Bayern-Star Robert Lewandowski: Ballon d'Or? "Jeder kann sehen, was ich geleistet habe"

Robert Lewandowski gilt als einer der Top-Favoriten auf den diesjährigen Ballon d'Or. Der Stürmer-Star des FC Bayern gibt sich vor der Verleihung Ende November selbstbewusst. "Meine Leistungen sprechen für sich selbst", sagt der Pole.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torgarant des FC Bayern: Robert Lewandowski
Torgarant des FC Bayern: Robert Lewandowski © IMAGO / Sven Simon

München - Macht Robert Lewandowski seine persönliche Trophäensammlung bald endgültig komplett? Am 29. November kürt das französische Fachmagazin "France Football" wieder den besten Fußballer des Globus mit renommierten Ballon d'Or. Zu den 30 Nominierten gehört freilich auch der Stürmer-Star vom FC Bayern, der als einer der Top-Favoriten gehandelt wird.

An Argumenten mangelt es nicht: In der abgelaufenen Saison erzielten der Pole wettbewerbsübergreifend 48 Tore in 40 Spielen, dazu bereitete er neun weitere vor. Mit 41 Toren in 29 Bundesliga-Partien stellte er außerdem den eigentlich als unerreichbar geltenden Rekord von Gerd Müller ein.

Lewandowski: "Jeder kann sehen, was ich geleistet habe"

Schon im vergangenen Jahr, als die Bayern angeführt von einem überragenden Lewandowski das Triple gewannen, galt der Angreifer als Top-Favorit auf den Titel. Anders als die Auszeichnung zum Fifa-Weltfußballer, die sich Lewandowski sicherte, wurde die Vergabe des Ballon d'Or 2020 aufgrund der Corona-Pandemie allerdings abgesagt. In diesem Jahr führt an Lewandowski aber kaum ein Weg vorbei, da sind sich Experten und Beobachter einig!

Entsprechend selbstbewusst gibt sich die polnische Tormaschine. "Meine Leistungen sprechen für sich selbst, denn die letzten zwei Jahre waren ein großer Erfolg. Jeder kann sehen, was ich geleistet habe und weiter leiste", sagt der Stürmer im Interview mit der "Marca".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lewandowski weiter: "Es macht mich stolz, wenn man sich ansieht, was ich alles erreicht habe. Nicht nur dieses Jahr, sondern auch vergangenes Jahr, als die Zeremonie abgesagt wurde, habe ich viele Titel gewonnen und viele Tore geschossen."

Neben dem Bayern-Star werden auch die beiden Chelsea-Stars Jorginho und N'Golo Kanté als Favoriten gehandelt. Beide gewannen in der abgelaufenen Saison die Champions League, Jorginho sicherte sich zudem mit Italien bei der Europameisterschaft in diesem Sommer den Titel.

Lewandowski hat schon fast alle individuellen Titel gewonnen

Am meisten verdient hätte es sich allerdings Lewandowski, meint dessen Trainer Julian Nagelsmann. "Den Ballon d'Or hätte er verdient - und in meinen Augen muss er die Auszeichnung auch gewinnen, da er in den letzten drei Jahren so unglaublich konstant wie im Grunde kein anderer gespielt hat", sagt der Bayern-Coach im AZ-Interview.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Der 33-Jährige würde mit dem Ballon d'Or seine ohnehin schon beeindruckende persönliche Trophäensammlung endgültig komplettieren. In Polen und Deutschland wurde Lewandowski insgesamt bereits elf Mal zum Fußballer des Jahres gewählt. Seit seinem Wechsel in die Bundesliga 2010 wurde er alleine sechs Mal Torschützenkönig, mit 357 Toren belegt er mittlerweile hinter Gerd Müller (427) Platz zwei der ewigen Torschützenliste in Deutschlands höchster Spielklasse.

Im vergangenen Jahr wurde er von der Fifa als Weltfußballer und von der Uefa als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Fehlt eigentlich nur noch der Ballon d'Or - der soll am 29. November dazukommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren