FC Bayern gegen Real Madrid: Beide Mannschaften im direkten Vergleich

Vor dem Duell des FC Bayern gegen Real Madrid vergleicht Kommentator Wolff-Christoph Fuss die Teams – und sieht bei Madrid individuelle Vorteile. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Bayern beim Abschlusstraining am Dienstag vor dem Kracher gegen Real Madrid. Klicken Sie sich durch die Bilder.
Andreas Gebert/dpa 2 Die Bayern beim Abschlusstraining am Dienstag vor dem Kracher gegen Real Madrid. Klicken Sie sich durch die Bilder.

München - Alle Jahre wieder: Bayern gegen Real, der Evergreen des Europapokals. Ein Fünf-Sterne-Menü, aufgetischt am Mittwoch (20:45 Uhr, ZDF, Sky und im AZ-Liveticker) von einer Horde von Weltklassefußballern. Wer geht über den roten Teppich Richtung Finale nach Kiew?

Für die AZ nimmt Sky-Kommentator Wolff-Christoph Fuss (41) die voraussichtliche Startelf der beiden Kontrahenten unter die Lupe und vergleicht Position für Position.

Sven Ulreich (29) – Keylor Navas (31)

"Die Entwicklung von Ulreich steht stellvertretend für den Saisonverlauf des FC Bayern. Real allerdings wird ein Spiel in einer Kategorie, wie er es noch nie erlebt hat. Jetzt zeigt sich, ob er ein sehr guter oder ein ganz großer Torhüter ist. Navas ist ein gutklassiger Torhüter, kennt solche großen Spiele, hat sich nichts zu Schulden kommen lassen. Meine Wertung: Remis." Stand: 0,5:0,5

Die Bayern beim Abschlusstraining am Dienstag vor dem Kracher gegen Real Madrid. Klicken Sie sich durch die Bilder.
Die Bayern beim Abschlusstraining am Dienstag vor dem Kracher gegen Real Madrid. Klicken Sie sich durch die Bilder. © Andreas Gebert/dpa

Joshua Kimmich (23) – Daniel Carvajal (26)

"Carvajal ist seit dem Rücktritt von Philipp Lahm die Benchmark auf der Rechtsverteidigerposition. Er ist zweikampfstark, reißt zig Kilometer runter, kaum zu stoppen – eine Maschine. Kimmich ist in der Lage, Weltklasse zu spielen, ihm fehlen allerdings noch ein paar Kilometer an Erfahrung auf der Tacho-Nadel. Das Duell geht an Real." Stand: 0,5:1,5

Jérôme Boateng (29) – Raphael Varane (24)

"Das sind genau die Spiele, die Boateng liebt, in denen er seine Klasse beweisen kann. Letztes Jahr war er angeschlagen, opferte sich im Rückspiel heroisch auf. Nun ist er zu 100 Prozent fit, nahezu auf seinem Leistungszenit. Varane ist ein sehr guter Innenverteidiger, fällt aber im Vergleich qualitativ etwas ab. Wertung Bayern." Stand: 1,5:1,5

Trainings-Bilder: Bayern brennen auf Real-Duell

Mats Hummels (29) – Sergio Ramos (32)

"Zwei der drei besten Innenverteidiger der Welt – neben Boateng. Eine Millimeter-Entscheidung pro Ramos, weil er zur DNA von Real gehört. Mehr Boss als er kann man nicht sein. Von der Qualität her sind beide auf demselben Planeten unterwegs, Kapitän Ramos macht jedoch viele wichtige Tore für sein Team. Wertung hauch-dünn an Real." Stand: 1,5:2,5

Rafinha (32) – Marcelo (29)

"Rafinha spielt super konstant, ist die Entdeckung auf der Linksverteidigerposition, auch als Rechtsfuß kompensiert er Alaba ohne Qualitätsverlust, wenn der ausfällt. Marcelo ist sehr torgefährlich, hat oft die zweite und dritte Luft. In der letzten Saison war es der Brasilianer, der die Abwehr der Bayern über links aufgerissen hat. Punkt für Real." Stand: 1,5:3,5

Javi Martínez (29) – Casemiro (26)

"Casemiro macht aus der Position im defensiven Mittelfeld heraus auch immer mal wieder Tore, Martínez weniger. Beide sind fußballerisch auf einem Level und elementar wichtig für die Gesamt-Statik der jeweiligen Teams, nehmen ihre defensiven Aufgaben sehr ernst. Daher meine Wertung: Unentschieden, ein halber Punkt für beide." Stand: 2:4

Fünf Schlüsselduelle: Robert Lewandowski macht den Unterschied

Thiago (27) – Toni Kroos (28)

"Bei diesem Duell ist es Geschmackssache, wen man bevorzugt. Hast du als Trainer einen der beiden in deinem Mittelfeld, hast du keine großen Sorgen. In den großen Spielen fehlte Thiago bisher noch der letzte Schritt zur ultimativen Weltspitze. Da muss er sich noch beweisen. Anders als Souverän Kroos, der alles gewonnen hat. Punkt für Weltmeister Kroos." Stand: 2:5

James (26) – Luka Modric (32)

"Auf der Position als Achter ist der Kolumbianer die große Entdeckung der Saison – Heynckes sei Dank. James grätscht jetzt sogar, da dürften seinem Ex-Trainer Zidane die Tränen gekommen sein. Der kroatische Feingeist Modric ist immer noch die konstante Passmaschine und elementar fürs Real-Spiel. Dennoch sehe ich James im Moment stärker, Punkt für Bayern." Stand: 3:5

Thomas Müller (28) – Isco (26)

"Das Alleinstellungsmerkmal von Müller ist: Er macht auf dem Platz das, was keiner macht und keiner erwartet. Seit Heynckes zurück ist, agiert er wieder konstant auf dem höchsten Level. Mit Isco, der über den rechten Flügel nach innen zieht, hatte Bayern letztes Jahr größte Probleme. Es dürfte ein Schlüssel sein, ihn diesmal in den Griff zu bekommen. Geht an Müller." Stand: 4:5

Franck Ribéry (35) – Cristiano Ronaldo (33)

"Für solche Spiele ist die Torgarantie Ronaldo geboren. Er hat seine Spielweise seinem Alter angepasst, agiert nun deutlich häufiger im 16-Meter-Raum. Ribéry ist mega drauf, auch ihn hat Jupp wieder hingekriegt. Er wird sich zerreißen auf Linksaußen. Es könnte womöglich seine letzte ganz große Bühne sein. Aber an Weltfußballer Ronaldo kommt er nicht heran." Stand: 4:6

PLATZ 2 - REAL MADRID: Die Königlichen können in Kürze zum dritten Mal in Folge die Champions League gewinnen und weiter ihre internationale Bekanntheit ausbauen. Gewichtigen Anteil daran hat auch Cristiano Ronaldo. Insgesamt liegt Reals Markenwert bei 1,573 Milliarden US-Dollar.
PLATZ 2 - REAL MADRID: Die Königlichen können in Kürze zum dritten Mal in Folge die Champions League gewinnen und weiter ihre internationale Bekanntheit ausbauen. Gewichtigen Anteil daran hat auch Cristiano Ronaldo. Insgesamt liegt Reals Markenwert bei 1,573 Milliarden US-Dollar. © dpa

Robert Lewandowski (29) – Karim Benzema (30)

"Real soll nicht umsonst Interesse an Lewandowski haben, er ist der beste Mittelstürmer der Welt. Letztes Jahr fehlte er im Hinspiel verletzt. Benzema sagt über seinen Trainer Zidane, er sei wie ein großer Bruder für ihn. Was bedeutet: Der Franzose marschiert und ackert auch für seinen Landsmann. Der stärkere Neuner jedoch ist Lewy. Wertung an Bayern." Der Endstand: 5:6 für Real.

PLATZ 2 - REAL MADRID: Die Königlichen können in Kürze zum dritten Mal in Folge die Champions League gewinnen und weiter ihre internationale Bekanntheit ausbauen. Gewichtigen Anteil daran hat auch Cristiano Ronaldo. Insgesamt liegt Reals Markenwert bei 1,573 Milliarden US-Dollar.
PLATZ 2 - REAL MADRID: Die Königlichen können in Kürze zum dritten Mal in Folge die Champions League gewinnen und weiter ihre internationale Bekanntheit ausbauen. Gewichtigen Anteil daran hat auch Cristiano Ronaldo. Insgesamt liegt Reals Markenwert bei 1,573 Milliarden US-Dollar. © dpa

FC Bayern gegen Real Madrid: Das Fuss-Fazit

"Ich glaube trotzdem, dass Bayern weiterkommt. Sie sind einfach dran. Beide Mannschaften sind im Grunde gleichstark, Real ist individuell vielleicht eine Nuance besser besetzt. 2013 war die Triebfeder des Triumphes das dramatisch verlorene Finale 2012. Dieses Jahr ist Bayerns Triebfeder, Trainer Jupp Heynckes den bestmöglichen Abschied zu kredenzen. Zinedine Zidane, zweimaliger Gewinner der Champions League, hat jetzt schon Legendenstatus in Madrid, aber dieses Halbfinale wird der Jupp-Faktor entscheiden."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren