Sportdirektor exklusiv über Davies Hasan Salihamidzic: "Auf so einen Spieler haben unsere Fans gewartet"

Kann mit seiner Entdeckung Alphonso Davies höchst zufrieden sein: Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Foto: imago/Revierfoto

Exklusiv in der Abendzeitung erklärt Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic den Aufstieg seiner Entdeckung Alphonso Davies. "Er kann ein ganz wichtiger Spieler des FC Bayern werden."

 

München - Er ist sein Spieler, seine Entdeckung. Er war sein Risiko. Doch es ist gut gegangen, mehr noch: Inzwischen weiß man, dass Alphonso Davies (19) ein Volltreffer ist. Für den FC Bayern – und vor allem für ihn: für Hasan Salihamidzic (42).

Der Sportdirektor und sein Scouting-Team entdeckten Davies vor gut einem Jahr im fernen Vancouver, Anfang 2019 wechselte das Talent schließlich für zehn Millionen Euro nach München (die Ablöse kann noch auf 19 Millionen ansteigen). Statt Applaus gab es für Salihamidzic Spott. Heute muss man den Transfer anders bewerten, viel positiver. Denn Davies hat sich zum Stammspieler entwickelt, er ist DIE Entdeckung der Saison. Ganz zur Freude von Salihamidzic.

"Wir haben Alphonso Davies vor einem Jahr verpflichtet, weil wir in ihm eines der größten Talente seines Jahrgangs sehen", sagt Salihamidzic nun in der AZ und ergänzt: "Es freut uns sehr, dass er das in den vergangenen Wochen Spiel für Spiel bestätigt. Und unsere Fans lieben ihn. Auf so einen jungen Spieler, der so unbeschwert mit seiner Geschwindigkeit, seiner Technik und körperlichen Robustheit aufspielt, haben sie gewartet."

Davies ist mittlerweile Stammspieler

In der Partie gegen Bayer Leverkusen an diesem Samstag (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) wird Davies abermals zur Startformation von Coach Hansi Flick gehören. Das ist keine Überraschung mehr. Sieben Mal in Folge stand der Kanadier zuletzt über 90 Minuten auf dem Platz und spielte meistens gut. Manchmal, wie gegen Dortmund (4:0), sogar brillant.

Freilich profitiert Davies davon, dass die Verteidiger Niklas Süle und Lucas Hernández monatelang ausfallen und David Alaba in der Innenverteidigung gebraucht wird. Und doch: Der Youngster hat sich als erstklassige Alternative erwiesen.

"Ich habe immer gesagt, dass das unser Weg sein muss in diesen wilden Transferzeiten: Wir brauchen Qualität, die uns sofort hilft und deshalb nicht billig zu haben ist. Und wir brauchen Talent mit einem Qualitätsversprechen", erklärt Salihamidzic weiter: "Alphonso kann ein ganz wichtiger Spieler des FC Bayern werden. Wir haben die Aufgabe, ihn zu fördern, zu fordern, auch zu schützen."

Youngster mit Startschwierigkeiten beim FC Bayern

Zu Beginn seiner Bayern-Zeit sah es für Davies noch kompliziert aus. Im Winter-Trainingslager in Katar tat er sich ebenso schwer wie in der vergangenen Rückrunde. Doch nach und nach kam Davies, der in einem Flüchtlingslager in Ghana geboren wurde und im Alter von fünf Jahren mit seinen Eltern nach Ontario umsiedelte, dem Bayern-Niveau näher. Niko Kovac hatte schließlich die Idee, Davies als Linksverteidiger einzusetzen. Diese Umstellung sei "sehr einfach" gewesen, sagt Davies rückblickend, "weil ich das schon in Vancouver gespielt habe. Ich muss die Position nur noch besser lernen."

Nun ja: Es klappt schon ziemlich gut beim Youngster, dessen Freundin Jordyn Huitema (18) ebenfalls Fußball spielt und es ins kanadische Nationalteam geschafft hat. Davies' Vorteil: Er kann von einem echten Crack lernen. "Mit David Alaba habe ich einen der besten Linksverteidiger der Welt neben mir und er hilft mir auch. Dafür bin ich sehr dankbar", sagt er.

Und überhaupt: Einen solch rasanten und schnellen Aufstieg bei einem der Top-Klubs Europas hätte Davies wohl selbst nicht erwartet. "Dass ich jetzt in der Bundesliga, der Champions League und dem Pokal zum Einsatz komme, ist ein Traum für mich. Meine Familie ist total stolz auf mich und ruft mich jeden Tag an." Zu Recht!

Salihamidzic ist ebenfalls sehr zufrieden mit seiner Entdeckung und sagt in der AZ. "Ich freue mich vor allem auch deshalb über die Leistung von Alphonso, weil er beweist: Man bekommt als junger Spieler beim FC Bayern Chancen, wenn man an seiner Entwicklung arbeitet und die Qualität stimmt."

Lesen Sie auch: Plötzlich wieder gesetzt? Flick erklärt seinen Coutinho-Plan

4 Kommentare