Stimmen zum Pokal-Aus Bayern geschockt: "Rückschlag erstmal verdauen"

, aktualisiert am 27.04.2017 - 06:06 Uhr
Riesige Enttäuschung bei den Spielern des FC Bayern nach der Halbfinal-Niederlage gegen Borussia Dortmund. Foto: imago

Diese Niederlage muss der FC Bayern München erst einmal sacken lassen: Innerhalb von fünf Minuten dreht der BVB die Partie. Maßlose Enttäuschung beim Titelverteidiger, der nun so schnell wie möglich die Meisterschaft klarmachen möchte.

 

München - 2:3 hieß es am Ende - und zwar für den BVB. Für Philipp Lahm, der seine Karriere beendet, ist das Resultat eine Riesenenttäuschung. Für Thomas Tuchel ist es hingegen "der Wahnsinn". Die Stimmen zur Halbfinal-Partie im DFB-Pokal:

Philipp Lahm: "Bei uns herrscht eine große Enttäuschung. Wir haben uns viel vorgenommen, das hat man bis zum 2:2 auch gesehen, dass wir unbedingt ins Finale wollten. Wir haben die erste Viertelstunde nicht gut gespielt, haben uns dann aber gesteigert. Diesen Rückschlag müssen wir erst einmal verdauen. (...) Wir hätten das Spiel gewinnen müssen bei den Chancen, die wir hatten. So schwer, wie das heute auch fällt, werde ich versuchen, die letzten Wochen meiner Karriere noch zu genießen."

David Alaba: "Wir hatten genug Chancen, um den Sack zuzumachen. Wenn man die Chancen liegen lässt, wird das bestraft. Dortmund hat das cool gemacht und seine Chancen genutzt."

Sven Ulreich: "Wir haben unsere eindeutigen Chancen nicht genutzt und Dortmund zurückkommen lassen. Das ist sehr bitter. Es ist keine optimale Saison jetzt, weil wir in beiden Pokalwettbewerben ausgeschieden sind. Wir müssen alle Kräfte mobilisieren und die Meisterschaft so früh wie möglich klar machen."

Mats Hummels: "Das ist eine große Enttäuschung. Es lag an niemandem anders, als an uns selbst. Das wird uns noch beschäftigen. Vielleicht wird das Aus für etwas Ähnliches sorgen wie 2012, dass hier richtig etwas vorangetrieben wird."

Robert Lewandowski: "Wir haben gut gespielt, aber zu einfache Tore bekommen. Wir müssen jetzt auf die Bundesliga schauen. Wenn du drei Titel gewinnen kannst und nur Meister wirst, ist das ein bisschen enttäuschend. In dieser Position, in der wir jetzt sind, fehlt etwas. Wir müssen schauen, was in Zukunft passiert. Es ist nicht perfekt im Moment."

Karl-Heinz Rummenigge: "Wir sind sehr enttäuscht. Wenn man der Mannschaft etwas vorwerfen kann, dass sie sehr viele Torchancen hat liegen lassen. Wir haben gut gespielt, aber wir müssen das 3:1 machen. Die erste Halbzeit war mit das Beste, was ich hier in dieser Saison gesehen habe."

Michael Zorc: "Es ist eine große Genugtuung. Wir hatten heute vielleicht das nötige Glück, das wir in den vergangenen Wochen nicht hatten. Heute war alles drin in dem Spiel."

Marco Reus: "Wir haben nicht schlecht angefangen. Nach dem 1:2 haben nicht mehr so viele an uns geglaubt. Wir wollten unbedingt nach Berlin. Jetzt freuen wir uns auf das Finale gegen Frankfurt."

Thomas Tuchel: "Wir haben 1:2 zurückgelegen und dann noch gewonnen. Das ist der Wahnsinn. Das 1:4 in der Liga hatten wir komplett abgehakt. Heute haben wir 20 Minuten gut gespielt und dann nachgelassen. Nach der Pause haben wir uns nach und nach gesteigert, ab der 60. Minute war es dann sehr gut. Sicher haben wir auch etwas Glück gehabt."

 

15 Kommentare