Landtagswahl 2018 Ergebnisse und Wahlbeteiligung der Stimmkreise

, aktualisiert am 15.10.2018 - 11:30 Uhr
Neun Stimmkreise gibt es in München: Die Ergebnisse sind so unterschiedlich, wie die Stadtteile selbst. Foto: dpa, AZ/Markus Giese

Nach der Wahl hat die CSU ihre absolute Mehrheit im Landtag verloren. Wie haben die Parteien in München abgeschnitten? Und welcher Kandidat konnte in welchem Stimmkreis das Direktmandat holen? Eine Übersicht.

 

München - Was die Münchner nach der Landtagswahl 2018 besonders interessieren dürfte, ist, wie in ihrem eigenen Stimmkreis gewählt wurde. Die Direktkandidaten haben in den Wahlbezirken größtenteils einen sehr persönlichen Wahlkampf geführt, ihre Namen und Gesichter schmücken dutzende Wahlplakate in der Nachbarschaft.

Für viele der unbekannteren Kandidaten ist die Erststimme der Wähler außerdem maßgeblich dafür, ob sie es überhaupt in den Landtag geschafft haben oder nicht. Im Folgenden finden Sie das Wahlergebnis in jedem Stimmkreis, sowie die Wahlbeteiligung in den neun verschiedenen Wahlbezirken und dem Direktkandidaten, der den Wahlbezirk für sich entscheiden konnte. 

Landtagswahl 2018: Die Ergebnisse aus München ließen auf sich warten

Viele Wähler in München hatten sich erst spät in die Schlangen vor den Wahllokalen gestellt. Das KVR rechnete daher erst gegen 23 Uhr mit den ersten Ergebnissen aus den Stimmkreisen in München. Tatsächlich dauerte es bis weit nach Mitternacht bis dieneun Münchner Stimmkreise ausgezählt waren. 

Die Ergebnisse der einzelnen Münchner Stimmkreise

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading