"Rufmord"-Vorwurf gegen Yeliz Koc: Natascha Ochsenknecht schaltet Anwalt ein

Wie ist es zur Reality-Show "Diese Ochsenknechts" gekommen? Yeliz Koc behauptet, ihre Schwester habe den Deal eingefädelt. Familien-Oberhaupt Natascha will das aber nicht auf sich sitzen lassen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Natascha Ochsenknecht will Vorwürfe von Yeliz Koc nicht auf sich sitzen lassen.
Natascha Ochsenknecht will Vorwürfe von Yeliz Koc nicht auf sich sitzen lassen. © imago images/Future Image

In der Sendung "Diese Ochsenknechts" zeigt sich Familie Ochsenknecht von ihrer privaten Seite. Da werden auch unschöne Geschichten wie der Einsatz der Steuerfahndung gegen Jimi Blue oder das Lippen-Geständnis von Tochter Cheyenne mit der Öffentlichkeit geteilt. Doch das Format soll angeblich nur zustande gekommen sein, weil Yeliz Koc und ihre Schwester Filiz den Deal mit einer Produktionsfirma arrangiert haben sollen. Das zumindest behaupten die beiden in ihrem Podcast "Bad Boss Moms". Doch Natascha Ochsenknecht sieht das offenbar ganz anders und will gegen diese Aussagen sogar mit einem Anwalt vorgehen.

Yeliz Koc über Ochsenknecht-Familie: "Ich finde das komplett undankbar"

"Die Familie Ochsenknecht versteht das komplett falsch oder will das, glaube ich, nicht wahrhaben", poltert Yeliz Koc gegen TV-Clan. "Meine Schwester hat das Ganze zustande gebracht." Eigentlich soll geplant gewesen sein, dass auch die Ex von Jimi Blue und deren Schwester in der Show dabei sind. Doch die beiden Frauen seien rausgeekelt worden. "Ich finde das komplett undankbar, dass nicht einer aus der Familie zu meiner Schwester Danke gesagt hat", so Yeliz Koc in dem Podcast.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Natascha Ochsenknecht wehrt sich gegen Vorwürfe: "Das ist Rufmord"

Ochsenknecht-Familienoberhaupt Natascha will diese Anschuldigungen von Yeliz Koc nicht auf sich sitzen lassen und feuert zurück. "Trotz Gesprächen und Bitten werden seit Monaten immer wieder über unsere Familie, über Jimi und über mich Lügen verbreitet", schreibt sie dazu in einem Instagram-Statement. Sie selbst und ihre Liebsten seien deshalb sogar bedroht worden. "Das ist Rufmord." Natascha Ochsenknecht habe aufgrund dieser Behauptungen jetzt sogar einen Anwalt eingeschaltet.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Wer hatte die Idee zur Reality-Show "Diese Ochsenknechts"?

Auch die Produktionsfirma der Reality-Show "Diese Ochsenknechts" hat sich dazu geäußert und gegenüber "Bild" klargestellt, dass Natascha Ochsenknecht die Idee zu der Sendung gehabt habe. "In einem sehr frühen Konzeptstadium unserer Show war Yeliz als Lebensgefährtin von Jimi für die Serie mit eingeplant gewesen", heißt es in einem Statement. "In diesem Zusammenhang hat ihre Schwester und Managerin Filiz Rose-Koc von uns einen Vertragsentwurf für die Teilnahme von Yeliz an der Show zugesandt bekommen, den sie in der Folge weder angenommen noch abgelehnt oder kommentiert hat."

Der Streit zwischen Yeliz Koc und dem Ochsenknecht-Clan geht damit wohl in die nächste Runde. Dabei dachte man bereits, dass die Differenzen beigelegt seien, als sich die TV-Beauty mit ihrem Promi-Ex und der gemeinsamen Tochter vor wenigen Wochen zusammen in Thailand zeigte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
1 Kommentar
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare