Die Bayern nehmen Fahrt auf: Erster Test unter Julian Nagelsmann

Mit dem Testspiel gegen den 1. FC Köln startet für Nagelsmanns Münchner die heiße Phase der Vorbereitung. Zwei Neuzugänge stehen im Fokus. Die AZ erklärt, worauf es für den Coach ankommt.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Erstes Testspiel gegen Köln vor Augen: Die Bayern-Stars um die Neuzugänge Dayot Upamecano und Omar Richards (oben von links). Niklas Süle befindet sich noch im Urlaub.
Erstes Testspiel gegen Köln vor Augen: Die Bayern-Stars um die Neuzugänge Dayot Upamecano und Omar Richards (oben von links). Niklas Süle befindet sich noch im Urlaub. © imago images/Philippe Ruiz

München - Willkommen in der höchstgelegenen Fußball-Arena Deutschlands! Das Stadion des Oberligisten FC 08 Villingen, das sich auf 760 Metern über dem Meeresspiegel befindet, ist an diesem Samstag Austragungsort des ersten Bayern-Testspiels in dieser Vorbereitung.

Der neue Trainer Julian Nagelsmann (33) gibt vor 6.000 Zuschauern sein Debüt gegen den 1. FC Köln (16 Uhr/Magenta TV und im AZ-Liveticker). Und es soll ein Auftakt mit Symbolcharakter sein - denn die Münchner wollen natürlich auch in dieser Saison hoch hinaus, den einen oder anderen Titel national wie international gewinnen.

Nagelsmann peilt Triumph in der Champions League an

Sein "großer Wunsch" sei der Triumph in der Königsklasse, kündigte Nagelsmann bei Sky schon mal an. "Da musst du ein bisschen Spielglück haben. In der Champions League hast du einfach auch mal Momente, die vielleicht gegen dich laufen. Trotzdem hat Bayern vor zwei Jahren die Champions League gewonnen. Dann ist es auch möglich, das im nächsten Jahr zu tun."

Lesen Sie auch

Der Grundstein dafür wird jetzt gelegt, die Bayern nehmen Fahrt auf - einen Monat vor dem Bundesliga-Start bei Borussia Mönchengladbach (13. August). Die AZ gibt einen Überblick, welche Aufgaben bis dahin noch vor Nagelsmann und seinem Team liegen...

Nagelsmann muss einen Abwehrchef finden

Für Neuzugang Dayot Upamecano, der für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig kam, steht der erste Bayern-Auftritt an. Nagelsmann plant ihn als Chef in der Vierer- oder Dreierkette ein, im Training hat "Upa" bereits einen fitten und sehr routinierten Eindruck hinterlassen. Daneben könnte in Abwesenheit von Niklas Süle und Lucas Hernández Tanguy Nianzou in die erste Elf rücken.

Nagelsmann muss Omar Richards testen

Weil Hernández (nach Meniskus-OP) und Alphonso Davies (Außenbandriss im linken Sprunggelenk) den Saisonstart wohl verpassen, muss der Neuzugang vom FC Reading aus der zweiten englischen Liga sofort Leistung zeigen.

Bislang hat Richards überzeugt. "Man muss bereit sein, wenn man die Möglichkeit bekommt und zuschnappen", sagte Richards. "Ich arbeite hart im Training und ich bin bereit, sobald ich gebraucht werde." Sportvorstand Hasan Salihamidzic meinte: "Der Trainer macht viel individuell mit ihm. Omar hört sehr genau zu und saugt alles auf. Er hat eine feine Technik, ein gutes Dribbling und ein gutes Passspiel. In der Defensive steht er sehr gut, Omar hat seine Stärken hier sofort eingebracht." Gegen Köln wird der 23-Jährige in der Startelf stehen.

Nagelsmann muss Niklas Süle in Form bringen

"Am Ende glaube ich, weiß er und das weiß auch jeder andere, dass er ein Riesenpotenzial hat und auch eine Riesenmöglichkeit, eine tragende Rolle zu spielen", sagte Nagelsmann bei Sky über den Abwehrkoloss. Süle bringe alles mit, um diese Rolle auszufüllen: "Körperlich, er ist unglaublich schnell, er ist ein guter Kicker, hat eine gute Spieleröffnung."

Lesen Sie auch

Aber er muss eben auch konstant fit sein, um sein Topniveau abrufen zu können. Ein Süle-Wechsel ist weiter möglich, Nagelsmann möchte den 25-Jährigen aber gerne wieder aufbauen.

Nagelsmann muss den Kader zusammenhalten

Sportchef Hasan Salihamidzic (44), der sich unter der Woche ein Fußballtennis-Duell mit Nagelsmann, Co-Trainer Dino Toppmöller und Chefscout Marco Neppe lieferte, muss noch einige Fragen klären, was das Aufgebot betrifft. Bleiben Corentin Tolisso und Süle? Kommt ein neuer Rechtsverteidiger? Speziell auf dieser Position könnten die Münchner noch Verstärkung gebrauchen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren