Die Corona-Liste des FC Bayern: Wann wer ins Team zurückkehrt

Neun Bayern-Spieler wurden in jüngster Zeit positiv auf das Coronavirus getestet. Wann wer nun zurückkommt, da hat selbst Trainer Julian Nagelsmann bereits den Überblick verloren. Aber selbst nach einem erfolgreichen Freitesten ist ein Einsatz gegen Gladbach bei mindestens zwei Spielern noch lange nicht gesichert.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Wann er wen wieder einsetzen kann, weiß Bayern-Coach Julian Nagelsmann selbst noch nicht so genau.
Wann er wen wieder einsetzen kann, weiß Bayern-Coach Julian Nagelsmann selbst noch nicht so genau. © sampics / Stefan Matzke

München - Noch verweilt der positiv auf das Coronavirus getestete Manuel Neuer (35) isoliert auf den Malediven. Eine Rückkehr nach München kommt für den Bayern-Keeper erst in der Nacht von Sonntag auf Montag infrage, wie FCB-Coach Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Donnerstag bekanntgab. Damit wird Neuer zum Rückrunden-Start am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr, Sat.1, DAZN und im AZ-Liveticker) definitiv nicht zur Verfügung stehen.

Hernández wird wohl zwei Spiele verpassen

Etwas länger wird die Rückkehr von Lucas Hernández (25) auf sich warten lassen. Der Franzose sitzt, wie Neuer, ebenfalls auf den Malediven fest. Da er jedoch erst, wie Abwehr-Kollege Tanguy Nianzou, am vergangenen Montag positiv auf das Coronavirus getestet wurde, wird seine Quarantäne noch etwas andauern – ein Rückflug nach München ist laut Nagelsmann frühestens für den 14. Januar anvisiert. Damit dürfte der französische Weltmeister nicht nur gegen Gladbach, sondern auch am 15. Januar beim Gastspiel der Münchner in Köln ausfallen.

Wann welcher Spieler genau Nagelsmann wieder zur Verfügung stehen kann, da hat selbst der akribisch arbeitende Bayern-Trainer mittlerweile den Überblick verloren. "Ich bin ehrlich, ich weiß jetzt nicht jedes Datum hundertprozentig auswendig. Ich habe eine Liste, es sind ja jetzt schon neun Spieler", zeigte sich der Münchner Übungsleiter auf der PK geständig.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nicht ganz so kompliziert sieht die Situation bei den ebenfalls positiv getesteten Omar Richards und Corentin Tolisso aus. Das Duo hatte sich am Mittwoch freigetestet, am Donnerstag stand noch ein Lungentest an, um die grundsätzliche Einsatzmöglichkeit zu überprüfen und die sportliche Belastung wieder zu steigern.

Doch selbst bei einem gesundheitlich positiven Lungentest, steht hinter dem Einsatz von Tolisso am Freitag noch ein großes Fragezeichen.

Noch Fragezeichen hinter Tolisso und Coman

Der Franzose fehlte den Bayern bereits in den letzten beiden Spielen der Hinrunde vor Weihnachten wegen einer Muskelverhärtung. Eine Tatsache, die Nagelsmann miteinbeziehen muss, sollte er einen Einsatz des französischen Mittelfeldspielers am Freitag in Erwägung ziehen.

Das gleiche Problem besteht auch bei Tolissos Landsmann Kingsley Coman. Zwar wird der französische Flügelflitzer in der Nacht auf Freitag aus der Quarantäne entlassen, inklusive Lungentest am Freitag, aber auch hier ist ein Einsatz am Freitagabend noch lange nicht gesichert. Wie Tolisso fehlte Coman beim letzten Hinrundenspiel gegen Wolfsburg verletzungsbedingt.

Ein Einsatz von Tolisso und Coman schon gegen Gladbach scheint also eher unwahrscheinlich. "Da geht es ja nicht nur ums Freitesten, da haben wir einfach noch eine vierwöchige Muskelverletzung ohne Belastung dabei. Die sind dann auch nicht alle am Montag dabei, das dauert einfach ein bisschen, die zu integrieren", so Nagelsmann.

Auch auf die Spieler Leroy Sané, Dayot Upamecano und Alphonso Davies wird Nagelsmann gegen Gladbach und möglicherweise auch gegen Köln verzichten müssen. Das Trio wurde erst in dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich bis auf Weiteres in Quarantäne.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
4 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare