Kommentar

Bayern-Torjäger Robert Lewandowski gekrönt, Hansi Flick beraubt

AZ-Bayern-Reporter Maximilian Koch über die Weltfußballer-Wahl.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
32  Kommentare Empfehlungen

Nach dem Triple nun das Double für den FC Bayern. Verdient – aber auch gleichzeitig unverdient. Denn Hansi Flick hätte den Titel als Welttrainer bekommen müssen. Dann eben im nächsten Jahr. Sei’s drum!

Historisch wurde es trotzdem. Zum ersten Mal in ihrer Klubhistorie stellen die Münchner den Weltfußballer des Jahres, mit Robert Lewandowski setzt sich erstmals überhaupt ein Bundesliga-Profi durch. Der Beste der Welt.

Ebenso wie Manuel Neuer bei den Torhütern steht Lewy endlich auf dem Gipfel. Weil er im Laufe seiner Karriere ein Teamplayer geworden ist, ein echter Anführer. Es sind zwei Auszeichnungen, die zeigen, wie viel bei Bayern im Jahr 2020 richtig gelaufen ist. Vor allem dank Coach Flick. Die aber auch klarmachen, wie kompliziert die Zukunftsplanung sein wird.

Der FC Bayern wird von einem Ü30-Duo getragen

Denn Neuer, 34, und Lewandowski, 32, die den FC Bayern regelmäßig retten, so auch beim 2:1 gegen Wolfsburg, werden trotz ihrer famosen Fitness nicht ewig spielen können. Ihre Nachfolgeregelung wird zur wichtigsten Aufgabe der nächsten Jahre. Kann Alexander Nübel Neuers Niveau erreichen? Ist Dortmunds Erling Haaland der Auserwählte, um Lewandowski zu beerben?

Lesen Sie auch

Es sind Entscheidungen, die vor allem der künftige Vorstandschef Oliver Kahn treffen muss. Doch auch Flick wird ein wichtiges Wort mitsprechen. Und das ist gut für den FC Bayern. Denn der Triple-Coach, der auch Welttrainer hätte werden müssen, hat im Jahr 2020
bewiesen, dass er einer der größten Fußballexperten überhaupt ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 32  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
32 Kommentare
Artikel kommentieren