Stars liebäugeln mit Abschied FC Bayern: Matthäus rät Alaba und Thiago von Wechsel ab

Ex-Bayern-Profi: Lothar Matthäus. Foto: imago/Revierfoto

Was passiert mit David Alaba und Thiago? Der FC Bayern würde gerne mit seinen Leistungsträgern verlängern, doch beide zögern. Lothar Matthäus rät beiden zu einem Verbleib - und liefert Argumente für die Bayern.

 

München - Lothar Matthäus wünscht sich, dass David Alaba und Thiago über die Saison hinaus beim FC Bayern bleiben. Die Verträge des Duos laufen jeweils im Sommer 2021 aus, beide Stars zögern noch mit der Vertragsverlängerung.

Für Matthäus ist der Fall klar, ein Verbleib in München wäre für die Spieler persönlich die richtige Entscheidung. "Ich sehe sportlich und wirtschaftlich nicht nur, aber vor allem in der heutigen Zeit keinen Verein, bei dem man es besser haben könnte", schreibt der ehemalige Bayern-Profi in seiner Kolumne für "Sky Sport".

Matthäus: Trainerposten "überragend besetzt"

Der Trainerposten sei mit Hansi Flick "überragend besetzt" auch von der aktuellen Führungsriege um Karl-Heinz Rummenigge, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic ist der Rekordnationalspieler überzeugt.

Da Thiago aber mit einer Vertragsverlängerung zögert, obwohl ihm laut "Bild" ein unterschrschriftsreifes Angebot vorliegt, rechnet Matthäus mit einem Abgang des Spaniers. Der Ex-Weltfußballer könne verstehen, "dass Spieler irgendwann nochmal Lust auf eine neue Liga, eine neue Herausforderung und einen neuen Klub haben können". Thiago soll beim FC Liverpool Begehrlichkeiten geweckt haben.

Matthäus über Alaba: "Kann ihn mir nicht in anderem Trikot vorstellen"

Bei Alaba hofft Matthäus dagegen auf einen Verbleib. Der Österreicher, der in der FCB-Jugend ausgebildet wurde sei zu einer "Bayern-Institution" geworden. "Bei Alaba ist es ehrlich gesagt einfach so, dass ich ihn mir nicht in einem anderen Trikot vorstellen kann und will", so Matthäus.

Die Leistung, die der 28-Jährige aktuell als Innenverteidiger zeigt, sei "einfach nur unglaublich". Deshalb hofft Matthäus Alaba noch lange im Bayern-Trikot zu sehen. Dafür müsste der Österreicher aber wohl noch in diesem Sommer verlängern. Im Fall Thiago hat Rummenigge bereits angekündigt, dass der Verein seine Stars nicht ablösefrei ziehen lassen will.

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading