FC Augsburg gegen FC Bayern: So könnte Niko Kovac spielen lassen

FC Augsburg gegen den FC Bayern: Für den Rekordmeister ist es die letzte Bewährungsprobe vor dem Showdown gegen den FC Liverpool. Niko Kovac setzt gegen den FCA wieder auf Niklas Süle. Die Aufstellungen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kam von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern: Niko Kovac.
imago/Jan Huebner Kam von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern: Niko Kovac.

München/Augsburg - Manuel Neuer ist zurück: Das ist die entscheidende Information beim FC Bayern vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel an diesem Freitag beim FC Augsburg - und vor der Champions-League-Partie (Achtelfinal-Hinspiel) beim FC Liverpool am Dienstag.

Manuel Neuer kann wieder mitspielen

Der Weltmeister hat eine komplizierte Fingerverletzung vollständig auskuriert und das . Fehlen werden beim Derby in bayerisch Schwaben die Langzeitverletzten Correntin Tolisso und Arjen Robben, der zuletzt sogar von .

Währenddessen scheint sich eine Stammbesetzung bei den Münchnern herauszukristallisieren. Aber: Auf wen vertraut Bayern-Trainer Niko Kovac letztlich?

Kovac setzt auf Neuer und Süle

Und. Wie erwartet steht Manuel Neuer gegen den FC Augsburg wieder im Tor des FC Bayern. Ansonsten verzichtet Coach Niko Kovac auf Rotation. Lediglich Niklas Süle rotiert für Jerome Boateng in die erste Elf. Thomas Müller sitzt wie zuletzt gegen Schalke wieder auf der Bank.

Die Aufstellung des FC Bayern:

Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Goretzka, Thiago - Coman, James, Gnabry - Lewandowski

Lesen Sie hier: Interesse an Jürgen Klopp? Uli Hoeneß sagt nicht nein

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren