Hansi Flick über Gnabry-Ausfall: Müssen das sehr ernst nehmen

Auf der Pressekonferenz am Sonntag hat sich Bayern-Trainer Hansi Flick zum Ausfall von Serge Gnabry geäußert. "Wir müssen es sehr, sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt."
| AZ/mxm, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gnabry Doha
mxm Gnabry Doha

Auf der Pressekonferenz am Sonntag hat sich Bayern-Trainer Hansi Flick zum Ausfall von Serge Gnabry geäußert. "Wir müssen es sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt."

Doha - Bayern-Star Serge Gnabry konnte am Sonntagvormittag nicht am öffentlichen Training teilnehmen. Die rechte Wade des 24-Jährige war dick bandagiert, jetzt ist auch klar, was dem Flügelspieler fehlt.

Wie Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Sonntag mitgeteilt hat, hat Gnabry Probleme an der Achillessehne. Das Lauftraining am Morgen musste er wegen der Beschwerden abbrechen. "Wir müssen das behandeln", so Flick. "Wir müssen es sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt." Wie lange Gnabry nun fehlen wird, ist derzeit noch unklar.

FC Bayern: Verletzungssorgen im Angriff

Die Alternativen im Angriff werden damit zunehmend weniger. Stürmer-Star Robert Lewandowski und Flügelspieler Kingsley Coman sind gar nicht erst mit ins Trainingslager nach Katar geflogen. Die beiden absolvieren in München ein individuelles Reha-Programm.

Coman laboriert weiterhin an seinem Kapseleinriss im linken Knie, den er sich im Champions-League-Spiel gegen Tottenham zugezogen hatte. Lewandowski hat nach seiner Leisten-Operation weiterhin Beschwerden – eigentlich hatten die Verantwortlichen geplant, dass der Pole mit nach Doha reist. "Wir werden keine Spieler spielen lassen, die nicht bei 100 Prozent sind", sagte Flick bei der Pressekonferenz über seine verletzten Spieler in München. "Lewandowski hat zuhause Top-Bedingungen. Wenn wir am 14. Januar wieder in München sind, hoffen wir dass er wieder fit ist."

Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren