FC Bayern: Thiago und Kingsley Coman trainieren wieder

Gute Nachrichten für den FC Bayern: Thiago und Kingsley Coman absolvierten am Mittwoch das komplette Mannschaftstraining, ein Einsatz in der Bundesliga gegen Werder Bremen scheint damit immer wahrscheinlicher.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Stehen vor ihrem Comback beim FC Bayern: Thiago (l.) und Kingsley Coman
imago/Philippe Ruiz Stehen vor ihrem Comback beim FC Bayern: Thiago (l.) und Kingsley Coman

München - Aufatmen bei Niko Kovac: Am Dienstag gelang beim 5:1-Sieg gegen Benfica Lissabon der erste Schritt aus der Krise, schon am Mittwoch gab es erneut gute Nachrichten. Kingsley Coman und Thiago absolvierten das komplette Mannschaftstraining mit den Reservisten und werden womöglich schon beim Auswärtsspiel gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) wieder zum Kader des deutschen Rekordmeisters zählen. (Lesen Sie hier: Das Geduldsspiel mit Kingsey Coman)

FC Bayern: Auch Hummels gegen Bremen im Kader?

Coman hatte zum Bundesligastart am 24. August gegen Hoffenheim einen Riss des Syndesmosebands erlitten und fiel seitdem aus. Thiago verletzte sich am 30. Oktober im DFB-Pokalspiel beim SV Rödinghausen (Außenbandriss im Sprunggelenk).

Damit werden Kovacs Verletzungssorgen langsam etwas weniger. Auch Mats Hummels, der am Dienstag beim 5:1 in der Champions League gegen Benfica Lissabon wegen eines Magen-Darm-Infekts gefehlt hatte, dürfte in Bremen wieder zur Verfügung stehen. Der Einsatz von Serge Gnabry (Adduktorenprobleme) ist offen. Lediglich James und Corentin Tolisso fallen noch länger aus und werden in diesem Kalenderjahr wohl nicht mehr für die Münchner auflaufen können.

Marktwerte: Niklas Süle einziger Bayern-Spieler mit Steigerung

Im Video: Das ist der neue Bayern-Bus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren