Buenos dias, Messias: Das erste Guardiola-Training zum Nachlesen

Am Mittwoch hat Pep Guardiola die Spieler des FC Bayern erstmals zum Training gebeten. Die AZ war live dabei - und sah einen energischen Pep. Das Re-Live.
| Florian Bogner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Am Mittwoch hat Pep Guardiola die Spieler des FC Bayern erstmals zum Training gebeten. Die AZ war live dabei - und sah einen energischen Pep. Das Re-Live.

Das erste Pep-Training zum Nachlesen:

18.36 Uhr: Uuuund Schluss - danke fürs Mitlesen. Wir hoffen, es war kurzweilig. Pep Guardiola geht gleich in die Kabine, erfüllt vorher noch ein paar Autogrammwünsche. Aus die Maus. Morgen geht's um 17 Uhr weiter, wieder in der Arena. Bis bald!

18.34 Uhr: Pep hat ein bisschen Husten, übrigens. Jetzt gibt er seine ersten Autogramme als Bayern-Trainer.

18.32 Uhr: Nur die Trainer sind noch übrig. Buenaventura schmeißt die Runde, umarmt Kornmayer, alle lachen. Jetzt werden die Neuzugänge fotografiert. Alle Pep-Trainer - und Spieler Jan Kirchhoff. Pep steht neben Fast-zwei-Meter-Mann Kirchhoff und geht auf die Zehenspitzen. Da fehlen halt gut 15 Zentimeter...

18.30 Uhr: Pep holt noch mal alle zusammen, sagt ihnen, das geklatscht werden soll. Danach klatschen die Spieler den Zuschauern Beifall. Herrlich. Beifall zurück. Schluss, Aus, Ende. Jetzt gibt's noch Autogramme. Ribéry und Neuer erbarmen sich, Gomez gibt keine. Pep spricht noch ein paar Takte mit Mega-Talent Pierre-Emile Höjbjerg. Matthias Sammer hat sich das Training übrigens auch von der Bank aus angeschaut, geht jetzt in die Kabine. Die Youngster um Can und Weiser sammeln die Bälle ein, so gehört sich das.

18.28 Uhr: Eine Taube fliegt ein bisschen kirre umher; lässt sich dann auf dem Mittelrang nieder. Da sitzt ja keiner. 7000 Karten will der FC Bayern übrigens für heute verkauft haben. Guardiola spricht jetzt mit Gomez, gibt ihm am Ende des Gesprächs einen kleinen Schubser mit der Hüfte mit. Inhalt des Gesprächs: Italien-Tipps? "Und, Mario, schon gepackt?" Man weiß es nicht.

18.26 Uhr: Langsam aber sicher geht's hier dem Ende zu. Kein Torschuss. Kein Spielchen. Die ersten Fans gehen nach Hause. Geregnet hat's Gott sei Dank nicht, aber ein bisschen kühl war's.

18.24 Uhr: Guardiola spricht immer noch mit Ribéry. Jetzt ist Schluss. Waren locker vier, fünf Minuten, in denen Pep nur erklärt hat.

18.19 Uhr: Ausdehnen. Wieder alle am Mittelkreis, jetzt Situps. Kraft, Kraft, Kraft. Beim Dehnen geht Guardiola zu Ribéry, deutet Pässe mit dem rechten Fuß an. Ribéry liegt im Liegestütz, Pep geht vor ihm in die Hocke. Deutsch, Spanisch, Englisch, Französisch? Von allem ein bisschen was.

18.18 Uhr: Übung beendet. Guardiola schnappt sich Boateng, erklärt ihm nochmal, dass er sich mehr Bewegung von ihm erwartet, wenn die Bälle auf engem Raum gespielt werden. Danach gibt's im Gehen eine kleine kumpelhafte Umarmung für Thomas Müller. Beide lachen. Boateng geht nochmal zu Guardiola, fragt nach, rechtfertigt sich.

18.13 Uhr: Ganz schön ramponiert, der Rasen schon. Man sieht ganz genau, wo die Spieler schon waren. Morgen ist nochmal Training; am Samstag spielen die DFB-Frauen hier gegen Japan. Am 24. Juli spielt Bayern um den Uli-Hoeneß-Cup, gegen Barcelona. Am Wochenende 27./28. spielt 1860 sein erstes Liga-Heimspiel gegen den FSV Frankfurt. Und am 31. Juli/1. August ist dann Audi Cup. Viel Holz bis zum Ligastart am 9. August gegen Gladbach...

18.12 Uhr: Links hinter der einen Trainingsgruppe, im Norden, gibt Berni Autogramme. Das Maskottchen. Kann der überhaupt mit seinen Plüschpfoten schreiben? Wahrscheinlich macht er Kreuze.

18.08 Uhr: Auf der Gegengerade singt einer. Klingt wie "Guardiola, mi amor", Guardiola, meine Liebe. Man kann sich aber auch täuschen.

18.06 Uhr: Bastian Schweinsteiger ist übrigens auch da, schaut sich das Training von der Bayern-Bank aus an. Den rechten Fuß hat er hochgelegt.

18.03 Uhr: Die Gruppe mit Ribéry, Gomez, Kirchhoff und Starke bekommt's jetzt nochmal von Pep erklärt. Er fordert, dass das alles flinker, mit mehr Dampf vonstatten geht. Links, rechts, Bewegung, Bewegung! Was man so hört, ist es teils Englisch, teils Deutsch, was Pep spricht.

18.00 Uhr: Thomas Müller bekommt von einem Nachwuchsspieler was auf die Socken, hält sich kurz den Fuß. Majestätsbeleidigung! Geht aber weiter. Alles gut. Jetzt wechseln die Spieler die Ecken. Jeder Quadratmeter der Arena wird heute ausgenutzt.

17.56 Uhr: So, jetzt gibt's Leiberl! Pep teilt zwei Gruppen ein, gibt in den Gruppen je weiße, neongelbe und blaue Leibchen aus. Es geht in diagonal gegenüber liegende Ecken. Passspiel auf engem Raum.

17.53 Uhr: Wie lange Pep heut' wohl macht? Normalerweise dauert eine Einheit 90 Minuten, in der Vorbereitung gerne mal länger - aber hier, in der Arena? Abwarten.

17.50 Uhr: Die anwesenden Fotografen waren schon fleißig. Hier gibt's die Bilder zum Pep-Start!

17.48 Uhr: Gomez zieht einen energischen Spring an, bekommt dann den Ball von Lahm in den Fuß gespielt. Der Mario macht sich fit. Aber für wen? Florenz?

17.45 Uhr: Jetzt ist gleich ein bisschen mehr Zug drin. "Go, go, go", ruft Buenaventura Emre Can hinterher. Jetzt fetzt's ein bisschen. Nix mehr mit Show-Training. Dafür hat Pep mit seiner Ansprache gerade gesorgt.

17.42 Uhr: Jetzt ist Guardiola in seinem Element. Die Spieler sammeln sich um ihn und Guardiola erklärt gestenreich, dass ihm das wohl alles irgendwie zu lasch war. Die Spieler sind offensichtlich noch auf "Showtraining" eingestellt. Er nicht. Er rudert, schreit, deutet. Nicht nur mit Händen und Füßen, der ganze Pep bebt, die Augen sind weit aufgerissen. Er klopft sich auf die Oberschenkel, deutet mit dem rechten Zeigefinger an: "Nein, nein, nein!" Die Spieler schauen ein bisschen spärlich. Und jetzt nochmal das Ganze. Übung von vorne.

17.40 Uhr: Sobald sich Spieler auf zehn Metern den Zuschauerrängen nähern, brandet an der jeweiligen Stelle Applaus auf. "Ribéééryyyyyyyy", kreischen dann die Kinder. Auch: "Gomeeeeeeez!" Vielleicht das vorletzte Mal. Morgen gibt's ja nochmal eine Einheit in der Arena.

17.39 Uhr: Also manche Spieler kapieren die Übung auf Anhieb, andere nicht. Natürliche Auslese, eben. Kroos kriegt's jetzt nochmal von Torrent erklärt. Jetzt: Abpfiff. Von Hermann Gerland. Der Tiger wacht offenbar über die Stoppuhr.

17.36 Uhr: Manche Spieler schießen nach dem Ende des Parcours aufs leere Tor, nur so aus Spaß. Gomez schießt daneben. Ribéry trifft. Boateng und Kroos haben's zu locker angehen lassen, bekommen gleich mal einen seichten Einlauf von Übungsleiter Buenaventura. Die drei Torhüter - Neuer, Starke, Raeder - wärmen sich derweil mit Tapalovic in einer Ecke vor der Südkurve auf.

17.31 Uhr: Neben uns wird Markus Hörwick, der Mediendirektor, interviewt. Er sagt: "Er fasziniert uns im Moment wirklich alle." Der Pep. "Er hat Charisma, Charme. Wir sind überrascht, wie gut er schon Deutsch spricht. Das wichtigste ist, dass er ehrliche Arbeit abliefern will. Er ist ein großartiger Trainer, aber kein Messias." Na klar.

17.29 Uhr: So. Stellungswechsel. Das Kreisspielen hat sich ermüdet. Jetzt nehmen die Spieler in drei Gruppen im Sechzehner vor der Südkurve ihren Platz ein. Pep fungiert zentral davor als Anspielstation. Die Spieler laufen dann jeweils weiter geradeaus und durchqueren einen Parcour. Ribéry ist als zweites dran, trippelt noch ein bisschen unsicher. Dann winkt er ins Publikum. Applaus brandet auf.

17.26 Uhr: Pep Guardiola steht ja eigentlich hier sehr inoffiziell auf dem Rasen - denn Verträge starten im Fußballgeschäft klassischerweise am 1. Juli. Jupp Heynckes' Vertrag läuft offiziell ja auch erst am 30. Juni aus. Bayern hat für ein paar Tage also eigentlich zwei Trainer. Und ob Pep die Tage bis Montag unentgeltlich arbeitet, quasi als Praktikum? Naja, bei einem geschätzten Gehalt von 11 Millionen Euro im Jahr ist das verschmerzbar.

17.22 Uhr: Also - der siebte Amateur, der mittrainiert, ist jetzt auch identifiziert. Illi Sallahi, ein 19-Jähriger aus der U19.

17.21 Uhr: Was Mario Gomez so macht? Mittrainieren. Was bleibt ihm anderes übrig? Die Frage ist, ob der Stürmer am Wochenende bei den ersten Test gegen den Fanclub Wildenau (Sa. in Weiden) und beim TSV Regen (So.) eingesetzt wird - oder ob er für etwaige Interessenten geschont wird. Die wollen ja nicht, dass er sich verletzt. Andererseits hat Bayern zunächst, da Mandzukic und Pizarro noch Urlaub haben bis zum Trainingslagerstart am 4. Juli, nur noch Nachwuchsstürmer Patrick Weihrauch für vorne im Kader. Muss halt der Müller Thomas stürmen.

17.20 Uhr: Jetzt geht's rüber vor die Gegentribüne, ins letzte Fleckchen Sonne. Die Fans auf der Ostseite klatschen, jetzt sehen sie die Spieler - und Pep - von nah.

17.16 Uhr: Neben Pep kümmern sich noch sieben weitere Männer in weiß um die 23 Spieler. Neben den Co-Trainern Domenec Torrent (neu) und Hermann Gerland sind's die Fitnesstrainer Kornmayer, Buenaventura (neu), Thomas Wilhelmi sowie der Video-Analyst Carles Planchart (neu) und der Torwarttrainer Toni Tapalovic.

17.15 Uhr: Die sieben Amateurspieler sind: Rico Strieder (20), Benno Schmitz (18), Alessandro Schöpf (19), Daniel Wein (19), Julien Green (18), Vladimir Rankovic (19) und ein Mr. X, den man gerade noch nicht identifizieren kann.

17.14 Uhr: Ein Wort zu Peps Outfit - Fußballschuhe Marke "Kaiser", in schwarz, old-school. Dunkelblaue, kurze Hose, weiße Trainingsjacke. Und die Hände lässig in den Hosentaschen.

17.12 Uhr: "Ihr acht", deutet Pep jetzt, "spielt jetzt Fünf gegen Zwei". Also so ungefähr. Eckerlspui, sagt man in Bayern. Oder Kreis. Tratze, sagt man in nördlichen Gefilden. Jedenfalls versuchen zwei Mann in der Mitte den Ball zu kriegen, den die Spieler außenrum sich direkt zuspielen. Wer in erwischt, darf raus. Drei Gruppen, Pep schaut sich alle an.

17.09 Uhr: Von den angekündigten Profis sind alle 16 da. Auch Gomez. Ergänzt wird mit Spielern aus der A-Jugend. Es fehlen: die verletzten Götze (Muskelfaserriss) und Badstuber (Kreuzbandriss) sowie die noch im Urlaub befindlichen David Alaba, Daniel Van Buyten, Arjen Robben, Mario Mandzukic, Xherdan Shaqiri und Claudio Pizarro, und die beim Confed-Cup eingesetzten Dante, Luiz Gustavo und Javi Martínez.

17.05 Uhr: So. Erste Amtshandlung: Kreis bilden. Die erste Übung erklärt aber Physio Andreas Kornmayer. Alle Spieler reihen sich am Mittelkreis auf, machen lockere Übungen. Die macht Lorenzo Buenaventura, der neue Fitnesscoach mit Winnetoo-Frisur, vor. Domenec Torrent, Peps neuer Co, bespricht sich derweil mit Hermann Gerland. 23 Spieler zählt man.

17.02 Uhr: Da isser, der Pep. "Hermaaaaaann!", schreit einer ganz laut, wegen Gerland. Philipp Lahm ist der erste Spieler, der da ist. Und da ertönt auch schon der "Stern des Südens". Verhaltener Applaus, alles in allem.

17.00 Uhr: Was ist da los? Unpünktlich, die Herren! Auf der Haupttribüne werden die Fans ein bisserl wepsert, kramen hektisch Fotoapparate und Handykameras raus. Geht ja schließlich jede Minute los. Wie viele Zuschauer da sind? Mann kann's nur schätzen, aber es sind wohl sicher nicht mehr als 5000.

16.55 Uhr: Der Stadion-DJ läuft jetzt langsam heiß. Nach "Ghostbusters" und "Wild Boys" schwenkt er um aufs herrlich kitschige "Tage voller Sonne" - eine eher neuere Bayern-Hymne.

16.53 Uhr: Hat ein bisschen was von Familienpicknick hier. Picknick mit Pep. Hinter den Trainerbänken haben Fans dutzendweise Trikots ausgelegt, auf denen die Spieler unterschreiben sollen. In Reihe drei steht ein Mann mit Kriegsbemalung (rot-weiß) und trägt ein Klinsmann-Trikot aus der Saison 1995/1996. Kommt aber nicht aus dem Kreisgebiet, man schätzt: ein Inder oder Pakistani.

16.50 Uhr: Rein TV-mäßig ist natürlich auch etwas geboten. Der Kollege Christian Ortlepp von Sport1 ist schräg hinter dem AZ-Tickerer schon auf Sendung. Wolff Fuß kommentiert live für Sky. Natürlich nicht bierernst, wie er uns gerade versicherte.

16.45 Uhr: Bei genauerer Betrachtung eignet sich der aufgebaute Parcours hervorragend für ein handelsübliches Zirkeltraining. Wissen Sie noch, damals im Sportunterricht? Eben. Wenigstens isses hübsch bunt; gelbe Hütchen, rote Hütchen, blaue Hütchen, weiße Hütchen, gelbe und grüne... nennen wir sie mal Stolperfallen, neongelbe und rote Stangen und ein einsames, orangenes Mauer-Männchen. Sechs Bälle liegen auch rum, der Rest ist noch im Ballnetz.

16.40 Uhr: Aha. Dieter Nickles vom "FCB.de" erklärt per Stadionmikrofon, dass es sich heute um ein "normales Training" handeln wird. Es gibt also keine Extra-Präsentation der Spieler mit Namen rufen, Konfetti und so. Einfach nur: Training. Ersten Applaus der mittlerweile vielleicht 3000, 4000 Fans für Hermann Gerland, der gerade die Physios um Lorenzo Buenaventura vom Platz gepfiffen hat.

16.38 Uhr: Mittrainieren heute sollen also Gomez, Philipp Lahm, Manuel Neuer, Franck Ribéry, Thomas Müller, Jerome Boateng, Rafinha, Diego Contento, Jan Kirchhoff, Tom Starke, sowie die Nachwuchskräfte Emre Can, Mitchell Weiser, Lukas Raeder, Patrick Weihrauch und Pierre-Emile Höjbjerg. Auch Toni Kroos ist nach einem Muskelbündelriss wieder fit. Bastian Schweinsteiger dagegen hat drei Wochen nach einer kleinen Knöchel-OP noch ein paar Probleme, soll sich noch nicht voll im Mannschaftstraining reinhauen.

16.35 Uhr: Wer ist heute überhaupt alles dabei? Mario Gomez wird nach Angaben des FC Bayern am Mittwochabend wie geplant am Auftakttraining teilnehmen - obwohl er gerne den Verein verlassen würde. Schau mer gleich mal ob er tatsächlich mit raus läuft. Die ersten Hütchen und Parcours sind schon aufgestellt. Da war Hermann Gerland wohl schon fleißig... Das Training startet übrigens um 17 Uhr.

16.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker zur ersten Trainingseinheit des FC Bayern unter Pep Guardiola in der Allianz Arena! "You give love a bad name" läuft aus den Lautsprechern. Hoffentlich kein böses Omen! Die ersten Fans sitzen schon auf der Gegengerade in der Sonne. 25.000 - das Maximalkontingent für heute - werden's aber mit ziemlicher Sicherheit nicht.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren