Leon Goretzkas EM-Wettlauf: Das sind die Alternativen für Joachim Löw

Mittelfeldspieler Leon Goretzka fällt wegen eines Muskelfaserrisses drei bis vier Wochen aus, sein EM-Start wackelt. Das sind Löws Optionen.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Ein Muskelfaserriss zur Unzeit: Im schlimmsten Fall könnte Leon Goretzka, eigentlich unverzichtbarer Leistungsträger der Nationalmannschaft, Deutschlands Auftakt-Spiel gegen Frankreich verpassen.
Ein Muskelfaserriss zur Unzeit: Im schlimmsten Fall könnte Leon Goretzka, eigentlich unverzichtbarer Leistungsträger der Nationalmannschaft, Deutschlands Auftakt-Spiel gegen Frankreich verpassen. © imago images/Sven Simon

München - Etwas mehr als 120 Kilometer sind es von München über die A95 und die B2 bis Seefeld, in Nicht-Corona-Zeiten kann man die Strecke über die Grenze bis nach Tirol in eineinhalb Stunden schaffen. Ein flotter Fahrer und Auto-Liebhaber wie Leon Goretzka allemal. Der 26-Jährige hat sich vor Jahren mal einen roten Porsche gekauft. "Mein Baby", sagt er zu diesem Flitzer.

Doch aktuell sieht es eher nicht danach aus, als würde Goretzka am 25. Mai von München nach Seefeld fahren, um sich mit der deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager auf die Europameisterschaft vorzubereiten. In welchem Geschoss auch immer.

Muskelfaserriss: Bundesliga-Saison für Goretzka gelaufen

Der Mittelfeldstar des FC Bayern hat sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen, wie die Münchner bestätigten. Laut "Kicker" handelt es sich dabei "um keine einfache Verletzung". Ausfallzeit: drei bis vier Wochen, Bundesliga-Saison beendet.

Den Auftakt der Vorbereitung mit Joachim Löws Mannschaft in Tirol wird Goretzka verpassen und stattdessen allein für sein Comeback schuften. Sogar das erste Turnierspiel gegen Frankreich (15. Juni in München) scheint gefährdet. Goretzkas EM-Wettlauf.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Es ist wichtig, dass wir mal 14 Tage am Stück zusammen sind. Das wird uns helfen", hatte Bundestrainer Löw zuletzt über das Seefeld-Trainingslager gesagt. Dort will die deutsche Mannschaft den Grundstein für ihren vierten EM-Triumph legen. Bis zum 6. Juni hält sich der DFB-Tross in Österreich auf, am 2. Juni findet in Innsbruck gegen Dänemark das erste von zwei Testspielen statt. Die EM-Generalprobe steigt dann am 7. Juni in Düsseldorf gegen Lettland. Mit Goretzka?

Goretzkas Körper braucht dringend eine Pause

Der dynamische und torgefährliche Mittelfeldspieler klagte zuletzt immer wieder über muskuläre Probleme, im April verpasste er drei Partien wegen einer Zerrung. Es macht den Eindruck, als hinterlasse das anstrengende Corona-Jahr Spuren bei Goretzka. Das Kraftpaket ist für seine intensive Spielweise bekannt.

Schon vor dem Sieg gegen Gladbach am Samstag (6:0), als Goretzka in der 60. Minute für David Alaba eingewechselt wurde und zehn Minuten später wegen des Faserrisses wieder rausmusste, hatte er im Training leichte muskuläre Schwierigkeiten signalisiert. Nun braucht sein Körper eine Pause. Dringend.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Und für Löw stellt sich die Frage, wie er Goretzka bei der EM ersetzen könnte. Ilkay Gündogan, der eine famose Saison spielt, tritt mit Manchester City am 29. Mai im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea um das deutsche Trio Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger an. Gündogan verpasst damit wie die anderen England-Stars Teile der Vorbereitung und steigt wohl erst am 1. Juni ein. Ideal ist das nicht.

Kimmich und Kroos reisen ausgeruht zur EM

Zwei andere Stammkräfte sind hingegen von Anfang an dabei in Seefeld: Joshua Kimmich und Toni Kroos. Real-Star Kroos, der vor der WM 2018 gefehlt hatte, schied mit seinem Klub im Königsklassen-Halbfinale gegen Chelsea aus, Kimmich scheiterte mit Bayern bekanntlich im Viertelfinale an Paris Saint-Germain. Dies hat auch Vorteile: Beide Sechser dürften ausgeruht in die EM starten, ebenso Gladbachs Florian Neuhaus.

Und wahrscheinlich auch ein alter Bekannter: Thomas Müllers EM-Chancen haben sich zuletzt aufgrund der Lage im Mittelfeldzentrum erhöht. Mit ihm sollte man in Seefeld rechnen...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren