Verletzung schlimmer als gedacht? Bericht: Benjamin Pavard fehlt dem FC Bayern die gesamte Saison

Wird dem FC Bayern wohl für mehrere Wochen fehlen: Rechtsverteidiger Benjamin Pavard. Foto: imago/Philippe Ruiz

Benjamin Pavard hat sich beim ersten Mannschaftstraining des FC Bayern am Fuß verletzt. Die Verletzung könnte schlimmer als zunächst angenommen sein. Einem Bericht zufolge kann Hansi Flick in dieser Saison nicht mehr auf Pavard zurückgreifen.

 

München - Wie schwer ist die Verletzung von Benjamin Pavard?

Wie die französische "L'Équipe" berichtet, soll der Rechtsverteidiger für vier bis sechs Wochen und damit auch für die gesamte restliche Saison ausfallen. Damit verpasst der 24-Jährige, bei einem möglichen Weiterkommen im Achtelfinale gegen Chelsea, also auch das gesamte Champions-League-Turnier in Lissabon. Die "L'Équipe" beruft sich dabei auf Angaben des medizinischen Personals des FC Bayern.

Pavard: Im ersten Mannschaftstraining verletzt

Pavard hatte sich am Sonntag im ersten Mannschaftstraining der Bayern verletzt. Kurze Zeit später folgte die Diagnose: Der Franzose erlitt eine Bandverletzung an der linken Fußwurzel. Über die Ausfallzeit machten die Münchner jedoch keine Angaben. Anfangs wurde davon ausgegangen, dass Pavard das Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea verpassen würde. Nun sieht es weitaus schlimmer aus.

Fest steht: Flick wird es schwer haben, den Ausfall von Pavard zu kompensieren. Der Franzose war als Rechtsverteidiger gesetzt und konnte als Dauerbrenner in der Defensive überzeugen. Eine mögliche Alternative ist nun Joshua Kimmich, der in dieser Saison aber eher im zentralen Mittelfeld glänzt.

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading