FC Bayern: Gibt Joshua Kimmich gegen Bayer Leverkusen sein Comeback?

Mit seiner Doppel-Sechs aus Joshua Kimmich und Leon Goretzka verlor der FC Bayern Anfang November auch seine defensive Stabilität. Zumindest Kimmich könnte im Topspiel gegen Bayer Leverkusen wieder für den Rekordmeister wieder auflaufen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mittelfeld-Duo des FC Bayern: Joshua Kimmich und Leon Goretzka
Mittelfeld-Duo des FC Bayern: Joshua Kimmich und Leon Goretzka © imago images / Poolfoto

München - Seit Wochen hakt's in der Defensive des Triple-Siegers. In den vergangenen sechs Bundesligaspielen mussten die Münchner immer einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen - eingestellter Vereins-Negativrekord!

Insbesondere das Fehlen des verletzten Joshua Kimmich machte sich zuletzt deutlich bemerkbar. In den acht Spielen seit dessen schwerer Meniskusverletzung, Anfang November, konnten die Bayern nur einmal den Kasten sauber halten - beim 2:0-Sieg gegen das offensiv komplett harmlose Lokomotive Moskau. Leon Goretzka war in Abwesenheit seines Sechser-Kollegen mit der Organisation der Rückwärtsbewegung bisweilen überfordert, auch sonst konnte keiner aus dem Bayern-Kader das Fehlen des Stabilisators Kimmich kompensieren.

Flick lässt Einsatz von Kimmich gegen Leverkusen offen

Immerhin: Während seiner Reha machte der 25-Jährige rapide Fortschritte, Anfang der Woche konnte er sogar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob er beim Topspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (18.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) wieder dabei sein wird, ist aber noch offen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Er muss gemeinsam mit der medizinischen Abteilung entscheiden, wie der Weg weiter geht. Ich richte mich als Trainer danach", ließ Trainer Hansi Flick die Pressevertreter am Freitag wissen. Mit seinem Mittelfeld-Antreiber wolle er kein Risiko eingehen: "Er hat eine lange Karriere vor sich, wir wollen die Fehler möglichst minimieren."

Flick lobt Kimmich-Mentalität: "Solche Spieler brauchen wir"

Kimmich habe sich in der Reha absolut professionell präsentiert. Ursprünglich war eine Rückkehr erst im Januar anvisiert worden - jetzt könnte es doch schneller gehen. "Es ist schön, so etwas zu sehen und mit solchen Spielern zu trainieren, die sich jeden Tag verbessern wollen. Solche Spieler brauchen wir", sagte der Bayern-Coach.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Während Kimmich mit der Mannschaft die Reise nach Leverkusen angetreten hat, hat die Zeit beim angeschlagenen Leon Goretzka nicht gereicht. Der Mittelfeldspieler hatte zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen und konnte am Freitag nur eine kurze Einheit absolvieren, er ist daheim in München geblieben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren