FC Bayern: Kimmich wird wohl den Pavard-Ersatz geben

Am Freitag tritt der FC Bayern München in einem Testspiel gegen Olympique Marseille an. Für den verletzten Benjamin Pavard wird wohl Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger auflaufen.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rückt wohl wieder in Bayerns Viererkette:Joshua Kimmich.
dpa Rückt wohl wieder in Bayerns Viererkette:Joshua Kimmich.

München - Am Freitag wird es ernst, zumindest ein bisschen: Der FC Bayern bestreitet im kleinen Stadion auf dem Campus im Münchner Norden sein einziges Testspiel vor dem Achtelfina-Duell mit dem FC Chelsea am 8. August. Gegner ist der französische Klub Olympique Marseille (16 Uhr/live und frei empfangbar bei Magentasport und im AZ-Liveticker).

Pavard-Ersatz: Kimmich ist der Favorit

Die spannendste Frage: Wer ersetzt den verletzten Benjamin Pavard als Rechtsverteidiger? Laut "Kicker" soll Joshua Kimmich zurück auf seine alte Position rücken, obwohl er im Zentrum an der Seite von Leon Goretzka oder Thiago in den vergangenen Monaten exzellent gespielt hat. Doch es gibt eben nur wenige Alternativen dazu.

Trainer Hansi Flick will Jérôme Boateng weiter in der Innenverteidigung aufstellen, Álvaro Odriozola ist nur eine Notlösung. Und auch Alphonso Davies sowie Lucas Hernández wären auf der rechten Seite ein Risiko. Deshalb ist Kimmich der Favorit.

Zur neuen Saison soll ein weiterer Rechtsverteidiger kommen. Sergino Dest (Ajax) und Max Aarons (Norwich) sind Kandidaten.

Lesen Sie auch: Auszeichnung weg! Lazios Ciro Immobile überflügelt Robert Lewandowski

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren