergangenen Saison habe ich mich immer bei Bayern gesehen", beteuerte Hernandez und betonte, "keine Sekunde" an einen vorzeitigen Abschied gedacht zu haben. "Ich habe immer das Vertrauen des Klubs gespürt. Von der Führung, dem Trainer und meinen Teamkollegen."

Lesen Sie auch

Nach seinem schwierigen ersten Jahr in München hat sich der 24-Jährige in dieser Saison einen Stammplatz auf der Linksverteidigerposition erarbeitet, er sieht auch seine langfristige Zukunft in München. "Ich habe noch einen Vertrag über vier Jahre. Ich will nicht nur unbedingt hier bleiben, ich will mir hier auch einen Namen machen und langfristig Teil des Teams sein", stellt Hernández klar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren