Neues dynamisches Duo Batman und Robin beim FC Bayern: Was Salihamidzic zu Kahns Helfer macht

Der Superheld und sein fleißiger Helfer: Wie bei Batman und Robin ist auch die Rollenverteilung in der neu sortierten Chefetage des FC Bayern ziemlich klar. Foto: imago, AZ-Montage

2001 gewannen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic gemeinsam den Henkelpott, nun sollen sie den FC Bayern in die Zukunft führen. Die Rollenverteilung zwischen den einstigen Double-Helden ist eindeutig.

 

Doha/München - Die Fans in Doha machen mächtig Lärm, als einer ihrer größten Bayern-Helden aus dem Teamhotel "Al Aziziyah" kommt. "Ollliii, Ollliii!", rufen einige, Oliver Kahn (50), der neue Vorstand und einstige "Titan", nähert sich, dann erfüllt er die Autogramm- und Fotowünsche, so mancher Anhänger wirkt nervös, von der Aura Kahns überwältigt. Ein katarischer Kameramann lässt sich ein Paar Torwarthandschuhe vom früheren Weltklassekeeper unterschreiben.

Kahns Partner, der direkt neben ihm läuft, wird kaum wahrgenommen. Hasan Salihamidzic (43), Bayerns Sportdirektor, hat die Hände in den Hosentaschen vergraben, er wartet in der Mittagssonne auf seinen Mitspieler und Kapitän von einst, mit dem er 2001 die Champions League gewann. Als beide später nach dem Training wieder zurück Richtung Hotel gehen, wird ein Foto geknipst, auf dem "Brazzo" Kahn gerade eine Wasserflasche reicht. Und schon werden Kommentare über den "Wasserträger" Salihamidzic verfasst.

Das ist natürlich ungerecht und schlichtweg falsch, weil der Sportdirektor eine wichtige Rolle bei Bayern einnimmt, komplizierte Transferfragen beantwortet und mit Alphonso Davies (19) immerhin schon einen jungen Topspieler verpflichtet hat. Doch gleichzeitig gibt es keinen Zweifel daran, wer bei Bayern Chef und wer Assistent ist: Kahn soll den Klub als Vorstandsvorsitzender (ab 2022) in eine erfolgreiche Zukunft führen, Salihamidzic (Vorstand ab Sommer 2020) hilft ihm dabei. "Oliver Kahn und ich haben schon einige Gespräche geführt. Wir kennen uns wirklich gut, haben einen sehr guten Draht zueinander", sagt Salihamidzic am Donnerstag: "Wir haben im Trikot die Champions League gewonnen – und wir wollen das im Anzug jetzt auch."

Dies ist das ambitionierte Ziel der Münchner, auch Kahn sprach bei seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag davon, in jedem Bereich und in jedem Wettbewerb "die Nummer eins" sein zu wollen. Dafür braucht er, der Stratege, der mit Intelligenz, großem Willen und finanzieller Stärke den Masterplan schmiedet, einen loyalen und emsigen Partner, der ihn dabei unterstützt. Eine Rollenverteilung, die schon bei Batman und Robin gut funktionierte. Und die nun bei Bayern mit den Helden Kahn und Salihamidzic, diesem dynamischen Duo, Erfolg bringen soll.

Kahn und Salihamidzic legen Fokus auf den Nachwuchs

"Der sportliche Bereich ist die Verantwortung von Hasan Salihamidzic", stellte Kahn klar: "Ich bin ein absoluter Teamplayer. Natürlich werde ich aber auch meine Erfahrung und mein Wissen einbringen." Ein sehr wichtiges Thema für Kahn und Salihamidzic ist der Nachwuchs. "Hier wollen wir absolute Spitze werden", sagte Kahn. "Es muss uns gelingen, wieder Identifikationsfiguren zu haben. Und eine Spielidee, die Bayern-München-like ist, an der sich die Zukunft ausrichten soll, auch was den Trainer betrifft." Speziell Salihamidzic ist nun gefordert, Kahns Vision mit Leben zu füllen.

In der Mannschaft kommt die Rückkehr des Titans gut an. "Kahn ist als Spieler ein Vorbild gewesen, wie er diesen Verein auf dem Platz geführt hat", sagt David Alaba auf Nachfrage der AZ: "Er ist eine Person mit sehr vielen Emotionen, er weiß genau, was er möchte." Thomas Müller kann sich gut daran erinnern, wie er die fast übernatürlichen Torhüterleistungen Kahns als junger Bayern-Fan verfolgte. 2001 im Champions-League-Finale gegen Valencia sei der Keeper mit drei gehaltenen Elfmetern "der Protagonist", gewesen, sagt Müller. Leider habe er selbst nicht mehr mit Kahn zusammengespielt. Müller: "Ich hätte gerne das Gefühl kennengelernt, wie es ist, ihn zu überwinden."

Nun kann er zumindest den Vorstand Kahn kennenlernen. An diesem Freitag startet Bayerns neues Führungsduo in seine erste gemeinsame Dienstreise, Kahn und Salihamidzic fliegen mit dem Team nach Nürnberg, um am Samstag das Testspiel gegen den Club anzuschauen. Die Zukunft in der Chefetage hat begonnen.

Lesen Sie auch: Erster Machtkampf zwischen Salihamidzic und Flick?

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading